Die großen Container Reedereien CMA CGM und MSC schließen sich der Blockchain-basierten, digitalen Handelsplattform „TradeLens“ an


COPENHAGEN, DÄNEMARK und ARMONK, N.Y. - 28 Mai 2019: Die globalen Schifffahrtsunternehmen CMA CGM und MSC (Mediterranean Shipping Company) beabsichtigen, der TradeLens Plattform (www.tradelens.com) beizutreten, einer Blockchain-basierten, digitalen Handelsplattform, die gemeinsam von A.P. Moller - Maersk (MAERSKb.CO) und IBM (NYSE: IBM) entwickelt wurde.

Durch die Beteiligung von CMA CGM, MSC, Maersk und anderen Carriern an dieser Plattform werden Daten für fast die Hälfte der weltweiten Seecontainertransporte über TradeLens laufen. Die Teilnahme von CMA CGM und MSC verleiht der TradeLens-Vision von größerem Vertrauen, erhöhter Transparenz und einer noch effizienteren Zusammenarbeit in den Lieferketten einen deutlichen Schub und optimiert damit die Rahmenbedingungen im Welthandel. Die Unternehmen werden TradeLens aktiv bewerben und ergänzende Dienstleistungen für ihre Kunden und Partner auf der Plattform anbieten.

"Die Digitalisierung ist ein Eckpfeiler der Strategie der CMA CGM Gruppe, ein Komplettangebot anzubieten, das auf die Bedürfnisse unserer Kunden zugeschnitten ist. Wir sind überzeugt, dass TradeLens mit seinem Bekenntnis zu offenen Standards und offener Governance eine wichtige Plattform ist, um die Einführung der digitalen Transformation zu ermöglichen", sagt Rajesh Krishnamurthy, Executive Vice President, IT & Transformations, CMA CGM Group. "Das TradeLens-Netzwerk hat bereits gezeigt, dass Teilnehmer aus dem gesamten Ökosystem der Lieferkette damit einen erheblichen Mehrwert erzielen können."

„Die digitale Zusammenarbeit ist ein Schlüssel für die Entwicklung der Containerschifffahrt. Die TradeLens-Plattform hat enormes Potenzial, die Branche dazu anzuregen, die Lieferkette zu digitalisieren und die Zusammenarbeit auf Grundlage gemeinsamer Standards aufzubauen", sagt André Simha, Chief Digital & Innovation Officer, MSC. "Wir glauben, dass der TradeLens-Beirat sowie Normungsgremien, wie die „Digital Container Shipping Association“ dazu beitragen werden, diese Bemühungen zu beschleunigen."

TradeLens ermöglicht es den Teilnehmern, sich über das gesamte Ökosystem der Lieferkette hinweg zu verbinden, Informationen auszutauschen und digital zusammenzuarbeiten. Die Mitglieder erhalten einen umfassenden Überblick über ihre Daten, während sich die Fracht um die ganze Welt bewegt. So kann eine transparente, sichere und unveränderbare Aufzeichnung der jeweiligen Transaktionen erstellt werden.

Die Eigenschaften der Blockchain-Technologie sind ideal für große Netzwerke mit unterschiedlichen Partnern. Blockchain erstellt eine gemeinsame, unveränderliche Aufzeichnung aller Transaktionen, die innerhalb eines Netzwerks stattfinden, und ermöglicht berechtigten Parteien den Zugriff auf vertrauenswürdige Daten in Echtzeit.

Mit mehr als 100 Teilnehmern auf der Plattform verarbeitet TradeLens bereits heute mehr als zehn Millionen einzelne Versandvorgänge und Tausende von Dokumenten pro Woche und bietet Verladern, Spediteuren, Frachtführern, Zollbeamten, Hafenbehörden, Binnentransportunternehmen und anderen Beteiligten einen durchgängigen Überblick über alle Transaktionen und schafft damit Vertrauen. Die Einhaltung von Datenbesitzrechten und der genehmigte Datenzugriff tragen dazu bei, Privatsphäre und Vertrauen zu gewährleisten und ermöglichen den Nutzern durch den Echtzeitzugriff auf Lieferdaten effizienter zusammenzuarbeiten.

"Die großen Fortschritte, die IBM bei der Blockchain macht, zeigen, dass die Technologie neue Geschäftsmodelle fördert und eine wichtige Rolle bei der weltweiten Optimierung von industriellen Prozessen spielt", sagt Bridget van Kralingen, Senior Vice President, Global Industries, Clients, Platforms & Blockchain, IBM. "Mehr als einhundert Teilnehmer vertrauen auf das TradeLens-Netzwerk und erzielen dadurch größere Transparenz und eine signifikante Vereinfachung im internationalen Warenverkehr. Gemeinsam verfolgen wir das Ziel, die Handelsökosysteme der Welt zu modernisieren."

CMA CGM und MSC spielen eine wichtige Rolle im TradeLens Netzwerk

CMA CGM und MSC werden jeweils einen Blockchain-Knoten betreiben, am Abstimmungsprozess zur Validierung von Transaktionen und Hostdaten aktiv teilnehmen und die wichtige Rolle als „Trust Anchor“ für das Netzwerk übernehmen. CMA CGM und MSC werden zudem im TradeLens Advisory Board vertreten sein, dem Mitglieder aus der gesamten Lieferkette angehören. Ziel dieses Beirates ist es u.a. über die Festlegung von Standards für Neutralität und Offenheit zu beraten.

Unterstützung der gesamten Versandlieferkette

„Obwohl die Beteiligung von Container Reedereien entscheidend ist, ist die TradeLens-Plattform auf die Beteiligung aus dem gesamten Ökosystem der Lieferkette angewiesen", sagt Vincent Clerc, Chief Commercial Officer, A.P. Moller - Maersk. "Die Erhöhung der Benutzerfreundlichkeit für unsere Kunden und die Transparenz der gesamten Containerfahrt stehen im Mittelpunkt der Maersk-Strategie. TradeLens ist darauf ausgerichtet, die Supply-Chain-Branche zu verändern und allen Beteiligten, von Spediteuren über Häfen und Terminalbetreibern bis hin zu Binnentransportanbietern, Zoll- und anderen Regierungsbehörden und letztlich den Kunden selbst, einen Mehrwert zu bieten."

So profitieren zum Beispiel Frachteigentümer wie Procter und Gamble von der Aufnahme weiterer Container Reedereien auf der Plattform. "P&G verschifft jedes Jahr ein erhebliches Volumen an Seecontainern. Unabhängig davon, ob diese mit unseren Produkten oder mit Produktionsmaterialien gefüllt sind, hilft uns das Verständnis über den jeweiligen Containerstandort und -status dabei, die Lieferkette effizienter zu managen. Wir sind davon überzeugt, dass die Branche von der Transparenz und Genauigkeit von Blockchain-Lösungen profitieren wird, und wir begrüßen es, MSC, CMA CGM und Maersk auf der TradeLens-Plattform zu sehen. Wir haben TradeLens für das P&G-Geschäft getestet und sehen steigendes Potenzial, je größer die Lösung wird. Wir freuen uns auf die branchenweite Einführung zum Nutzen aller Netzwerkmitglieder", sagt Michelle Eggers, Director Global Logistics Purchases, P&G.

Über CMA CGM

Unter der Leitung von Rodolphe Saadé ist die CMA CGM Gruppe ein weltweit führender Anbieter in den Bereichen Versand und Logistik.

509 Schiffe bedienen mehr als 420 Häfen auf fünf Kontinenten und beförderten 2018 fast 21 Millionen TEUs (twenty-foot equivalent units). Mit CEVA, einem weltweit führenden Anbieter von Logistikdienstleistungen, beförderte CMA CGM im Jahr 2018 mehr als 500.000 Tonnen Luftfracht und 1,9 Millionen Tonnen Binnenfracht. CMA CGM wächst nachhaltig und entwickelt sich ständig weiter, um seinen Kunden neue Lösungen für die Bereiche Seefahrt, Binnenschifffahrt und Logistik anzubieten.

Die Gruppe ist auf allen Kontinenten und in 160 Ländern mit einem Netz von 755 Büros und 750 Lagern präsent und beschäftigt weltweit 110.000 Mitarbeiter, davon 2.400 in Marseille, wo sich die Hauptverwaltung befindet. www.cmacgm-group.com

Über MSC

MSC Mediterranean Shipping Company S.A. ist ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich Transport und Logistik, das 1970 von Gianluigi Aponte gegründet wurde. Als eine der weltweit führenden Container Reedereien ist MSC mit 480 Niederlassungen in 155 Ländern vertreten und hat über 70.000 Mitarbeiter. Mit dem Zugang zu einem integrierten Netzwerk von Straßen-, Schienen- und Seeverkehrsressourcen, das sich über die ganze Welt erstreckt, ist das Unternehmen stolz darauf, globalen Service mit lokalem Wissen zu bieten. Die Reederei von MSC fährt auf mehr als 200 Handelsrouten und bedient über 500 Häfen.

www.msc.com

Über TradeLens

Die TradeLens-Plattform wurde gemeinsam von Maersk und IBM entwickelt. TradeLens ist eine offene und neutrale Branchenplattform, die auf Blockchain-Technologie basiert und von führenden Unternehmen der globalen Schifffahrtsbranche unterstützt wird. Die Plattform fördert den effizienten, transparenten und sicheren Informationsaustausch, um eine bessere Zusammenarbeit und mehr Vertrauen in der gesamten globalen Lieferkette zu fördern.

www.tradelens.com

Kontakt:

CMA CGM
media@cma-cgm.com  

Maersk
Mikkel Linnet
Mikkel.Elbek.Linnet@maersk.com
+45 3363 8515

Kontaktinformation

Mag. Barbara Jax

IBM Österreich Unternehmenskommunikation +43 664 618 7237 barbara.jax@at.ibm.com

Verwandte XML-Feeds
Themen XML-Feeds
IBM Blockchain
Travel & Transportation
No description at this time.

Weitersagen

Kontaktieren Sie uns!