Direkt zum Inhalt

IBM System Storage N Series mit SnapValidator-Software für Oracle

Datenfehlerschutz für Unternehmen mit Oracle-Datenbanken

Highlights

Die Herausforderung: Das inhärente Risiko von Datenfehlern bei Datenübertragungen

Unternehmen aller Größen, die in hohem Maß von der Integrität von Oracle-Daten abhängig sind, müssen sich gegen fehlerhafte Daten schützen. Da sich Datenbankserver und Speichereinheiten an entgegengesetzten Enden des E/A-Pfads befinden, können Datenfehler bei der Übertragung der einzelnen Datenblöcke durch eine Reihe logischer Schichten hindurch auftreten, zu denen auch Hardware oder Software verschiedener Hersteller gehört. Andere Faktoren, wie zum Beispiel Unregelmäßigkeiten in Anwendungen und menschliche Fehler, bergen ein zusätzliches Risiko. Infolgedessen kann es in jedem Stadium des Prozesses zu fehlerhaften Daten kommen, selbst unter dem inhärenten Schutz der leistungsfähigsten Speichersysteme. In der Konsequenz können solche Datenfehler zu einer beträchtlichen Störung der Geschäftsabläufe (Business-Continuity) führen, deren Behebung zeitaufwendig und kostspielig sein kann.

Die Lösung: Durchgängige Datenprüfung

IBM System Storage N Series mit SnapValidator™-Software stellt einen hohen Grad an Schutz für Oracle-Daten bereit und ermöglicht eine Früherkennung potenzieller Datenfehler, bevor sie auftreten. Die Software stattet modular aufgebaute Speichersysteme, die zum Beispiel über iSCSI SAN-, FC SAN- und NAS-Protokolle kommunizieren, mit intelligenter Funktionalität und Datenbanksensitivität aus. Mit ihrer Hilfe können die Vorteile der Kontrollsummenfunktionalität in einem breiteren Spektrum von Unternehmensumgebungen genutzt werden.

SnapValidator ist nahtlos in die Oracle-Datenbankarchitektur integriert. Die Software ist mit der Oracle HARD-Initiative konform, die darauf abzielt, Unternehmen mit höheren Graden an Datenintegrität auszustatten. Die HARD-Initiative umfasst verschiedene Datenprüftechnologien, die zur besseren Vermeidung von Datenfehlern in Speichereinheiten eingebettet werden können.

Bei der Einleitung von Datenübertragungen weist das Oracle-System jeder Schreibanforderung einen eindeutigen Wert zu, der auf der Summe der Daten basiert. Anschließend sendet es diese Datenmenge über den E/A-Pfad zum N Series-Speichersystem. Beim Empfang berechnet SnapValidator die Summe der Daten und vergleicht diese mit dem Oracle-Wert. Wenn die Werte übereinstimmen, schreibt das System die Informationen auf Platte und meldet einen erfolgreichen Schreibvorgang. Wenn die Kontrollsummen nicht übereinstimmen, überträgt das System die Daten nicht, sondern generiert einen Alert. Dieser Alert bietet Optionen zur sofortigen Lösung des Problems an, um nachfolgenden Problemen vorzubeugen. Dieses Verfahren verbessert die Zuverlässigkeit Ihres Oracle-Datenspeichers und vermeidet Kosten, die mit ungeplanten Unterbrechungen und Ausfallzeiten im Zusammenhang mit Datenfehlern verbunden sind.


Feature Vorzüge
Durchgängige Kontrollsummenprüfung
Unterstützung der Oracle HARD-Initiative
Automatisierte Prüfung und Korrektur zahlreicher Fehlertypen

Kontakt

Einfache Beantwortung Ihrer Fragen.


Rufen Sie uns an:
0800 7843977

Herr Phong Duong steht Ihnen von Montag bis Freitag, 09.00 - 17.00 Uhr gerne zur Verfügung.

Tactic code: DE1AX16W