Neue Innovationen für schnellere Erkenntnisse am gewünschten Ort für die datenhungrigen Anwendungen von heute

Power Systems™ basieren auf Innovationen, mit denen sich Daten umfassend ausschöpfen lassen. Auf dieser Grundlage können Unternehmen doppelt so schnell Erkenntnisse am gewünschten Ort gewinnen. Diese Systeme der ersten Generation schieben die physischen und virtuellen Grenzen der Technologie im Rechenzentrum durch Innovationen immer weiter hinaus. So lassen sich die datenorientierten Anwendungen, die in den intelligenten Unternehmen von heute benötigt werden, schneller und effizienter ausführen.

Mit neuen Innovationen bieten Power Systems Ihnen folgende Möglichkeiten:

  • Gewinnen Sie schnellere Erkenntnisse – durch den POWER8-Prozessor und intelligente Beschleunigung auf Basis von CAPI-Technologien (Coherent Accelerator Processor Interface), z. B. FPGA-Beschleuniger für Schlüsselworkloads.
  • Mit CAPI Flash lassen sich die Latenzzeit und der Platzbedarf verringern.
  • Verschieben Sie Daten schneller in und aus Systemen – durch doppelten Speicherplatz und E/A-Erweiterung.
  • Erzielen Sie größere Geschwindigkeit und Effizienz für Datenbank-, Transaktions- und sonstige Multithread-Anwendungen mit Transaktionsspeicher – unterstützt durch 50 Prozent mehr Kerne und die doppelte Anzahl von simultanen Threads pro Kern.
 

Algorithmen beschleunigen

Das Coherent Accelerator Processor Interface, ein exklusives Merkmal von POWER8, bildet die Grundlage für maßgeschneiderte Rechenlösungen und Angebote wie IBM Data Engine for NoSQL.

 

IBM Elastic Storage Server

Diese Server bieten weit mehr als einen schönen Namen.

 

Scale-out-Vorteil von POWER8

Senken Sie die gesamten Anschaffungskosten für Anwendungen.

 

IBM ist Intel in Preis und Leistung überlegen

Ein Analyst bestätigt, dass IBM den leistungsfähigsten Serverprozessor von Intel in den Schatten stellt und die meiste Power hat.

 

Vergleich von POWER8 und Xeon

Neue Systeme verschieben die Messlatte nach oben.

 

Highlights

   Spezifikationen

Systemkonfigurationen Modell 8286-42A
Prozessor und Hauptspeicher
Mikroprozessoren Eine oder zwei POWER8-Prozessorkarten mit 6 Kernen und 3,89 GHz oder
Eine oder zwei POWER8-Prozessorkarten mit 8 Kernen und 4,15 GHz oder
Zwei POWER8-Prozessorkarten mit 12 Kernen und 3,52 GHz
L2-Cache (Level 2) 512 KB L2-Cache pro Kern
L3-Cache (Level 3) 8 MB L3-Cache pro Kern
L4-Cache (Level 4) 16 MB pro DIMM
Hauptspeicher (Min./Max.) DDR3-Modul mit 16 GB, 32 GB, 64 GB und 128 GB sowie 1600 MHz, 32 bis 1 TB (1S), 32 bis 2 TB (2S)
Active Memory Sharing
Bandbreite Prozessor zu Hauptspeicher 192 GB/s pro Socket
Datenspeicher und E/A
Standard-Rückwandplatine 12 SFF-Positionen (Small Form Factor) für Festplattenlaufwerk (HDD)/Solid-State-Laufwerk (SSD)
Mit dualer IOA-Rückwandplatine für mehr Funktionalität 18 SFF-Positionen für HDD/SSD sowie 8 1,8-Zoll-Positionen für SSD
Datenträgerpositionen Eine Slimline-DVD
Integrierter SAS-Controller Standard: RAID 0, 5, 6, 10. Optional: 7200 MB Cache und Easy Tier-Funktion
Adaptersteckplätze Eingeschlossene x8-PCIe-Steckplätze müssen Ethernet-LAN mit 4 Ports und 1 Gb für die Client-Nutzung enthalten
Elf PCIe-Gen3-Steckplätze mit Parallelwartung: vier x16 sowie sieben PCIe-Gen3-x8
Zwei CAPI-Adapter pro Prozessormodul
E/A-Bandbreite 96 GB/s pro Socket
Erweiterungsfunktionen (optional)
PCIe-Gen3-E/A-Einschub (Max.) 2
Stromversorgung, RAS, Systemsoftware sowie physische Merkmale und Gewährleistung
Stromversorgung 100 V bis 240 V
RAS-Funktionen Wiederholung der Prozessoranweisung
Wiederherstellung mit Alternativprozessor
Selektive dynamische Firmware-Updates
Chipkill-Speicher
Fehlerkorrekturcode (ECC) L2-Cache, L3-Cache
Serviceprozessor mit Fehlerüberwachung
Hot-Swap-fähige Plattenpositionen
Hot-Plug-fähige PCIe-Steckplätze mit Parallelwartung
Hot-Plug-fähige redundante Stromversorgungssysteme und Lüfter
Dynamische Prozessorfreigabe
Erweiterte Fehlerbehandlung auf PCI-Steckplätzen
Betriebssysteme* AIX, IBM i und Linux auf POWER
Systemabmessungen 427,5 x 173 x 750,5 mm (B x H x T)
Gewährleistung 3 Jahre begrenzte Gewährleistung, vor Ort für ausgewählte Komponenten; CRU (durch den Kunden austauschbare Funktionseinheit) für alle anderen Einheiten (abhängig vom Land), Service am nächsten Arbeitstag 9.00-17.00 Uhr (außer Feiertagen), Warranty Service Upgrades und Wartung verfügbar

   Leistungsdaten

Power Systems: offene Innovation für eine bessere Datennutzung. Die nachstehenden Benchmark- und Leistungsdaten zeigen, wie sich IBM Lösungen für eine Vielzahl von Workloads optimieren lassen und Ihnen jeweils eine Leistung bieten, auf die Sie sich verlassen können.

 
 
Multi-User-Leistung
Technologie Kerne GHz Cache L1 (KB) Cache L2/L3/L4 (MB) rPerf ST* rPerf SMT2* rPerf SMT4* rPerf SMT8*
POWER8 8 4,1 32/64 4/64/128 82,3 119,3 155,1 166
POWER8 12 3,8 32/64 6/96/256 116,8 169,4 220,2 235,6
POWER8 16 4,1 32/64 8/128/256 160,4 232,7 302,4 323,6
POWER8 24 3,5 32/64 12/192/256 209,1 303,2 394,2 421,8
 

IBM i – Multi-User-Leistung
Technologie Kerne GHz CPW**
POWER8 6 3,89 72000
POWER8 12 3,89 130000
POWER8 8 4,15 94500
POWER8 16 4,15 173500
POWER8 24 3,52 230500
 

SPEC CPU2006-Leistung
Technologie Prozessor/Anzahl Kerne GHz Betriebssystem SPECint_ rate2006 SPECint_ base2006 SPECfp_ rate2006 SpECfp_ rate_ base2006
POWER8 24 3,52 AIX 7.1 1.750 1.280 1.370 1.180
POWER8 24 3,52 RHEL 7.0 1.720 1.310 1.330 1.130
 

SPECjbb2013 MultiJVM Java-Leistung
Technologie Prozessor/Anzahl Kerne GHz Betriebssystem JVM-Name Max-JOPS Critical-JOPS
POWER8 24 3,52 AIX 7.1 IBM J9 VM (Build 2.7, JRE 1.7.0 SR1 AIX ppc64) mit APAR IV60791 361.293 27.328
 

AIX SPECjEnterprise 2010-Leistung
JEE-Server GHz JEE-Anw.-Server JEE-Knoten/Kerne Datenbankserver GHz Datenbank Datenbankknoten/-kerne EjOPS
Power S824 3,52 WebSphere 8.5 1/24 Power S824 3,52 DB2 10.5 1/24 22.543,34
 

SAP-Standardanwendung, Vertrieb – SD 2-Tier – AIX
Modell GHz Anzahl Kerne (Proz./Thread) Benutzer Durchschnittliche Antwortzeit Dialogschritte pro Stunde (1.000) Vollständig verarb. Zeilenpositionen pro Stunde SAPS (1.000) Betriebssystem Datenbank CPU-Ausl. % SAP-ECC-Ver.
Power S824 3,52 24 (4/192) 21.212 0,98 6.952 2.317.330 115,87 AIX 7.1 DB2 10.5 99 % EHP5
 

AIX Oracle e-Business Suite (eBS), R12 – 12.1.3 Lohnbuchhaltung Batchergebnisse
Modell GHz Kerne (Proz./Threads) Schecks/Stunde Kit Durchschnittliche CPU-Ausl. Batch: Lohnbuchhaltung Mitarbeiter Anw.-Version Schichten
Power S824 3,52 12 (2/48) 1.090.909 ExLrg 53 % 250.000 12.1.3 2-Tier
 

Siebel CRM 8.1 Branchenanwendungen Leistungs- und Skalierbarkeitsbenchmark
Datenbankserver Anzahl Kerne/Speicher Anw.-/Gateway-Server Anzahl Kerne/Speicher Gleichzeitige Benutzer Anwendungsversion Datenbank
Power S824 6/224 GB 3 x S824 p8 4,1 GHz 16/448 GB 50.000 8.1.1.4 Oracle 11gR2
 

Power S824 – virtuelle Tour

Der Power S824-Server bietet POWER8®-Prozessoren mit 6-12 Kernen und 3,89 GHz, 8-16 Kernen und 4,15 GHz oder 24 Kernen und 3,52 GHz in einem kompakten 4U-Rackformat mit wahlweise dem Betriebssystem AIX, IBM i oder Linux.

IBM i auf Power Systems für mittelständische Unternehmen

Minimierung der Kosten und Risiken von Cloud Computing, Analytics und Mobilanwendungen.

 

Innovationen und Leistungs
verbesserungen

Datenorientiertes Design der IBM Power Systems und OpenPOWER Foundation.

 

Innovative Virtualisierung

Ein Kundenvergleich von Systemen, einschließlich IBM PowerVM.

 

Erweiterung von POWER

Ein idealer Prozessor für Linux.

 

Sie möchten weitere Produktinformationen?

Hier finden Sie detaillierte Informationen über dieses Produkt, seine Nutzung und seine Vorteile für Ihr Unternehmen.

Datenblatt

Hier finden Sie Details zu IBM Power System S824.

Infografik

Ideal für Scale-out-Implementierungen.

IBM Redbooks

In diesem Bericht werden die Angebote von IBM Power System S824 und ihre relevanten Funktionen vorgestellt.

Berichte

Hier finden Sie Parallelvergleiche, Benchmark-Ergebnisse und Vergleiche der grundlegenden Merkmale von Power Systems.

Services

Hier finden Sie Services für Ihr Power System.

Sie interessieren sich vielleicht auch für

 

IBM Power System S814

Das System wurde so konzipiert, dass damit eine überaus sichere, skalierbare Architektur möglich wird. Sie erhalten eine stabile Datenbank- und Middleware-Plattform für die effiziente Implementierung von Geschäftsprozessen und kritischen Anwendungen.

IBM Power System S822

Konzipiert für die Konsolidierung verschiedener Anwendungen und Infrastrukturworkloads in einer virtualisierten Umgebung.