IBM und ŠKODA AUTO University kooperieren beim Aufbau neuer Digital-Kompetenzen

IBM unterstützt die ŠKODA AUTO University mit akademischen Kursen im Bereich Künstliche Intelligenz sowie weiteren innovativen Technologien

Prag - 11 Sep 2019: IBM (NYSE: IBM) hat mit der ŠKODA AUTO University eine Kooperationsvereinbarung geschlossen, die Studenten der Universität zukünftig akademische Kurse in digitalen Bereichen anbieten wird. Diese beschäftigen sich unter anderem mit Künstlicher Intelligenz (KI), Big Data und High Performance Computing.

„Im Rahmen der Vereinbarung werden IBM-Teams den Studenten der ŠKODA AUTO University dabei helfen, neue technische Fähigkeiten zu entwickeln. Unsere Mission ist es, den Studenten die Chance zu geben, einen Abschluss mit direkter praktischer Erfahrung an Industriewerkzeugen zu machen, um sie bestmöglich auf ihren zukünftigen Wunschberuf vorzubereiten. Technologie, einschließlich KI, ist heute in nahezu jeder Branche vertreten und wird immer neue Berufe hervorbringen. Studenten müssen sich daher ständig weiterentwickeln und an ihren Fähigkeiten arbeiten, um sich optimal auf ihre künftige Karriere vorzubereiten“, sagte Zuzana Kocmanikova, CGM IBM Tschechien.

„Mit unserem neuen Studiengang Betriebswirtschaftslehre und Managementinformatik wollen wir den Marktanforderungen gerecht werden und zukünftige Absolventen auf die sich ständig ändernden Bedürfnisse der Arbeitgeber vorbereiten", erklärt Pavel Mertlik, Rektor der ŠKODA AUTO University.

Das IBM Academic Initiative Program schafft neue Möglichkeiten für Praktika, Stipendien und Anstellungen. Dank der Zusammenarbeit mit einem weltweit führenden Technologieunternehmen verbessert das Programm die Beschäftigungsfähigkeit der Universitäts-Absolventen.

Der Schwerpunkt der Zusammenarbeit liegt darin, den Studenten Beratung, Mentoring und die passenden Werkzeuge zur Verfügung zu stellen, damit sie die nötigen Fähigkeiten für die digitale Wirtschaft erwerben. Mit diesen Kompetenzen und Erfahrungen aus realen Projekten sind Absolventen der ŠKODA AUTO University auf dem Arbeitsmarkt sehr begehrt.

Über die IBM Academic Initiative erhalten Fakultäten und Studenten Zugang zu neuen sowie unternehmensweiten Technologien und verwandten Kursmaterialien. „Als globales Technologieunternehmen stellen wir fest, dass sich der Arbeitsmarkt zunehmend von einem traditionellen Sektor zu einem Sektor mit höherer Wertschöpfung entwickelt. Die Zusammenarbeit mit der ŠKODA AUTO University passt zu unserer langfristigen Strategie, die notwendigen praktischen Kompetenzen zu fördern, um modernste Technologien einzusetzen“, ergänzt David Enc, CTO bei IBM Tschechien.

IBM Tschechien hat im Rahmen der Academic Initiative langjährige Beziehungen zu mehreren tschechischen Universitäten, darunter die Tschechische Technische Universität Prag oder die Technische Universität Brünn. IBM hat mit mehreren tschechischen Universitäten bereits an verschiedenen Projekten gearbeitet, darunter die Einrichtung des IoT Lab, Chatbot Lab und die Einführung des P-Tech-Programms ab September 2019. Dank des Academic Initiative Programs bilden sich Studenten in den Bereichen KI, Big Data und Business Analytics weiter, um mehr über die neuesten Trends im IT-Sektor zu erfahren. Damit unterstützen sie die allgemeine Zusammenarbeit zwischen dem akademischen Sektor und der Wirtschaft in ganz Tschechien.

Über die ŠKODA AUTO University

Die ŠKODA AUTO University wurde 2000 als erste und einzige Firmenuniversität in Tschechien gegründet. Der Gründer ist ŠKODA AUTO mit Sitz in Mladá Boleslav, eines der wichtigsten und dynamischsten Unternehmen in Tschechien und eine der größten Marken des Volkswagen Konzerns.

Über die Skills Gap

In den nächsten drei Jahren müssen laut einer neuen Studie des IBM Institute for Business Value (IBV) in den zwölf größten Volkswirtschaften der Welt bis zu 120 Millionen Arbeitnehmer aufgrund von KI und intelligenter Automatisierung umgeschult werden. Darüber hinaus geben nur 41 Prozent der befragten CEOs an, dass sie über die erforderlichen Personen, Fähigkeiten und Ressourcen verfügen, um ihre langfristigen Geschäftsstrategien umzusetzen. Die Studie, die Beiträge von mehr als 5.670 globalen Führungskräften in 48 Ländern enthält, verweist auf sich verschärfende Herausforderungen. Es ist ein grundlegender Wandel in der Art und Weise erforderlich, wie sich Unternehmen dem ändernden Personalbedarf auf allen Ebenen des Unternehmens stellen.

Kontaktinformation

Vladislav Doktor

IBM vladislav.doktor1@ibm.com

Verwandte XML-Feeds
Themen XML-Feeds
Analytics
News about IBM solutions that turn information into actionable insights.
Cloud Computing
Zugriff auf Ihre Anwendungen, von überall, zu jeder Zeit
IBM Watson
IBM Watson Analytics

Weitersagen

Kontaktieren Sie uns!