Plattensysteme IBM Storwize V7000 Unified und Storwize V7000

Neue Wirtschaftlichkeit der Datenspeicherung

Highlights

Daten haben sich zu einer neuen Wirtschaftswährung entwickelt und sind für viele moderne Unternehmen das wichtigste Gut überhaupt. Unternehmen, die aus ihren Daten geschäftliche Informationen gewinnen, lassen die Konkurrenz mit doppelt so hoher Wahrscheinlichkeit hinter sich. Doch 72 Prozent dieser Unternehmen haben noch keine Big-Data-Aktivitäten gestartet bzw. befinden sich erst in der Planungsphase.1 Außerdem verschwenden Unternehmen viel Zeit und Geld auf die Verwaltung von gespeicherten Daten. Durchschnittlich kaufen Firmen im Jahr 24 Prozent mehr Speicher2. Dabei wird nicht einmal die Hälfte der vorhandenen Kapazität richtig genutzt.3

Fakt ist – die Infrastruktur ist entscheidend. Mit der richtigen Infrastruktur verlagern Unternehmen ihre Ausgaben und Investitionen auf Projekte, die greifbare geschäftliche Vorteile bringen. Aufgabe der Infrastruktur ist es, zu geringstmöglichen Kosten, mit minimalem Aufwand und maximaler Flexibilität eine maximale Wertschöpfung aus Daten zu ziehen.

Im Zeitalter von Cloud-, Big-Data- und Analyselösungen sowie mobilem und Social Computing müssen Unternehmen den sich ständig ändernden Speicheranforderungen gerecht werden und zugleich die Wertschöpfung aus den Daten verbessern. Die IT-Abteilung muss mehr Services schneller und effizienter bereitstellen können, in Echtzeit Einblicke liefern und mehr Kundeninteraktion unterstützen. Die richtige Infrastruktur ermöglicht Kunden die Freigabe von Informationen, sichere Transaktionen und Einblicke in Echtzeit.

Produktmerkmale

Hardwareübersicht

Funktion Vorteile
IBM Systems Director
IBM Flex System Manager
IBM Storage Mobile Dashboard
Dynamische Migration
IBM Easy Tier
Cluster-Systeme
Thin Provisioning
Unified Storage
IBM FlashCopy
Flash-Laufwerke
IBM Active Cloud Engine
IBM Tivoli Storage FlashCopy Manager
Metro Mirror und Global Mirror
IBM Real-time Compression
Verschlüsselung von Blockdaten
Hostschnittstelle SAN-Anbindung: 8-Gbit/s- und 16-Gbit/s-Fibre-Channel; 1-Gbit/s-iSCSI und optional 10-Gbit/s-iSCSI/FCoE
NAS-Anbindung: 1-Gbit/s- und 10-Gbit/s-Ethernet
Benutzeroberfläche Grafische Benutzerschnittstelle (GUI)
Unterstützte Laufwerke 3,5-Zoll-Laufwerke:
2,5-Zoll-Laufwerke:
2,5-Zoll-Flash-Laufwerke
RAID-Level RAID 0, 1, 5, 6 und 10
Maximale Anzahl Laufwerke 504 pro Controller-Gehäuse; 1.056 pro Cluster-System
Lüfter und Netzteile Voll redundant, Hot-Swap-fähig
Rackgehäuse-Unterstützung Standard (19 Zoll)
Managementsoftware Storwize V7000 Unified und Storwize V7000 Software
Kerne pro Controller/Controller-Gehäuse/Cluster-System 8/16/64
Cache pro Controller/Controller-Gehäuse/Cluster-System 32 oder 64 GB/64 oder 128 GB/bis zu 512 GB
Erweiterte Funktionen, in jedem System enthalten IBM Easy Tier, IBM FlashCopy, Thin Provisioning, IBM Active Cloud Engine (nur Storwize V7000 Unified)
Zusätzlich verfügbare erweiterte Funktionen Remote Mirroring, externe Virtualisierung, Unified Storage, IBM Tivoli Storage FlashCopy Manager, IBM Tivoli Storage Productivity Center Select, Tivoli Storage Manager, IBM Tivoli Storage Manager FastBack, IBM Systems Director, IBM Flex System Manager, IBM Real-time Compression
Gewährleistung Hardware:
Software:
Replikationsdienste FlashCopy, Tivoli Storage FlashCopy Manager, Metro Mirror (synchron), Global Mirror (asynchron), lokale und asynchrone dateibasierte Remote-Replikation
Abmessungen Controller-Gehäuse
Dateimodule
Gewicht Controller-Gehäuse:
Dateimodule
Unterstützte Systeme Eine Liste der derzeit unterstützten Server, Betriebssysteme, Hostbusadapter, Clustering-Anwendungen sowie SAN-Switches und -Directors finden Sie im IBM System Storage Interoperation Center.
ISV-Lösungen Eine Liste hochwertiger Lösungen von unseren ISV-Partnern sowie Lösungsbeschreibungen und Whitepaper finden Sie in der ISV Solutions Resource Library.
Freiwilliger Herstellerservice 1 oder 3 Jahre Service* von 8 bis 17 Uhr am nächsten Arbeitstag ohne Zusatzkosten. Vor-Ort-Service für bestimmte Komponenten, Kunden-Selbstreparaturservice (Customer Replaceable Units – CRUs) für alle anderen Einheiten (je nach Land verschieden).Die Bedingungen dieses freiwilligen Herstellerservice liegen der Lieferung bei bzw. sind unter ibm.com/servers/support/machine_warranties (US) abrufbar. Die Gewährleistung gemäß den Geschäftsbedingungen der IBM, insbesondere die Gewährleistungsfrist von zwölf Monaten, bleibt davon unberührt.Es sind zusätzlich „weiterte Wartungsservices“ erhältlich, die über den freiwilligen Herstellerservice hinausgehen. *Modellabhängig

  • Finanzierung für die Produktfamilie Storwize

    Profitieren Sie von einfachen, kosteneffizienten Zahlungsoptionen für die IBM Storwize-Systeme.

IBM Real-time Compression und Storwize V7000 sowie SVC-Demo

  • Hier erfahren Sie, wie Sie IBM Real-time Compression einrichten und von den damit verbundenen Vorteilen profitieren können.

Integration: Storwize V7000 Unified-Lösungen

Die Lösungen lassen sich eng mit Hostplattformen und Geschäftsanwendungen verknüpfen.