IBM kündigt neue Flashspeicher-Lösungen an: Datenwerkzeuge für das kognitive Zeitalter

Neue All-Flash-Speicher für schnelle Datenbereitstellung in der Cloud, Lösungen für Cloud Service Provider

Armonk, NY - 27 Apr 2016: IBM (NYSE: IBM) stellt eine wesentliche Erweiterung des Flashspeicher-Portfolios vor. Mit den neuen Flashspeicher-Lösungen soll die Verbreitung kognitiver Anwendungen in Unternehmen beschleunigt werden, die diesen einen besseren analytischen Einblick in ihre Datenbestände ermöglicht. IBM hat dafür drei neue All-Flash-Speicherprodukte vorgestellt. Diese verfügen über sich selbstoptimierende Technologie und die derzeit branchenweit besonders kurze Latenzzeit von 250 Mikrosekunden (Millionstel Sekunden). Damit lässt sich die Herausforderung zur Verwaltung sehr großer Datenmengen in Kombination mit hoher Leistung beim Datentransfer innerhalb von Cloud-Umgebungen besser bewältigen als bisher.

Die neue IBM All-Flash-Arrays sind "kognitiv" in ihrem Design und im Betrieb. Das hohe Maß an Speicherautomatisierung innerhalb des IBM FlashSystem-Portfolios ermöglicht die Verschiebung von Daten aus dem Flash zu anderen Speichermedien entweder innerhalb eines Arrays, zu einem anderen IBM Array, zu mehr als 300 Non IBM Arrays oder von einem Non IBM Array zu einem anderen Non IBM Array. Das Verschieben von Daten von einer Speicherklasse zur anderen entweder innerhalb eines Arrays oder zu einem anderen erfolgt dabei durch das intelligente Speichersystem, das den Vorgang analysiert und Nutzungsmuster darüber erlernt, wie oft auf Daten zugegriffen wird. Die automatische Verteilung von Daten hilft, "hot spots" bei der Bereitstellung von Informationen für Analysevorgänge zu vermeiden, wann und wo immer diese benötigt werden.

Die neuen Flash-Systeme wurden in enger Zusammenarbeit mit dem IBM Cloud-Team entwickelt, um die Bedürfnisse von Cloud-Service-Providern (CSPs) zu erfüllen. Eingebaut sind Merkmale, die "Noisy Neighbor"- Probleme beim Quality-of-Service verhindern können. Multi-Tenancy und gemischte Workloads für Anwender im Unternehmen und bei CSPs werden unterstützt, damit diese sofort damit beginnen können, die Vorteile fortgeschrittener Analytik zu realisieren.

"Der drastische Anstieg in Volumen, Geschwindigkeit und Vielfalt der Informationen verlangt von Unternehmen ein Umdenken, um die Speicheranforderungen zu bewältigen. Organisationen brauchen eine Lösung, die so schnell wie einfach ist, wenn sie für das kognitive Zeitalter bereit sein wollen", erläutert Greg Lotko, General Manager IBM Storage und Software Defined Infrastructure. "Das IBM Portfolio bei Flash-Lösungen ermöglichen es Unternehmen, mehr Wert aus größeren Datenmengen abzuleiten, on premise oder in der Cloud."

Flash-Lösungen für unterschiedliche Kundenbedürfnisse

Mit den aktuellen Neuvorstellungen spricht IBM Unternehmen unterschiedlicher Größenordnungen an. Berücksichtigt werden dabei die Funktionen, die für Cloud-Umgebungen speziell erforderlich sind:

IBM FlashSystem A9000: Ein hochgradig paralleler All-Flash-Speicher für Hyperscale- und Cloud-/Enterprise-Rechenzentren.

FlashSystem A9000-All-Flash-Speicher-Arrays verfügen über eine hochparallele Grid-Architektur, die Management-Aufgaben bei der typischen Speicher-Array-Verwaltung erheblich reduziert, da die Lösung selbstoptimierend abgestimmt ist. Darüber hinaus enthält das FlashSystem A9000 eine Hyper-Scale-Funktion, die ermöglicht, von einem einzelnen User-Interface über hundert Speicher-Einheiten zu verwalten. Mit dem Hyper-Scale-Mobility-Feature wird die unterbrechungfreie Migration von Daten zwischen Arrays möglich. Das System nutzt bewährte IBM Flashcore-Technologie, Grid-Architektur und Datenreduktionsmechanismen wie Pattern Removal, Deduplizierung und Echtzeit-Komprimierung mit konstant niedriger Latenzzeit. Dabei lässt sich eine im Verhältnis wettbewerbsfähige Kostenstruktur erzielen.

IBM FlashSystem A9000R: Ein Grid-Scale-All-Flash-Speicher, der für Cloud Service Provider (CSP) gedacht ist.

Das FlashSystem A9000R ist für weltweite Geschäftsaktivitäten und die damit verbundenen Herausforderungen der Datenskalierung gedacht.

Dieses integrierte All-Flash-Rack-System ermöglicht es großen Unternehmen, Cloud-Services mit hoher Quality-of-Service und Multi-Tenancy-Funktionen nativ in einem einzigen System abzubilden, das bis in den Petabyte-Bereich skalieren kann. Das FlashSystem A9000R verschafft Unternehmen mit Large-Scale-Datenmengen einen Zusatznutzen, indem alle Vorteile des FlashSystem A9000 in einer Rackkombination geboten werden.

IBM DS8888 (Preview), ein All-Flash- und mainframe-optimiertes Datensystem für große Unternehmen, die IBM Enterprise-Server wie die z Systems oder Power Systems einsetzen.

Die IBM DS8888 ist eine All-Flash-Hochleistungsspeicherlösung (mainframe-optimiert) für unternehmenswichtige Datenbanken und Anwendungen, die Daten analysieren. Das System gibt Benutzern rund um die Uhr (24x7x365) Zugriff auf Daten und Anwendungen von Transaktionsverarbeitungsworkoads. Es ermöglicht eine schnellere Entscheidungsfindung und bietet ein extrem hohes Maß an Zuverlässigkeit, Verfügbarkeit und Wartungsfreundlichkeit.

Mit mehr als 380 zugrundeliegenden Patenten konnte das IBM-Flash-Portfolio viele Durchbrüche in Bezug auf Leistung und Benutzerfreundlichkeit erzielen. Neben cloud-basierten Funktionen verfügen die IBM-Flash-Lösungen auch über Möglichkeiten zur Vereinfachung der Komplexität in der Datenverwaltung bei CSPs. Der neue IBM Hyper-Scale-Manager optimiert dabei Datenbewegungen als neues User-Interface. Entwickelt in Zusammenarbeit mit Kunden und dem IBM Design Thinking Team für gängige Speicherverwaltungsaufgaben, reduziert diese Lösung die bisher erforderliche Anzahl an Mausklicks um mehr als 50 Prozent und eliminiert den Zeitaufwand für das Hin-und-Her-Schalten zwischen Interface und zugehörigen Dateien.

Alle neu vorgestellten Flash-Lösungen ergänzen das bestehende, preisgekrönte IBM All-Flash-Portfolio einschließlich FlashSystem 900 und V9000. IBM Midrange-Flash-Lösungen werden durch die All-Flash-Versionen der branchenweit anerkannten Storwize-Familie bereitgestellt. Sie liefern die Performance für Echtzeit-Analysen von Geschäftsdaten in Kombination mit erweiterten Management-Funktionen. Die IBM Big-Data-All-Flash-Lösung wiederum ist eine High-Density-Multi-Petabyte-Option für die Medienbranche, Genomik und Life Sciences.

Rund um den Globus können Kunden auf IBM Flash-Technologien bei den IBM Kompetenzzentren zugreifen, die eine Vielzahl von In-Center- und Remote-Engagements anbieten wie Briefings, Demos, Proofs of Concept, Beratungsworkshops, Benchmark-Tests und vieles mehr. Dies umfasst auch den Zugang zu erfahrenen IBM Speicher- und Flash-Experten sowie den Zugang zu neuen Lösungen und Technologien.

 

Weitere Informationen über IBM Flash Kompetenzzentren:

http://www-03.ibm.com/systems/services/competency/.

Weitere Informationen über IBM Flash Storage: www.ibm.com/storage/flash oder auf Twitter: @ibmstorage.

Weitere Informationen über IBM: www.ibm.com

Verwandte Inhalte

Foto

Bildunterschrift: IBMer Susan Sullivan arbeitet mit dem neuen IBM FlashSystem A9000/A900R, der aktuellen Ergänzung im IBM Flashspeicher-Portfolio für schnelles und sichereres Speichern in der Cloud. Personenfoto: Photo Credit: Jared Lazarus/Feature Photo

Verwandte XML-Feeds
Themen XML-Feeds
IBM Systems
Storage
Speichersoftware, Platten- und Bandlaufwerks-Innovationen

Weitersagen

Kontaktieren Sie uns!