IBM Cloud Private im weltweiten Einsatz

IBM erweitert IBM Cloud Private mit Watson KI-Funktionen

ARMONK, N.Y. - 11 Okt 2018: Nur 12 Monate nach der Markteinführung setzen mehr als 350 Unternehmen weltweit IBM Cloud Private für sichere Cloud-Anwendungen mit Open-Source-Technologie im eigenen Rechenzentrum ein. Zu den Anwendern zählen namhafte Kunden aus aller Welt, wie zum Beispiel die deutsche Techniker Krankenkasse (TK), die britische Royal Mail, die Polizei von Neuseeland, der US-Schuhhersteller Calares, die japanische Aflac-Versicherung und der Finanzdienstleister Fidelity National Information Services in Brasilien.

Angesichts der großen Kundennachfrage kündigt IBM die Erweiterung des Leistungsumfangs für die Plattform an. Dazu zählt zum einen der „IBM Watson Assistant“ zur Entwicklung von KI-Assistenten, das heißt dialogorientierte KI-Lösungen von einfachen Chatbots bis hin zu komplexen Unternehmenslösungen für den Kundenservice. Zum anderen ermöglicht IBM erstmals den lokalen Einsatz von „IBM Watson Speech-To-Text“ zur automatischen Umwandlung und Analyse von derzeit sieben Sprachen in Text. Außerdem ergänzt IBM die Unterstützung für zusätzliche Public-Clouds, wie die IBM Cloud, um es Kunden zu ermöglichen, ihr eigenes Rechenzentrum zu entlasten, indem sie Arbeitslasten in die IBM Cloud verschieben und eine hybride Cloud-Umgebung schaffen.

„Die Cloud hat sich in kürzester Zeit von einem Weg zur Kostensenkung zu einer Plattform für Business-Transformation und Innovation entwickelt“, sagt Robyn Hernandez, Director, IBM Private Cloud Offering Manager. „Unsere IBM Cloud Private-Lösung bietet Kunden einen risikoarmen Übergang in die Cloud und ermöglicht es ihnen, geschäftskritische Anwendungen mit sensiblen Daten weiter im eigenen Rechenzentrum zu betreiben.

„IBMs Hybride Cloud-Lösungen bieten uns die nötige Integrationstiefe, Agilität, Skalierbarkeit und Sicherheit, die wir für die Modernisierung und Erweiterung unserer Technologieplattformen benötigen“, sagt Martin Moore, Platforms Delivery Director von The Royal Mail Group.

Beispiele für Unternehmen, die die Digitalisierung mit IBM Cloud Private vorantreiben:

• Techniker Krankenkasse (TK): Deutschlands größte gesetzliche Krankenkasse und IBM Deutschland haben eine mehrjährige Kooperation zur Entwicklung der elektronischen Gesundheitsakte für die Versicherten der TK geschlossen. Im April 2018 haben die TK und IBM Deutschland eine Testversion des Cloud-basierten Datensafes mit dem Namen TK-Safe vorgestellt. TK-Safe wurde entwickelt, damit die Versicherten ihre Gesundheitsdaten über ihr Smartphone zur Hand haben - unabhängig von Zeit und Ort. IBM bietet TK-Safe aus der IBM Cloud an und die Gesundheitsdaten der versicherten Person sind in Deutschland und in einer vollständig verschlüsselten Form gespeichert. Zudem bietet IBM eine offene Serviceplattform, in der nach Zustimmung des Versicherten professionelle Mehrwertdienste für Versicherte, Versicherungen, Dienstleister und Krankenhäuser angeboten und künftig kontinuierlich ausgebaut werden sollen. IBM Cloud Private ist die Basis für Entwicklung, Test und künftige Produktion dieses Innovationsprojektes.

• Royal Mail Group: Die britische Post, einer der ältesten Postdienstleister der Welt, hat sich an IBM gewandt, um die Transformation des Unternehmens auf dem Weg ins Online-Zeitalter voranzutreiben. Das Unternehmen betreibt seine Versand- und Tracking-API-Services bereits über eine IBM-eigene Cloud, die es Postkunden ermöglicht, Sendungen aufzugeben, die Zustellung zu verfolgen und gegebenenfalls neu zu organisieren. Royal Mail testet die IBM Cloud Private, um die Portabilität seiner bestehenden Apps zu erhöhen und schnell innovative neue Apps auf den Markt zu bringen ¬– ein entscheidender Faktor, da das Unternehmen sich differenzieren und in neue internationale Märkte expandieren will.

• Die neuseeländische Polizei (NZP) nutzt neueste Technologien, um Abläufe zu verbessern, die Kriminalität zu reduzieren und für mehr Sicherheit zu sorgen. NZP evaluiert, wie IBM Cloud Private und Kubernetes-Container helfen können, ihre bestehenden Systeme zu modernisieren und schnell neue Dienste wie ein mobiles Kommunikationssystem für ihre Mitarbeiter einzuführen. • Caleres, ein führender US-amerikanischer Schuhhersteller mit rund 1.300 Einzelhandelsgeschäften und Marken wie Famous Footwear, Sam Edelman und Naturalizer, migriert seine IT-Infrastruktur auf IBM Cloud Private, um die Entwicklung und Bereitstellung von Anwendungen über Kubernetes-Container zu optimieren.

• Die Aflac-Versicherung hat mit IBM eine Vereinbarung zur Vereinfachung und Automatisierung der IT-Infrastruktur unterzeichnet. Aflac wird seine Systeme für Kundenmanagement und Vertrieb sowie Agentensysteme für den Support in eine Umgebung basierend auf IBM Cloud Private verlagern, um die Geschäftsabläufe effizienter zu gestalten und die Zeit für die Entwicklung neuer Anwendungen und Dienstleistungen zu verkürzen, die rund 50 Millionen Kunden weltweit zur Verfügung stehen.

• Brasiliens Fidelity National Information Services (FIS), ein weltweit führender Anbieter von Zahlungsverarbeitungslösungen für über 800 Millionen Kreditkarten weltweit, nutzt IBM Cloud Private, um Kreditkartenrückbuchungen für seine brasilianischen Niederlassungen zu optimieren.

Über die IBM Cloud
Mit einem jährlichen Cloud-Umsatz von 18,5 Mrd. US-Dollar ist IBM der weltweit führende Anbieter im Bereich Enterprise Cloud. Dazu bietet IBM eine Plattform, die den wandelnden Anforderungen von Unternehmen und Gesellschaft gerecht wird. Die IBM Cloud ist auf die KI- und Datenanforderungen abgestimmt, die eine echte Differenzierung in heutigen Unternehmen ermöglichen. Die Private-, Public- und Hybrid-Angebote von IBM bieten Unternehmen weltweit die Möglichkeit, Innovationen branchenübergreifend zu unterstützen. IBM Cloud Private basiert auf den Open-Source-Frameworks Docker-Container und Cloud Foundry, die mit der Kubernetes-Containerarchitektur verwaltet werden. IBM Cloud Private ermöglicht es Unternehmen, sowohl cloudbasierte Anwendungen zu entwickeln als auch Anwendungen im eigenen Rechenzentrum wahlweise in einer Private Cloud oder in einer Public Cloud einzusetzen.

Kontaktinformation

Christine Paulus

Unternehmenskommunikation IBM 0049 151 14 270446 christine.paulus@de.ibm.com

Verwandte XML-Feeds
Themen XML-Feeds
Automobilindustrie
Bankwesen und Finanzmärkte
Cloud Computing
Zugriff auf Ihre Anwendungen, von überall, zu jeder Zeit
Fertigungsindustrie
Fertigungsindustrie
Gesundheitswesen und Life Sciences
IBM Watson
IBM Watson Analytics
Öffentlicher Sektor

Weitersagen

Kontaktieren Sie uns!