IBM unterstützt Kunden bei Migration von HP und Oracle-Sun auf POWER7 mit attraktivem Finanzierungsangebot


Select a topic or year


Stuttgart-Ehningen - 06 Okt 2010: IBM stellt ein Finanzierungsangebot vor, das Oracle-Sun- und HP-Server-Kunden die Migration auf neue Midrange- und High-End-Power-Systeme von IBM erleichtert: Bei einem Umstieg auf die IBM Power-Familie bietet IBM attraktive Leasing-Bedingungen, die die finanziellen Auswirkungen minimieren, indem Vorab-Kosten auf die Leasingvertragslaufzeit verteilt werden, um die Kosten besser mit den erwarteten Vorteilen der Migration in Einklang zu bringen. Um einen reibungslosen Übergang auf die IBM Systeme zu ermöglichen, gewährt IBM zudem beim Erwerb der neuen Power Systeme einen Zahlungsaufschub (1) - damit werden Zahlungen nach 2011 verschoben und vorhandene liquide Mittel können für andere Investitionen in 2010 eingesetzt werden. (1).

"IBM verfügt über äußerst qualifizierte Migrationsexperten für Kunden, die von Non-IBM auf IBM Systeme umsteigen", sagt Uwe Fassnacht, IBM Migration Factory in Böblingen. "In der ersten Hälfte des Jahres 2010 haben wir über 500 Wettbewerbsmigrationen auf IBM Power Systeme vollzogen." Mehr als 2600 Firmen haben ihre Server von anderen Anbietern auf IBM Power Systeme migriert, seit IBM die Migration Factory vor vier Jahren etabliert hat.

Durch Leasing- und Darlehensangebote kann IBM Global Financing Kunden dabei unterstützen, Investitionsausgaben in einen monatlichen Zahlungsstrom umzuwandeln. Damit wird Budgetierung einfacher und besser prognostizierbar. Durch das Leasing der IT mit IBM Global Financing können Kunden flüssige Mittel für andere strategische Investitionen einsetzen und damit ihr Kerngeschäft stärken. Kunden können darüber hinaus ebenfalls wiedervermarktbare IT-Komponenten in Zahlung geben.

„Cash-Back-Möglichkeiten, attraktive Leasing-Raten und Zahlungsaufschub machen es für mittelständische und große Unternehmen in Deutschland leichter, auf die neuen, workloadoptimierten Power Systeme umzusteigen“, so Joachim Ewald, Managing Director der IBM Deutschland Kreditbank. „Sie können darauf bauen, dass IBM ihr Geschäftswachstum durch die kontinuierlich Investition in die Entwicklung der POWER Familie, eine intelligente Roadmap und flexible Upgrade-Möglichkeiten unterstützt.“

Durch das IBM Global Financing Leasing-Programm können Kunden sicherstellen, dass ihre Technologieausgaben auch mit ihren Wachstumserfordernissen Schritt halten. Mit ihm müssen sie nicht schon im Vorfeld größere Ausgaben für Kapazitäten tätigen, die sie erst später benötigen. Kunden können einfach zusätzliche Rechenkapazitäten zuschalten, die bereits in die Midrange Power 770- und High-End Power 780- und 795-Systeme eingebaut sind, ohne dafür den Betrieb unterbrechen zu müssen. An ihren monatlichen Leasing-Raten ändert sich dadurch nur wenig oder überhaupt nichts, es wird einfach die Laufzeit der Raten entsprechend verlängert. Dieser „sanfte“ Übergang sowohl bezüglich der Technologie als auch des Cash-Flows hat folgende Vorteile: Die Unternehmen können ihre Investitionen gering halten und dabei trotzdem den Nutzen ihrer IT steigern. Gleichzeitig beugen sie durch erschwingliche Upgrades einer Überalterung ihrer Infrastruktur vor.

Die neuen High-End Power Systeme wurden für die anspruchsvollen Workloads neu entstehender Anwendungen entwickelt. Die Systeme (bestehend aus: Server, Software und PowerVM™ Virtualisierung) unterstützen Unternehmen nicht nur bei der Bewältigung des stetig wachsenden Datenaufkommens in der vernetzten Welt. Mit ihnen können Kunden auch Energie und Stellplatzfläche sparen.

IBM Global Financing-Angebote werden für Kunden im Unternehmens- und öffentlichen Bereich angeboten - vorbehaltlich einer positiven Bonitätsprüfung durch IBM. Raten basieren auf Kreditratings, finanziellen Konditionen, Angebotstyp, Ausrüstungstyp und Optionen. Sie können je nach Land variieren. Einschränkungen können zutreffen. Raten und Angebote können jederzeit ohne öffentliche Vorankündigung verändert oder zurückgezogen werden.

1 Für Leasing-Verträge, die nach dem 1. Oktober 2010 abgeschlossen wurden. Bestimmungen des Angebots: Leasingvertragslaufzeit 39 Monate, mit einer 90-Tage zahlungsfreien Startfrist. Das Angebot gilt für IBM Power System-Server. Das Angebot ist auf Leasing-Transaktionen in den USA, Europa und AP beschränkt, die den Betrag von 75.000 US-Dollar übersteigen. Es gilt nur als spezielles Angebot und vorbehaltlich einer positiven Bonitätsprüfung des Kunden durch IBM. Einige Angebotselemente sind nicht in allen Ländern verfügbar.

Verwandte XML-Feeds
Themen XML-Feeds
Finanzierung
Hardware-Leasing, Finanzierung von Software und Services
Investoren
Geschäftsberichte und Quartalsergebnisse

Weitersagen

Kontaktieren Sie uns!