IBM Virtualization Engine TS7700

Verfügbarkeit und Aufbewahrung von Daten dank herausragender Virtualisierungsfunktionen


Tab navigation

Highlights

Um Daten effektiv schützen, einen ununterbrochenen Datenzugriff gewährleisten, regulatorische Anforderungen erfüllen und geschäftliche Daten sicher archivieren zu können, benötigen Unternehmen eine Lösung, die sowohl primäre als auch Backup-Daten effektiv verwalten kann. Dabei ist es egal, ob diese Daten aktiv, inaktiv oder archiviert sind. Angesichts des kontinuierlichen Wachstum von Rechenzentren und der zu speichernden Datenmengen wird der Schutz immer komplexer. Ursache hierfür sind die Verschiebung von Primärdaten auf Band, kontinuierliche Backups, verschiedene Metro- und globale Standorte, externe Wiederherstellungen, die Prüfung von DR-Plänen sowie viele andere Prozesse, mit denen eine maximale Geschäftskontinuität gewährleistet werden soll. Die zunehmende Komplexität führt zu höheren Kosten und einem steigenden Arbeitsaufwand bei der Datenverwaltung.

IBM TS7700 ist eine Familie von Mainframe-Virtual-Tape-Lösungen, konzipiert, die Bandarchivverarbeitung und Business Continuity für System z Daten zu verbessern. Virtualisierungs- und Disk-Caching-Funktionen ermöglichen es, die TS7700 Familie mit Festplattengeschwindigkeit zu betreiben, wobei die Kompatibilität mit bestehenden Bandsicherungslösungen erhalten bleibt. Diese vollständig integrierte, abgestufte Hierarchie macht sich die Vorteile beider Technologien – Band und Festplatte – zunutze: hohe Leistung für aktive Daten und eine kostengünstige Speicherung inaktiver und archivierter Daten.

Die TS7700 Familie für eine System z Bandvirtualisierung ist in zwei Modellen erhältlich:

Beide Modelle schreiben Daten richtliniengesteuert auf Hochkapazitätsbandmedien in hochleistungsfähigen IBM TS1140 und älteren IBM 3592 Bandlaufwerken, die in IBM TS3500 Bandbibliotheken installiert sind. Bei TS7720 ist die Unterstützung von physischen Bandmedien optional.

Allgemeine Merkmale

Hardwareübersicht

Funktion Vorteile
TS7700 bietet eine abgestufte Hierarchie von Platten- und Bandspeichern
4.000.000 virtuelle logische Volumes unabhängig von der Cluster-Anzahl im Grid
Erweitertes Richtlinienmanagement (Teilbereich)
Bis zu sechs TS7700 Systeme können in einer Grid-Umgebung zusammengeschlossen werden
Unterstützung für platten- und bandlaufwerksbasierte Verschlüsselung
Copy-Export-Beschleunigung
Logische WORM-Funktionen helfen bei der Einhaltung regulatorischer Anforderungen
Kopieren im synchronen Modus
IBM FlashCopy Unterstützung für Disaster-Recovery-Tests
Failover durch Remote-Mount über IP-Verbindung
IBM TS7720 auf einen Blick
Spezifikationen Ein Knoten 2-Cluster-
Grid
3-Cluster-
Grid
4-Cluster-
Grid
5-Cluster-
Grid
6-Cluster-
Grid
Nutzbarer RAID-6-Array-Cache* (TB) Bis zu 1.008 Bis zu 2.016 Bis zu 3.024 Bis zu 4.032 Bis zu 5.040 Bis zu 6.048
Virtuelle Laufwerke 256 512 768 1024 1280 1536
TS1100 oder Bandlaufwerke des Typs 3592 4 bis 16 8 bis 32 12 bis 48 16 bis 64 20 bis 80 24 bis 96
Virtuelle Volumes 4.000.000 4.000.000 4.000.000 4.000.000 4.000.000 4.000.000
8-Gbit/s-FICON-Kanäle 8 16 24 32 40 48
Max. Anzahl logische Pfade 4.1 8.19 12.29 16.38 20.48 24.58
Gewährleistung 1 Jahr Service an 7 Tagen die Woche, 24 Stunden pro Tag mit angestrebter Reaktionszeit von 6 Stunden ohne Zusatzkosten. Vor-Ort-Service für bestimmte Komponenten, Kunden-Selbstreparaturservice (Customer Replaceable Units - CRUs) für alle anderen Einheiten (je nach Land verschieden).
Freiwilliger Herstellerservice 1 oder 3 Jahre Service* von 8 bis 17 Uhr am nächsten Arbeitstag ohne Zusatzkosten. Vor-Ort-Service für bestimmte Komponenten, Kunden-Selbstreparaturservice (Customer Replaceable Units – CRUs) für alle anderen Einheiten (je nach Land verschieden).Die Bedingungen dieses freiwilligen Herstellerservice liegen der Lieferung bei bzw. sind unter ibm.com/servers/support/machine_warranties (US) abrufbar. Die Gewährleistung gemäß den Geschäftsbedingungen der IBM, insbesondere die Gewährleistungsfrist von zwölf Monaten, bleibt davon unberührt.Es sind zusätzlich „weiterte Wartungsservices“ erhältlich, die über den freiwilligen Herstellerservice hinausgehen. *Modellabhängig
Maße und Gewicht
Breite 644 mm
Tiefe 1.102 mm
Höhe 1.804 mm
Gewicht 669,1 kg
Unterstützte Umgebungen IBM z/OS
IBM z/VM
IBM z/VSE
IBM z/Transaction Processing Facility (TPF)
IBM TS7740 auf einen Blick
Spezifikationen Ein Knoten 2-Cluster-
Grid
3-Cluster-
Grid
4-Cluster-
Grid
5-Cluster-
Grid
6-Cluster-
Grid
Nutzbarer RAID-6-Array-Cache* (TB) Bis zu 28 Bis zu 56 Bis zu 85 Bis zu 113 Bis zu 141 Bis zu 169
Virtuelle Laufwerke 526 512 768 1024 1280 1536
Bandlaufwerke des Typs TS1100 oder 3592 4 bis 16 8 bis 32 12 bis 48 16 bis 64 20 bis 80 24 bis 96
Virtuelle Volumes 4.000.000 4.000.000 4.000.000 4.000.000 4.000.000 4.000.000
8-Gbit/s-FICON-Kanäle 8 16 24 32 40 48
Max. Anzahl logische Pfade 4.1 8.19 12.29 16.38 20.48 24.58
Gewährleistung 1 Jahr Service an 7 Tagen die Woche, 24 Stunden pro Tag mit angestrebter Reaktionszeit von 6 Stunden ohne Zusatzkosten. Vor-Ort-Service für bestimmte Komponenten, Kunden-Selbstreparaturservice (Customer Replaceable Units - CRUs) für alle anderen Einheiten (je nach Land verschieden).
Freiwilliger Herstellerservice 1 oder 3 Jahre Service* von 8 bis 17 Uhr am nächsten Arbeitstag ohne Zusatzkosten. Vor-Ort-Service für bestimmte Komponenten, Kunden-Selbstreparaturservice (Customer Replaceable Units – CRUs) für alle anderen Einheiten (je nach Land verschieden).Die Bedingungen dieses freiwilligen Herstellerservice liegen der Lieferung bei bzw. sind unter ibm.com/servers/support/machine_warranties (US) abrufbar. Die Gewährleistung gemäß den Geschäftsbedingungen der IBM, insbesondere die Gewährleistungsfrist von zwölf Monaten, bleibt davon unberührt.Es sind zusätzlich „weiterte Wartungsservices“ erhältlich, die über den freiwilligen Herstellerservice hinausgehen. *Modellabhängig
Maße und Gewicht
Breite 644 mm
Tiefe 1102 mm
Höhe 1804 mm
Gewicht 481,9 kg
Unterstützte Umgebungen IBM z/OS
IBM z/VM
IBM z/VSE
IBM z/TPF