Portfolio für die Rack- und Stromversorgungsinfrastruktur

Tab navigation

Tab navigation

IBM 1754 LCM Digital Activation Key


 

Der IBM® Local Console Manager (LCM) Digital Activation Key ist ein Software-Upgrade, mit dem Sie Ihren analogen 1754 LCM Keyboard-Video-Mouse-(KVM)-Switch in ein digitales Gerät umwandeln.

Remote Access Stellt Remotezugriffsfunktionen bereit
Software nur Keine zusätzliche Hardware erforderlich
Anzahl der Nutzer Zwei Möglichkeiten: Remote- und lokaler Zugriff

IBM Local 1x8 Console Manager (LCM8)


 

LCM8: Der IBM 1754A1X LCM 8 ist ein analoger Keyboard-Video-Mouse-(KVM-)Switch mit 8 Anschlüssen für einen lokalen Anwender, der erweiterten Out-of-Band-Zugriff sowie fortschrittliche Verwaltungs- und Sicherheitsfunktionen für IBM System x und BladeCenter Umgebungen bereitstellt.

Switch-Technologie LCM8: Lokal (Analog)
Lokale Benutzer LCM8: 1
Geräteports LCM8: 8

IBM Local 2x16 Console Manager (LCM16)


 

LCM16: Der IBM 1754A2X LCM16 ist ein analoger KVM-Switch mit 16 Anschlüssen für bis zu zwei lokale Anwender. Er erhöht die Rackdichte, senkt die Kosten pro Anschluss und stellt zudem erweiterten Out-of-Band-Zugriff sowie fortschrittliche Verwaltungs- und Sicherheitsfunktionen für IBM System x und BladeCenter Umgebungen bereit.

Switch-Technologie LCM16: Lokal (analog)
Lokale Benutzer LCM16: 2
Geräteports LCM16: 16

PS/2 & USB Conversion Options

Diese intelligenten CO-Kabel mit CAT5-Gestaltung reduzieren den Kabelsalat erheblich. Dabei sorgen sie für eine optimale Auflösung bei der digitalen Anzeige und hervorragende Videoeinstellungen. Der integrierte Speicher des CO-Kabels vereinfacht die Konfiguration, weil eindeutige Identifikationscodes für jede angeschlossene Zieleinheit beibehalten werden. Diese integrierte Intelligenz erhöht die Sicherheit und verhindert unbefugten Zugriff auf die Zieleinheit durch manipulierte Kabel. Das CO-Kabel wird direkt von der Zieleinheit aus aktiviert und bietet Keep-Alive-Funktionalität bei inaktiver Einheit. Die CO-Kabel ermöglichen lokale und ferne KVM-Konnektivität mit den Zieleinheiten, die mit dem System verbunden sind. Jedes System verfügt über ARI-Anschlüsse für die CO-Kabel.

Virtual Media Conversion Option

Virtual Media erlaubt den Serverzugriff auf Speichermedien wie CD-ROMs, Flash-Speicher und externe Laufwerke an beliebigen Positionen im Netz – genau so, als ob der Zugriff direkt über den USB-Anschluss des Servers erfolgte. Dadurch können Techniker Daten schnell und einfach zwischen den Speichermedien und dem Computer bewegen und kopieren. Sie sind in der Lage, auf mehreren Servern Anwendungen und Betriebssystemkorrekturen zu installieren, Dateien herunterzuladen und Diagnosetests durchzuführen, ohne physisch im Rechenzentrum anwesend sein oder den eigenen Schreibtisch verlassen zu müssen.

Kontaktieren Sie uns


Rufen Sie uns an: 0800 78439770800 7843977
Herr Phong Duong steht Ihnen von Montag bis Freitag, 09.00 - 17.00 Uhr gerne zur Verfügung.

KVM-Konsolenswitches