IBM Systeme

Wichtig: die Wahl der IT-Infrastruktur

Primäre Registerkartennavigation

Erste Schritte: Kontakt

Management aller Workloads mit einer effizienten, skalierbaren Software Defined Infrastructure

Stellen Sie sich einmal vor, dass die gesamte IT-Infrastruktur nicht manuell und über die Hardware, sondern per Software gesteuert wird. In der Anwendungsworkloads wie Big Data, Analytics, Simulation und Design automatisch durch die geeignetste Ressource bedient werden – ganz gleich, ob lokal oder in der Cloud ausgeführt.

Eine Software Defined Infrastructure ermöglicht es Ihrem Unternehmen, IT-Services auf eine so effiziente Weise wie möglich bereitzustellen. So lässt sich die Ressourcenauslastung optimieren, um schneller Ergebnisse zu erzielen und die Kosten zu senken. Sie ist die Grundlage für eine vollständig integrierte softwaredefinierte Umgebung (Software Defined Environment) und optimiert Ihre IT-, Speicher- und Netzinfrastruktur, damit Sie geänderten Geschäftsanforderungen schnell Rechnung tragen können. Ein umfassendes Portfolio von Management-Tools verwaltet Workloads und Daten dynamisch, sodass eine statische IT-Infrastruktur in eine workload-, ressourcen- und datensensitive Umgebung verwandelt wird.

Infografik: Optimierung Ihrer IT-, Netzspeicher- und Managementinfrastruktur mit einer softwaredefinierten Umgebung

Erstellung der richtigen Grundlage


Software Defined Storage

Software Defined Compute

Software Defined Management

Software Defined Networking

Heute ist praktisch jedes Unternehmen mit einer beispiellosen Menge und Vielfalt von Daten aus Clouds und Anwendungen des neuen Zeitalters konfrontiert. Sie brauchen eine sichere Umgebung, die auf effiziente Weise die größte Wertschöpfung aus Ihren Daten ermöglicht – mit einer softwaredefinierten Speicherinfrastruktur.

IBM Spectrum Storage ist die erste Softwarefamilie, die auf die Vereinfachung und Beschleunigung des Speichermanagements ausgerichtet ist, datenorientierte, ortsunabhängige Skalierung bietet und die Wirtschaftlichkeit mit markenübergreifender Virtualisierung, intelligentem Tiering und offener API-Unterstützung optimiert. Unter Portfolio hilft Ihnen, Ihrem Unternehmen mithilfe von Hybrid-Cloud-Speicher und Datenschutz für die Analyse ganz neue Möglichkeiten zu geben.

Mehr zu Software Defined Storage (US)

Das Unmögliche ... möglich machen

Nutzen Sie Ihre Daten auf ganz neue Weise, um fundierte Geschäftsentscheidungen treffen und ein erstklassiges Kundenerlebnis bieten zu können.

Software Defined Networking ermöglicht mithilfe der Netzvirtualisierung eine schnelle Implementierung Ihrer Cloud-Anwendungen und damit eine Verringerung der Engpässe im Rechenzentrum.

Mit IBM Software Defined Network for Virtual Environments wird ein virtuelles Netz für dynamische, Cloud-basierte Workloads erstellt. Die auf offenen Standards basierende gemeinsame SDN-Architektur hilft Ihnen, Netze nach Bedarf mit Orchestrierungsmanagern zu erstellen und zu löschen, das Management von Hunderten Switches auf eine zentrale Konsole zu reduzieren und zu zentralisieren sowie Sicherheit in Form von Software statt zusätzlicher Netzhardware zu integrieren. Sie können schnellere Wertschöpfung erzielen, die Betriebsausgaben reduzieren und die Skalierbarkeit verbessern.

Mehr zu Software Defined Networking


US$ 3,7 Mrd.
SDN-Markt wird
von US$ 360 Mio. im Jahr 2013
auf US$ 3,7 Mrd. im Jahr 2016 wachsen

Quelle: IDC, *SDN Shakes Up the Status Quo in
Datacenter Networking, IDC Says* 19. Dezember 2012

In fast jeder Branche hat der Bedarf an Rechenleistung zugenommen. Doch Benutzer unterschiedlichster Art und komplexe Anwendungsportfolios führen häufig zu mehreren IT-Silos, uneinheitlicher Verarbeitung, Problemen im Entwicklungszyklus und verzögerten Ergebnissen.

Mit intelligenten Workloads und richtlinienbasierter Ressourcenplanung gibt Ihnen Software Defined Compute mit IBM Platform Computing die Möglichkeit, Ihre Ressourcen zu optimieren – von den Lizenzen für Anwendungssoftware bis zur verfügbaren Netzbandbreite. So können die Ergebnisse beschleunigt und die Infrastrukturkosten im gesamten Rechenzentrum gesenkt werden.

Mehr zu Software Defined Compute

100-mal mehr Leistung mit IBM Platform Symphony und IBM Spectrum Stale. 
Quelle: Citi CTO, Dr. Greg Lavender

Software Defined Management unterstützt Sie bei der effizienten Bereitstellung, Überwachung und in vielen Fällen Konsolidierung von unterschiedlichen Ressourcen, damit Sie einen besseren Überblick über Ihre IT-Umgebung gewinnen.

IBM Platform Cluster Manager automatisiert das Zusammenstellen mehrerer Cluster in einer gemeinsam genutzten Cloud-Infrastruktur, die von mehreren Teams verwendet werden kann. IBM Cloud Manager with OpenStack ist einfach zu implementieren und zu nutzen. Sie erhalten ein Self-Service-Portal für die Workloadeinrichtung, das Management virtueller Images und die Überwachung, um eine virtualisierte Umgebung effizient zu verwalten.

Mehr zu Software Defined Management

infographic_3X_productivity_image.png

Bis zu 3x so hohe Produktivität
bei
integriertem Management

Quelle: IBM Einzelhandelskunde, September 2013


Videos. Berichte. Weitere Informationen zur Software Defined Infrastructure

Wichtige Gründe für den Einsatz von Software Defined Storage

Wichtige Gründe für den Einsatz von Software Defined Storage

Finden Sie die Vielzahl verfügbarer Speicheroptionen verwirrend? Hier erfahren Sie, wie Sie das richtige Konzept für Ihre Anforderungen evaluieren und bestimmen können.

White Paper lesen (541KB)

Erstklassige Infrastruktur: Erfolgsgrundlage für Infiniti Red Bull Racing

Erstklassige Infrastruktur: Erfolgsgrundlage für Infiniti Red Bull Racing

Das Design und die Fertigung von Formel-1-Rennwagen sind kritisch und IBM Platform Computing ist der Motor für diesen Prozess, wie Sie in diesem Webseminar erfahren.

Für Webseminar registrieren

Ausräumung von Unklarheiten rund um Software Defined Storage

Ausräumung von Unklarheiten rund um Software Defined Storage

IBM und Enterprise Strategy Group sprechen über die IT- und Geschäftsvorteile, die eine SDS-Implementierung bieten kann.

Video ansehen

Maximierung von Rechenleistung und Performance

Maximierung von Rechenleistung und Performance

IBM Platform Computing gibt der CME Group ganz neue Möglichkeiten, um die Leistung zu maximieren, Anwendungen zu beschleunigen und Erkenntnisse aus Daten zu ziehen.

Kundenreferenz ansehen

Software Defined Storage für Dummies

Software Defined Storage für Dummies

Hier lernen Sie die Herausforderungen bei Datenspeicherung und -management kennen und erfahren, wie IBM Sie mit innovativen Speicherlösungen unterstützen kann.

E-Book herunterladen

Realisierung von HPC-Clustern in sechs Schritten für Unternehmen jeder Art

Realisierung von HPC-Clustern in sechs Schritten für Unternehmen jeder Art

HPC-Cluster bieten eine zugängliche Plattform zur Durchführung einer realistischen Simulation und Optimierung der Gestaltung.

White Paper lesen