Technical Computing

Mehr Performance, niedrigere Kosten und modulare Flexibilität mit dem neuen IBM NeXtScale System

HPC-Infrastruktur

Die anscheinend unterschiedlichen Ziele, von der Verbesserung der Risikoanalyse über die Verkürzung der Produktentwicklungszyklen bis hin zur verbesserten Simulation von Werkstoffen im Nanobereich, haben etwas gemeinsam, nämlich die Notwendigkeit, komplexe Beziehungen zu modellieren, zu prognostizieren und zu analysieren. Diese Aufgaben sind meistens daten- und rechenintensiv und benötigen eine Infrastruktur, die diese Herausforderungen meistern kann. IBM Technical Computing-Systeme – vom Abteilungscluster über Supercomputer, hochleistungsfähige Speichersysteme, intuitive Management-Software bis hin zu vorintegrierten Lösungen – wurden optimiert, um diese Aufgaben effizient und kostengünstig auszuführen. Dadurch helfen wir unseren Kunden, schneller bessere Ergebnisse zu erzielen.


Die Herausforderung

Die Zunahme an Big Data und Datenverarbeitungsanforderungen erhöht auch den Bedarf an hochleistungsfähigen Technical-Computing-Lösungen im kommerziellen Umfeld. Anders als Universitäten und Forschungslabore sind Unternehmen in der Regel nicht mit den notwendigen Mitteln oder Ressourcen ausgestattet, um selbst eine HPC-Umgebung aufzubauen. Sie brauchen einen zuverlässigen Partner und einfache Lösungen, mit denen sie eine agile HPC-Infrastruktur implementieren und verwalten können. Sie brauchen Systeme, Software und Lösungen, die auf eine Weise skalierbar sind, dass Ihre geschäftlichen Anforderungen erfüllt und Ihre Kosten gesenkt werden.


Die Lösung

IBM ist seit langem ein erfolgreicher Anbieter von Supercomputern und hat nun das Portfolio mit neuen Produkten, Lösungen und Services für Kunden erweitert, die etwas geringere Anforderungen an das Technical Computing stellen. Unterstützt durch strategische Übernahmen und interne Entwicklungen überwindet IBM damit die traditionellen Hürden zum Technical Computing. Beispiele:

IBM Application Ready Solutions für Technical Computing (US) vereinfachen die Implementierung und Verwaltung hochleistungsfähiger Cluster. Dank der engen Zusammenarbeit mit führenden ISVs in Branchen wie Automobil, Luft- und Raumfahrt, Chemoinformatik, Biowissenschaften, in der Hochschulausbildung und in Behörden, in der Petrochemie und den Telekommunikationsbranche, und Dank der Unterstützung durch Referenzarchitekturen reduziert IBM die Komplexität und hilft Ihnen, Risiken zu senken und die Wertschöpfungszeit zu verkürzen.

Technische IBM System x®- und HPC-Lösungen (US) können zur Beschleunigung bei der Ausführung von Aufgaben in Bereichen wie Strömungsdynamik, Crash-Simulationen, Verarbeitung seismischer Daten, Vergleich von Bilddaten und komplexen Preismodellen beitragen. Das neue IBM NeXtScale System™ ist das ultimative, hochleistungsfähige x86-System mit modularer Flexibilität und Skalierbarkeit, die von einzelnen Servern bis zu ganzen Clustern und Containern reicht, das erweiterte IBM System x iDataPlex® bietet Dichte und Performance durch die Nutzung der neuesten Intel® Xeon®-Prozessoren mit von Ihnen ausgewählten GPUs (Graphics Processing Units) oder Koprozessoren und IBM Intelligent Cluster™ bietet einfach zu bestellende und einfach zu installierende, vorintegrierte Cluster mit den neuesten Technologien von IBM und anderen Anbietern. Zusammen bietet IBM erschwingliche und zuverlässige x86-Systeme und -Optionen sowie hervorragendes Workload-Management. So können Sie Ihre Produktivität steigern und die Markteinführungszeit verkürzen.

IBM Power Systems™ bieten eine Reihe hervorragender Supercomputer und Technical-Computing-Lösungen. IBM Blue Gene®/Q – gehört zu den schnellsten Datenanalysesystemen für große Volumina und zu den schnellsten und energieeffizientesten Supercomputern der Welt. Er bietet Hochleistungs-Cluster auf der Basis von IBM Power 730 oder IBM PowerLinux™ 7R2-Systemen und stellt Power Systems Lösungen bereit, die Unternehmen und Forschungseinrichtungen Wettbewerbsvorteile sichern.

IBM Flex Systems™ bietet Ihnen die Möglichkeit, innovative Power7+™ und x86-Rechenknoten mit integriertem Speicher und Netzfunktionalität so zu kombinieren, dass ein sehr dichtes, skalierbares Bladesystem für maximale Flexibilität und Effizienz entsteht.

Durch hervorragende Forschungsprojekte und kontinuierliche Weiterentwicklung von Produkten bietet IBM Smarter Storage für Technical Computing (US) schnellen Zugriff auf Daten mit mehrstufigem, hochleistungsfähigem Speicher, der im Hinblick auf Kosten und Performance optimiert wurde. Dieses Portfolio umfasst IBM General Parallel File Systems (GPFS™), das zu den führenden kommerziellen parallelen Dateisystemen gehört, IBM DCS3700 – Hochleistungs-Blockspeicher im Midrange-Bereich, neue IBM FlashSystems, IBM Linear Tape Library und den High-End-Speicherserver IBM System x GPFS Storage Server mit seinem hochleistungsfähigen, skalierbaren modularen Konzept für moderne Speicheranforderungen.

IBM Platform Computing bietet leistungsfähige Systemmanagementlösungen mit niedriger Latenzzeit, damit Sie Ihre Technical Computing-Ressourcen in Pools zusammenfassen, sie cluster-, grid- oder HPC-cloud-übergreifend effizient verwalten und Ihre IT-Investitionen optimal nutzen können. Mit einem breiten Spektrum an leistungsfähigen und intuitiven Workload- und Ressourcenoptimierungstools, die reibungslos zusammen arbeiten, hilft Platform Computing-Software dabei, die Implementierung, die Optimierung und das Management Ihrer Hochleistungsinfrastruktur zu vereinfachen.

IBM Systeme, die mit IBM Platform Computing oder leistungsfähigen IBM HPC-Software-Tools einschließlich Engineering & Scientific Subroutine Libraries (US), IBM Parallel Environment (US), xCAT (US), integriert wurden, bieten extreme Performance und vereinfachtes Management für Ihre anspruchsvollsten Anwendungen und HPC-Workloads. Wir unterstützen Sie beim Aufbau einer leistungsfähigen Infrastruktur.

Beginnen Sie schon heute mit IBM Application Ready Solutions für Technical Computing (US) und Big Data Analytics.


Kundenreferenzen

Mehr dazu

Whitepapers

Webcasts