IBM Power System S824

Highlights

Power Systems: Innovationen für eine optimale Nutzung von Daten

Neue technische Entwicklungen stellen den datenlastigen Anwendungen von heute wertvolle Informationen schneller bereit

Auf der Grundlage von Innovationen, die Daten nutzbar machen, können Unternehmen mit Power Systems erforderliche Informationen bei Bedarf doppelt so schnell bereitstellen. Diese Systeme der ersten Generation verschieben die physischen und virtuellen Grenzen von Rechenzentrumstechnologien mit Innovationen, die datenbasierte Anwendungen schneller und effizienter ausführen. Genau das benötigen die intelligenten Unternehmen von heute.

Dank neuartiger Innovationen kann Power Systems:

Funktion Vorteile
SMT8
Java-Code-Optimierung mit Hardwareunterstützung
Transaktionsspeicher
Effiziente Energieverwaltung
PCI Gen3
On-Chip- und In-Core-Verschlüsselung
Coherent Accelerator Processor Interface‡
PowerVM SR-IOV Adapter und POWER8 Hardwareunterstützung‡
PowerVP ermöglicht eine echtzeitbasierte Überwachung, damit Sie Engpässe erkennen und bestimmten virtualisierten Workloads zuordnen können.
Systemkonfigurationen Model 8286-42A
Prozessor und Speicher
Mikroprozessoren Ein oder zwei POWER8 Prozessorkarten mit 6 Prozessorkernen (3,89 GHz) oder
Ein oder zwei POWER8 Prozessorkarten mit 8 Prozessorkernen (4,15 GHz) oder
Zwei POWER8 Prozessorkarten mit 12 Prozessorkernen (3,52 GHz)
Level-2-(L2)-Cache 512 KB L2-Cache pro Prozessorkern
Level-3- (L3-)Cache 8 MB L3-Cache pro Prozessorkern
Level-4-(L4-)Cache 16 MB pro DIMM (Dual Inline Memory Module)
Arbeitsspeicher Min./Max. 16-GB-, 32-GB-, 64-GB- und 128-GB-DDR3-Modul mit 1.600 MHz, 32 bis 1 TB (1S) 32 bis 2 TB (2S)
Active Memory Sharing (AMS)
Prozessor-Arbeitsspeicher-Bandbreite 192 GB/s pro Prozessorsteckplatz
Speicher und I/O
Standard-Backplane 12 SFF-Schächte für Festplatten/SSDs
Mit erweiterter Backplane mit Dual-I/O-Adapter (IOA) 18 SFF-Schächte für Festplatten/SSDs plus 8 1,8-Zoll-Schächte für SSDs
Medienschächte 1 Slimline-DVD
Integrierter SAS-Controller Standard RAID 0, 5, 6, 10. Optional: 7.200 MB† Cache und Easy Tier Funktion
Adapter-Steckplätze Ein x8-PCIe-Steckplatz muss einen 1-GbE-LAN-Anschluss mit 4 Ports zur Kundennutzung bieten
11 PCIe-Gen3-Steckplätze mit der Möglichkeit zur Wartung im Betrieb: 4 x16 plus 7 PCIe-Gen3 x8
Bis zu 2 installierte CAPI-Adapter pro Prozessorsockel
I/O-Bandbreite 96 GB/s pro Prozessorsteckplatz
Funktionale Erweiterungen (optional)
Max. PCIe-Gen3 I/O-Einschub 2
Stromversorgung, RAS-Funktionen (Zuverlässigkeit, Verfügbarkeit und Wartungsfreundlichkeit), System-Software, physikalische Merkmale und Gewährleistung
Stromversorgung 100 V bis 240 V
RAS-Funktionen Processor Instruction Retry
Alternate Processor Recovery
Selektive dynamische Firmware-Updates
Chipkill-Speicher
Error Correcting Code (ECC) L2- und L3-Cache
Serviceprozessor mit Fehlerüberwachung
Hot-Swap-Laufwerksschächte
Hot-Plug-PCIe-Steckplätze zur Wartung im Betrieb
Hot-Plug-fähige und redundante Netzteile und Lüfter
Dynamic Processor Deallocation
Erweiterte Fehlerbehandlung bei PCI-Steckplätzen
Betriebssysteme* AIX, IBM i und Linux on POWER
Maße und Gewichte 427,5 x 173 x 750,5 mm (B x H x T)
Garantie Ein Jahr Gewährleistung gemäß IBM AGB. Freiwilliger Herstellerservice (modellabhängig): 3 Jahre Service von 8 bis 17 Uhr von Montag bis Freitag (gesetzliche Feiertage ausgenommen) mit angestrebter Reaktionszeit am nächsten Arbeitstag ohne Zusatzkosten. Vor-Ort-Service für bestimmte Komponenten, Kunden-Selbstreparaturservice (Customer Replaceable Units – CRUs) für alle anderen Einheiten (je nach Land verschieden). Die Bedingungen dieses freiwilligen Herstellerservice liegen der Lieferung bei bzw. sind zu finden unter ibm.com/servers/support/machine_warranties; erweiterter Wartungsservice verfügbar. Die Gewährleistung gemäß den Geschäftsbedingungen der IBM, insbesondere die grundsätzlich geregelte Gewährleistungsfrist von zwölf Monaten, bleibt davon unberührt.
Freiwilliger Herstellerservice 1 oder 3 Jahre Service* von 8 bis 17 Uhr am nächsten Arbeitstag ohne Zusatzkosten. Vor-Ort-Service für bestimmte Komponenten, Kunden-Selbstreparaturservice (Customer Replaceable Units – CRUs) für alle anderen Einheiten (je nach Land verschieden).Die Bedingungen dieses freiwilligen Herstellerservice liegen der Lieferung bei bzw. sind unter ibm.com/servers/support/machine_warranties (US) abrufbar. Die Gewährleistung gemäß den Geschäftsbedingungen der IBM, insbesondere die Gewährleistungsfrist von zwölf Monaten, bleibt davon unberührt.Es sind zusätzlich „weiterte Wartungsservices“ erhältlich, die über den freiwilligen Herstellerservice hinausgehen. *Modellabhängig

Kontakt mit IBM

Haben Sie Fragen?