IBM Power System S824

Highlights

Power Systems: Innovationen für eine optimale Nutzung von Daten

Neue technische Entwicklungen stellen den datenlastigen Anwendungen von heute wertvolle Informationen schneller am Interaktionspunkt bereit

Auf der Grundlage von Innovationen, die Daten nutzbar machen, können Unternehmen mit Power Systems erforderliche Informationen bei Bedarf doppelt so schnell bereitstellen. Diese Systeme der ersten Generation verschieben die physischen und virtuellen Grenzen von Rechenzentrumstechnologien mit Innovationen, die datenbasierte Anwendungen schneller und effizienter ausführen. Genau das benötigen die intelligenten Unternehmen von heute.

Dank neuartiger Innovationen kann Power Systems:

Funktion Vorteile
SMT8

Verbesserte Systemperformance und höherer Durchsatz bei Workloads mit großen oder häufig wechselnden Datensätzen (wie Datenbankserver und Webserver) durch:

Java™-Code-Optimierung mit Hardwareunterstützung
Transaktionsspeicher
Effiziente Energieverwaltung
Peripheral Component Interconnect (PCI) Gen3
On-Chip- und In-Core-Verschlüsselung
Coherent Accelerator Processor Interface
PowerVM SR-IOV Adapter und POWER8 Hardwareunterstützung
PowerVP ermöglicht eine echtzeitbasierte Überwachung, damit Sie Engpässe erkennen und bestimmten virtualisierten Workloads zuordnen können
Systemkonfigurationen Model 8286-42A
Prozessor und Arbeitsspeicher
Mikroprozessoren 1 oder 2 POWER8 Prozessorkarten mit 6 Prozessorkernen (3,89 GHz) oder
1 oder 2 POWER8 Prozessorkarten mit 8 Prozessorkernen (4,15 GHz) oder
2 POWER8 Prozessorkarten mit 12 Prozessorkernen (3,52 GHz)
Level-2-(L2-)Cache 512 KB L2-Cache pro Prozessorkern
Level-3-(L3-)Cache 8 MB L3-Cache pro Prozessorkern
Level-4-(L4-)Cache 16 MB pro DIMM (Dual Inline Memory Module)
Arbeitsspeicher Min./Max. 16 GB, 32 GB und 64 GB DDR-3-Module mit 1.600 MHz, 32 bis 512 GB (1S), 32 bis 1 TB (2S)
Active Memory Sharing (AMS)
Prozessor-Arbeitsspeicher-Bandbreite 192 GB/s pro Prozessorsteckplatz
Speicher und Input/Output (I/O)
Standard-Backplane 12 SFF-Schächte für Festplatten/SSDs
Mit erweiterter Backplane mit Dual-I/O-Adapter (IOA) 18 SFF-Schächte für Festplatten/SSDs plus 8 1,8-Zoll-Schächte für SSDs
Medienschächte 1 Slimline-DVD
Integrierter SAS-Controller Standard: RAID 0, 5, 6, 10. Optional: 7.200 MB Cache und Easy Tier Funktion
Adapter-Steckplätze Enthalten: ein x8-PCIe-Steckplatz muss einen 1-GbE-LAN-Anschluss mit 4 Ports zur Kundennutzung bieten
Elf PCIe-Gen3-Steckplätze mit der Möglichkeit zur Wartung im Betrieb: vier x16 und sieben PCI3 Gen3 x8
Ein CAPI-Adapter pro Prozessorkarte
I/O-Bandbreite 96 GB/s pro Prozessorsteckplatz
Stromversorgung, RAS-Funktionen (Zuverlässigkeit, Verfügbarkeit und Wartungsfreundlichkeit), System-Software, physikalische Merkmale und Gewährleistung
Stromversorgung 100 V bis 240 V
RAS-Merkmale Processor Instruction Retry
Alternate Processor Recovery
Selektive dynamische Firmware-Updates
Chipkill-Speicher
Error Correcting Code (ECC) L2- und L3-Cache
Serviceprozessor mit Fehlerüberwachung
Hot-Swap-Laufwerksschächte
Hot-Plug-PCIe-Steckplätze zur Wartung im Betrieb
Hot-Plug-fähige und redundante Netzteile und Lüfter
Dynamic Processor Deallocation
Erweiterte Fehlerbehandlung bei PCI-Steckplätzen
Betriebssysteme* AIX, IBM i und Linux on POWER
Maße und Gewicht 427,5 x 173 x 750,5 mm (B x H x T)
Gewährleistung Ein Jahr Gewährleistung gemäß IBM AGB. Freiwilliger Herstellerservice (modellabhängig): 3 Jahre Service von 8 bis 17 Uhr von Montag bis Freitag (gesetzliche Feiertage ausgenommen) mit angestrebter Reaktionszeit am nächsten Arbeitstag ohne Zusatzkosten. Vor-Ort-Service für bestimmte Komponenten, Kunden-Selbstreparaturservice (Customer Replaceable Units – CRUs) für alle anderen Einheiten (je nach Land verschieden). Die Bedingungen dieses freiwilligen Herstellerservice liegen der Lieferung bei bzw. sind zu finden unter ibm.com/servers/support/machine_warranties; erweiterter Wartungsservice verfügbar. Die Gewährleistung gemäß den Geschäftsbedingungen der IBM, insbesondere die grundsätzlich geregelte Gewährleistungsfrist von zwölf Monaten, bleibt davon unberührt.

Kontakt mit IBM


Rufen Sie uns an: 0800 78439770800 7843977
Herr Phong Duong steht Ihnen von Montag bis Freitag, 09.00 - 17.00 Uhr gerne zur Verfügung.
 

Vorteile

Unternehmen, die sich dem Konzept des Smarter Computing verschrieben haben, implementieren eine IT-Infrastruktur auf Basis der IBM Power Systems-Plattform, die für Daten konzipiert ist, auf bestimmte Aufgaben ausgerichtet ist und mit Cloudtechnologien verwaltet wird. Mit Power Systems können Unternehmen ihre Mitbewerber hinter sich lassen, indem sie Services schneller bereitstellen, sich durch eine höhere Servicequalität ihrer Lösungen abheben und die Betriebskosten in Investitionschancen verwandeln, weil Services überaus wirtschaftlich erbracht werden.

Hardware

Zur Gewinnung von Erkenntnissen und für eine bessere Entscheidungsfindung setzen Unternehmen auf die sichere, flexible und offene Plattform von IBM Power Systems. Diese basiert auf dem ersten Prozessor, der für Big-Data-Workloads konzipiert wurde. Das Design von Power Systems kombiniert die Rechenleistung, Speicherbandbreite und Ein-/Ausgabe auf eine Weise, die einfacher zu nutzen und zu verwalten ist. Die Grundlage dafür sind umfassender Ausfallschutz, hohe Verfügbarkeit und große Sicherheit.

Betriebssysteme

Power-Server bieten Flexibilität und eine Auswahl von Betriebssystemen, damit Ihr Unternehmen sich die besten Anwendungen für seine Geschäftsanforderungen aussuchen kann. Ganz gleich, wie viele ausgeführt werden – in Verbindung mit PowerVM lässt sich der Nutzen von Power Systems in Ihrem Unternehmen maximieren.

Systemsoftware

Strukturieren Sie Ihr Unternehmen durch Systemsoftware um, die Virtualisierung, hohe Verfügbarkeit, Flexibilität, Sicherheit und Compliance auf Power Systems™ ermöglicht. Das integrierte IBM Konzept für die gemeinsame Entwicklung von Systemen und Systemsoftware führt zu optimierten Ergebnissen mit Power Systems.

Lösungen

Die Lösungen von IBM und IBM Business Partnern stützen sich auf die wesentlichen Vorteile von Power Systems, die Ihnen ein neues Leistungsspektrum ermöglichen und Ihrem Unternehmen zu einem neuen Wettbewerbsvorteil verhelfen können.

Migration auf Power

Während der letzten fünf Jahre sind Tausende Kunden, die ursprünglich Oracle und HP UNIX verwendeten, auf POWER migriert. Erfahren Sie mehr darüber, wie sie mithilfe von Power Systems ihre betriebliche Leistung verbessern, das Risiko verringern und die Zukunft sicherer machen konnten.