Rückkauf von Altgeräten

Wir können gut verkäufliche IT-Altgeräte zum branchenüblichen Marktwert aufkaufen, damit Ihr Unternehmen eine Reihe von Zielen erreicht, z. B.:

  • Maximale Rendite für die ursprünglichen Kosten von Geräten
  • Geringere Gesamtbetriebskosten
  • Vermeidung von Kosten für die Lagerung nicht verwendeter Geräte

Zu diesen Geräten können Laptops, Desktopsysteme, Smartphones, Tablets, Bildschirme, Drucker, Netzwerkkomponenten, Speichereinheiten und Server gehören.

Details herunterladen Angebot anfordern

Über uns

IBM Global Asset Recovery Services ist einer der wenigen wirklichen Global Player im Bereich Anlagenliquidation und Weitervertrieb. Wir bieten maßgeschneiderte Services für die Entsorgung von IT-Anlagen auf der Grundlage von ISO 14001-zertifizierten Umweltmanagementsystemen.

Bei IBM ist und bleibt der Umweltschutz einer unserer Grundsätze – dies reicht von Forschung, Produktentwicklung und Lieferkette bis hin zu den ökologischen Vorteilen, die sich aus unseren Services und Lösungen ergeben.

IBM hat sich dazu verpflichtet, in allen geschäftlichen Aktivitäten beim Umweltschutz eine führende Rolle einzunehmen, von den Prozessen zur Entwicklung von Produkten bis zur Verwendung der Technologie. Unsere unternehmensinterne Richtlinie zum Umweltschutz, die bereits 1971 eingeführt wurde, baut auf dem weltweiten IBM Umweltmanagementsystem auf. Durch dieses System ist IBM in der Lage, Ergebnisse zu erreichen, die im Einklang mit der Vorreiterrolle beim Umweltschutz stehen. So ist sichergestellt, dass das Unternehmen bei allen Prozessen weltweit stets den Umweltschutz im Blick behält.

IBM hat sich im Zusammenhang mit dem Umweltschutz zudem freiwillig zum Ziel gesetzt, Produkte, die das Ende ihres Lebenszyklus erreicht haben, wiederzuverwenden oder zu recyceln. Dies geschieht basierend auf dem Grundsatz, dass die Menge der Produktabfälle, die über unsere PELM-Prozesse (Product End of Life Management) zur weiteren Verarbeitung an Mülldeponien oder Müllverbrennungsanlagen geschickt wird, zusammengenommen nicht über 3 Prozent der insgesamt verarbeiteten Abfallmenge ausmacht.

Voraussetzung für die Nachhaltigkeit weltweit ist ein ausgewogenes Verhältnis zwischen vielen voneinander abhängigen und miteinander konkurrierenden Interessen – in der Gesellschaft, in ökonomischer Hinsicht und in Bezug auf die Umwelt selbst. Da unser Umfeld inzwischen immer stärker instrumentiert und vernetzt ist, erleben wir ein außergewöhnliches Wachstum an „Big Data“. Mit einer Vielzahl von Technologien und Funktionen – von Cloud-Computing bis Analytics, von mobilen und sozialen Plattformen bis zum kognitiven Lernen – können diese Daten in eine Ressource umgewandelt werden, die uns bessere Auswahlmöglichkeiten bietet und neue Chancen zur Verbesserung der Umweltverträglichkeit eröffnet.

IBM nutzt diese Technologien und setzt sein Know-how ein, um die miteinander konkurrierenden Interessen zu verstehen und innovative Lösungen für ein intelligenteres, nachhaltigeres Umfeld zu entwickeln und darin zu leben. Diese Maßnahmen sind Ausdruck unserer langfristigen Verpflichtung, beim Umweltschutz eine führende Rolle einzunehmen, und gleichzeitig einer der zentralen geschäftlichen Werte von IBM: „Innovationen, auf die es ankommt – für unser Unternehmen und für unser Umfeld“.

 

Wussten Sie schon...?

Im Rahmen unserer kombinierten Prozesse für Wiederaufarbeitung und Verwertung haben wir im Jahr 2015 durchschnittlich über 37.500 Geräte pro Woche verarbeitet. Seit 1999 wurden mit den Prozessen zur Wiederaufarbeitung von IBM Global Asset Recovery Services (GARS) über 15,3 Mio. Geräte verarbeitet.

Wussten Sie schon...?

Im Rahmen unserer kombinierten Prozesse für Wiederaufarbeitung und Verwertung wurden im Jahr 2015 weltweit insgesamt 24.671 Tonnen an Produkten, Teilen und Materialien verarbeitet. Das entspricht dem Material für etwa 13.000 Autos.

Wussten Sie schon...?

Im Rahmen unserer Prozesse für Wiederaufarbeitung und Modernisierung wurden im Jahr 2015 über 873.000 Geräte verarbeitet. Über 90 % davon wurden für die Wiederverwendung und den Weiterverkauf aufgearbeitet. Mehr als 99 Prozent aller IT-Geräte und des IT-Produktausschusses, die zum Ende des Produktlebenszyklus an IBM zurückgehen, werden entweder wiederverwendet, wiederaufbereitet oder recycelt.

 

Angebot von IBM Global Asset Recovery Services anfordern