IBM System Storage TS1120 Tape Drive

Entwickelt für Geschäftskontinuität und Information Lifecycle Management (ILM)

Highlights


Übersicht

Mit dem IBM System Storage TS1120 Tape Drive (TS1120 Tape Drive) steht Ihnen eine Lösung für Anwendungen zur Verfügung, die hohe Kapazitäten, einen schnellen Datenzugriff oder eine langfristige Datensicherung erfordern. Das Laufwerk ist in IBM Tape Libraries oder IBM Frames, die Standalone-Installationen unterstützen, einsetzbar und wird in IBM 3592 Tape Frame Model C20 Frames unterstützt, die an eine Sun StorageTek 9310 Library angebunden sind.

Es werden IBM 3592 Kassetten verwendet, die für einen schnellen Datenzugriff in begrenzter Kapazität (100 GB), in Standardkapazität (500 GB) und – zur Reduzierung der Gesamtkosten – in erweiterter Kapazität (700 GB) zur Verfügung stehen. Alle drei Kassetten-Arten sind in wiederbeschreibbarem und im WORM-Format (Write Once Read Many) erhältlich.

TS1120 Tape Drives können bei Einsatz in einem SAN (Storage Area Network) oder zusammen mit IBM Fibre Connection (FICON) und Enterprise Systems Connection (ESCON) Mainframe Hosts, die an einen IBM System Storage IBM TS1120 Tape Controller (TS1120 Tape Controller) angebunden sind, von unterstützten offenen Systemhosts gemeinsam verwendet werden. Die gemeinsame Verwendung von Laufwerken führt zu einer Optimierung der Laufwerksauslastung und einer Reduzierung der Infrastrukturerfordernisse.

Hohe Leistung

Das TS1120 Tape Drive unterstützt eine native Datenübertragungsrate von bis zu 104 MB/s. In offenen Systemumgebungen, in denen Daten typischerweise mit einem Faktor von 2:1 komprimiert werden, erreicht das TS1120 eine Datenübertragungsrate von bis zu 200 MB/s. In Mainframe-Umgebungen, in denen Daten typischerweise mit einem Faktor von 3:1 komprimiert werden, erreichen einzelne Bandlaufwerke eine Datenübertragungsrate von bis zu 260 MB/s. Dadurch werden Backup- und Wiederherstellungszeiten verkürzt oder der Ressourcenbedarf in der Umgebung reduziert.

Funktionen

Hardwareübersicht