Neuer POWER Systems Server: der nächste Meilenstein für das KI-Zeitalter

POWER9 Prozessor bietet bis zu vier Mal höhere Deep-Learning-Rechenleistung / Zentrale Komponenten-Entwicklung aus dem Forschungs- und Entwicklungszentrum Böblingen

Armonk - 05 Dez 2017: IBM hat den neuen IBM POWER Systems Server mit seinem ebenfalls neu designten POWER9 Prozessor speziell für rechenintensive KI-Workloads entwickelt. Mit ihm können die Trainingszeiten im Bereich Deep-Learning um das bis zu Vierfache beschleunigt werden. Damit ist es möglich, schnellere und präzisere KI-basierte Anwendungen zu bauen. Einige zentrale Komponenten des neuen Prozessors wurden im deutschen IBM Forschungs- und Entwicklungszentrum in Böblingen bei Stuttgart entwickelt. Dazu gehören beispielsweise eine PCI-Express 4.0-Schnittstelle, die bis zu doppelte Geschwindigkeit liefert wie ihre Vorgängerin sowie neue Hardware-Funktionen für die Unterstützung von so genannten "High Precision (128bit) Floating-Point Operationen", die besonders für hoch-performantes wissenschaftliches Rechnen wichtig sind. Auch die Unterstützung von Blockchain-Anwendungen durch IBM POWER-Systeme und eine verbesserte Rechenleistung pro Watt konnte mit Hilfe der deutschen Experten realisiert werden.

Weitere Informationen sowie Bildmaterial finden Sie in der folgenden Original-Pressemitteilung: http://www-03.ibm.com/press/us/en/pressrelease/53452.wss

Kontaktinformation

Mag. Barbara Jax

Unternehmenskommunikation IBM Österreich +43-1-21145-3686 barbara.jax@at.ibm.com

Verwandte XML-Feeds
Themen XML-Feeds
Cloud Computing
IBM Systems
IBM Watson
IBM Watson Analytics
IBM Watson Internet of Things (IoT)
Linux and Open Source
OpenPOWER
Research
Security

Weitersagen

Kontaktieren Sie uns!