Road2CeBIT 2016: „Welcome to the cognitive era“ – der finale Countdown

Neue Highlights: kognitives Arbeiten der Zukunft, ein norwegisches Super-Rechenzentrum und der elektronische Blutkreislauf

Select a topic or year


Ehningen - 08 Mär 2016: Nur noch wenige Tage bis die CeBIT 2016 in Hannover ihre Pforten öffnet. IBM präsentiert brandaktuelle Highlights wie das kognitive Arbeiten der Zukunft, ein Rechenzentrum der Superlative und einen „elektronischen Blutkreislauf“ für 3D-Computerchips in Halle 2, Stand A10. Zudem werden viele spannende Presseroundtables und Presserundgänge angeboten.

Neu und exklusiv gibt es in diesem Jahr bereits am Sonntag eine Blogger-Tour von 16.30 Uhr bis 17.30 Uhr zu ausgewählten Highlights des IBM Stands: Für alle, die die Top-Showcases bereits am Tag vor dem CeBIT-Start ohne Hektik sehen wollen. Nähere Informationen sowie Anmeldung unter: https://ibm.biz/BdHWqi

IBM Research: Elektronischer Blutkreislauf für 3D-Chips

Big Data, Cognitive Computing und Cloud-Anwendungen verlangen zunehmend mehr Rechenleistung bei gleichzeitig sehr hoher Energieeffizienz. Inspiriert vom menschlichen Gehirn entwickeln Forscher von IBM Research Zürich daher zusammen mit der ETH Zürich, dem Paul Scherrer Institut und der Università della Svizzera italiana einen „elektronischen Blutkreislauf“ für zukünftige 3D-Computerchips.

3D-Chiparchitekturen bieten einen vielversprechenden Weg, um die Energieeffizienz und Leistung von Computern zukünftig zu steigern. Diese Architekturen reduzieren die Chip-Grundfläche, verkürzen die Datenverbindungen und erhöhen die Bandbreite für die Datenübertragung im Chip um ein Vielfaches. Ein Mikrokanalsystem in Kombination mit einer elektrochemischen Flussbatterie soll hierbei die Chipstapel gleichzeitig kühlen und mit Energie versorgen. Ultimatives Ziel ist die Entwicklung eines Supercomputers in PC-Größe.

IBM Forschung & Entwicklung Pressemappe: http://www-03.ibm.com/press/de/de/presskit/33786.wss

Industriezeitalter trifft digitales Zeitalter

Rechenzentren bleiben ein Herzstück der IT – seien es die unternehmenseigenen oder Leistungen externer Anbieter. Hauptkriterien sind dabei Kosteneffizienz, Sicherheit, Flexibilität und Nachhaltigkeit. Unter diesen Aspekten entsteht in Norwegen ein Rechenzentrum der Superlative: das „Lefdal Mine Datacenter“ (LMD) mit einer Kapazität von 100 Megawatt.

Beim Bau der IT-Infrastruktur setzt LMD flächendeckend auf erfahrene Partner: IBM entwickelte das technische Design und übernahm die Qualitätssicherung für die Planung und Realisierung des unterirdischen Rechenzentrums. Rittal lieferte die standardisierten und frei skalierbaren Rechenzentrumscontainer „RiMatrix S“. In enger Partnerschaft der drei Unternehmen sollen in Zukunft Cloud Services von IBM Resiliency Services aus dem LMD heraus bereitgestellt werden. Durch Nutzung dieser Services können Kunden weltweit die Verfügbarkeit ihrer Daten und IT Systeme drastisch erhöhen und somit eine Business Resiliency, unter Einbeziehung von Menschen, Prozessen und Anwendungen, in ihrem Unternehmen realisieren.

Auf der CeBIT können Besucher sich im Außenbereich der Halle 2 sowie auf dem Rittalstand Halle 12 von der Technik des weltweit modernsten Rechenzentrums überzeugen und Lösungsbereiche für das widerstandsfähige Rechenzentrum kennenlernen.

IBM bringt objektbasierte Speicherservices in die Cloud

Der neue IBM Cloud Object Storage kombiniert Technologie von der kürzlich erworbenen Object-Storage-Firma Cleversafe mit der IBM Cloud. Unternehmen erhalten damit schnelle, flexible, hybride Cloud-Storage-as-a-Service-Lösungen. IDC schätzt, dass 80 Prozent aller neuen Cloud-Anwendungen datenintensiv sein werden. Cleversafe Objektspeicher-Technologie ermöglicht es Kunden mit datenintensiven Anwendungen, bis in den Exabyte-Bereich bei ihrem Speicherbedarf zu skalieren.

IBM Cloud-Updates via Twitter: https://twitter.com/IBMCloudDE

IBM Cloud Pressemappe: http://www-03.ibm.com/press/de/de/presskit/35938.wss

Cognitive Engagement via Social, Mobile & Commerce

Weltweit steigt die Anzahl der Unternehmen, die ihr Geschäft zu einem Social Business auf Basis von IBM Verse und IBM Connections umbauen. Das Thema Cognitive in der modernen Zusammenarbeit und die Integration solcher Fähigkeiten in Collaboration Software ist der nächste Schritt für Unternehmen.

Das sehen auch die Experten, die bei der Blogparade #SchlauerArbeiten mitgemacht haben. "Ideen zum kognitiven Arbeitsplatz der Zukunft" stehen sowohl am 16. März um 17:10 Uhr auf der Enterprise Digital Arena in Halle 4 als auch am 17. März von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr im Workshop des Social Business Clubs von Markus Besch im Mittelpunkt. Am Mini-Theater auf dem IBM Stand stehen darüber hinaus unter anderem täglich interessante Use-Cases wie MAHLE, neue Aspekte des Design Thinkings oder der Einsatz von kognitiven Technologien im Handel auf der Agenda.

IBM Social Business Pressemappe: http://www-03.ibm.com/press/de/de/presskit/34378.wss

IBM Mobile Enterprise Pressemappe: http://www-03.ibm.com/press/de/de/presskit/41221.wss

IBM Smarter Commerce Pressemappe: http://www-03.ibm.com/press/de/de/presskit/35810.wss

X-Force-Report: Profis am Werk bei Cybercrime

IBM schaut im aktuellen X-Force-Report auf das Jahr 2015 und die auffälligsten Entwicklungen bei Cybergefahren zurück: Nicht Kreditkartendaten, sondern Patientenakten sind mittlerweile die heißeste Ware auf dem Internetschwarzmarkt, weil sie deutlich mehr wert sind. Zudem werden Hackerbanden ständig professioneller, organisieren sich besser und bieten ihr kriminelles Handwerk als Dienstleistung an.

Das IBM Ethical Hacking Experiment: eine ernüchternde Erfahrung

IBM hat in einem Ethical Hacking Experiment den Angriff auf ein real vernetztes Gebäude simuliert. Entdeckt wurden dabei ein gutes Dutzend Sicherheitslücken, die es ihnen nicht nur ermöglichten, in das Gebäudesystem einzudringen , sondern auch Zugriff auf den zentralen Server zu erlangen, über den über 20 weitere Gebäude überall in den USA gesteuert werden. Würde es Cyberkriminellen gelingen, die Kontrolle über diesen Server zu bekommen, hätte das gravierende Folgen für die gesamte Gebäudesicherheit, angefangen von der Steuerung der Fahrstühle bis hin zur Stromversorgung.

Auf dem IBM Stand können Besucher sich aktuelle Informationen zu IT-Sicherheitslösungen verschaffen. Eine Live-Demo zeigt, wie Hacker heute arbeiten und auf welchen Ebenen Sicherheitslücken in Unternehmen geschlossen werden sollten.

IBM Security Pressemappe: http://www-03.ibm.com/press/de/de/presskit/33785.wss

Neue Großrechner von IBM für mehr Sicherheit bei Hybrid-Clouds

Die neuen hochsicheren Einstiegsgroßrechner von IBM unterstützen verschlüsselte Hybrid-Clouds für mittelständische Unternehmen. Die neuen z13s-Mainframes verfügen über in die Hardware eingebaute Kryptographie-Funktionen, die es ermöglichen, Daten doppelt so schnell wie bei früheren Rechnergenerationen zu ver- und entschlüsseln. Dadurch können Informationen geschützt werden, ohne die Systemleistung zu beeinträchtigen. Das neue System wurde für Hybrid-Cloud-Umgebungen optimiert und kann unternehmenswichtige Informationen und Transaktionen noch besser absichern.

Die neuen Großrechner, weitere aktuelle offene Serversysteme sowie Speicherlösungen können Besucher auf dem IBM Stand im Bereich Systems erleben.

IBM Infrastructure Pressemappe: http://www-03.ibm.com/press/de/de/presskit/34067.wss

Sie haben Fragen zu den Unternehmensthemen? Unsere Ansprechpartner helfen Ihnen gerne weiter:

Partnerland Schweiz: Wibke Kress

Innovation: Michael Kieß

Corporate / Cloud Computing / Start-ups: Christine Paulus

Cognitive / Big Data & Analytics / Industrie 4.0: Dagmar Domke

Engagement: Mobile: Annette Fassnacht / Social Business / Commerce: Beate Werlin

Security / Infrastructure: Hans-Jürgen Rehm

Weitere detaillierte Informationen bietet die CeBIT-Webseite:

http://www.ibm.com/de/cebit/

IBM Deutschland im Social Web:

Liken Sie uns auf Facebook 

Folgen Sie uns bei Twitter 

Abonnieren Sie uns bei Google Plus

Verwandte XML-Feeds
Themen XML-Feeds
Cloud Computing
Zugriff auf Ihre Anwendungen, von überall, zu jeder Zeit
Commerce
Forschung und Entwicklung
Prozessorentwicklung, Hardware- und Softwareentwicklung, neue Technologien
Mobile
Sicherheitsmanagement
IBM Lösungen für IT-Sicherheit, Risikomanagement und Compliance
Social Business

Weitersagen

Kontaktieren Sie uns!