IBM öffnet Cloud Data und Analytics Marketplace für Entwickler

Umfassendes Portfolio mit mehr als 25 Cloud-Diensten und 150 öffentlich zugänglichen Data-Sets / Services nutzbar mit Cloud-Diensten anderer Anbieter

Select a topic or year


Ehningen - 04 Feb 2016: Unter dem Stichwort „Open for Data“ hat IBM (NYSE: IBM) heute einen breiten Ausbau ihres Cloud-Data-Service-Portfolios bekannt gegeben. Die mehr als 25 neuen Cloud-Dienste und 150 öffentlich zugänglichen Data-Sets sind über die IBM Cloud verfügbar und unterstützen IT-Architekten und App-Entwickler in der Konzeption, Implementierung und Verwaltung von Web- sowie mobilen Anwendungen. Data Scientists bekommen mit Analytics-Lösungen aus der Cloud zusätzlich neue Werkzeuge an die Hand, um Zusammenhänge und Trends aus unterschiedlichen Datenquellen zu identifizieren und datengetriebene Geschäftsprozesse zu beschleuingen.

Die neuen Hybrid-Cloud-Services, die auf Apache Spark sowie weiteren Open-Source-Technologien basieren, können über die Infrastrukturen von unterschiedlichen Cloud-Anbietern integriert werden. Die Data-Sets stellen zudem Daten von Drittanbietern bereit, die über offene Architekturen in verschiedenen Services genutzt werden können.

Neben Selbstbedienungsfunktionen rund um Datenaufbereitung- und auswertung, Migration, Integration und Modellierung werden mit IBM Compose Enterprise, IBM Graph, IBM Predictive Analytics sowie IBM Analytics Exchange vier neue Cloud-Datendienste zu Verfügung gestellt, die eine bessere Skalierbarkeit und Flexibilität ermöglichen.

Mehr über die neuen Cloud-Angebote lesen Sie in der englischsprachigen Original-Meldung oder erfahren Sie auf der CeBIT 2016.

Verwandte XML-Feeds
Themen XML-Feeds
Analytics
News about IBM solutions that turn information into actionable insights.
Cloud Computing
Zugriff auf Ihre Anwendungen, von überall, zu jeder Zeit
IBM Watson Analytics
Mobile

Weitersagen

Kontaktieren Sie uns!