IBM entwickelt die weltweit erste Public Cloud für den Finanzsektor


Armonk/Ehningen - 06 Nov 2019: IBM hat die weltweit erste Public Cloud für Finanzdienstleister entwickelt und wird allen Finanzdienstleistungsinstituten und deren IT-Anbietern die Möglichkeit eröffnen, diese Plattform zu nutzen.

Als erster Partner und Kunde bringt die Bank of America wichtige Applikationen und Workloads auf diese Public Cloud, um den Anforderungen ihrer 66 Millionen Kunden bezüglich Datenschutz und Sicherheit nachzukommen.

Die Plattform bietet die Vorteile und Flexibilität einer Public Cloud und kann Finanzdienstleistern gleichzeitig helfen, den hohen Anforderungen bezüglich Regulierung, Compliance, Sicherheit und Datenschutz zu erfüllen. Darüberhinaus kann diese Public Cloud für Finanzdienstleister potentiell auch Independent Software Vendors (ISVs) und Software-as-a-Service (SaaS) Anbieter unterstützen, sich auf ihre Kernangebote an Finanzinstitutionen zu fokussieren, während entsprechende Kontrollmechanismen bereits in der Plattform berücksichtigt sind.

IBM hat erst vor kurzem neue Funktionen angekündigt, die die IBM Public Cloud zur sichersten Cloud für Unternehmen machen. Dabei setzt das Unternehmen auf Open Source Technologien, um echtes Hybrid Cloud zu ermöglichen.

Die gesamte Pressemitteilung finden Sie hier: https://newsroom.ibm.com/2019-11-06-IBM-Developing-Worlds-First-Financial-Services-Ready-Public-Cloud-Bank-of-America-Joins-as-First-Collaborator

Kontaktinformation

Kerstin Pehl

IBM Unternehmenskommunikation +49-176-10185348 Kerstin.Pehl@de.ibm.com

Verwandte XML-Feeds
Themen XML-Feeds
Bankwesen und Finanzmärkte
Cloud Computing
Zugriff auf Ihre Anwendungen, von überall, zu jeder Zeit

Weitersagen

Kontaktieren Sie uns!