Power Scale-out-/Linux-Server


IBM Power System S812L und S822L

Prozessorkerne S812L: ein 10- oder 12-Core-/
S822L: zwei 10- oder 12-Core-
POWER8-Prozessor/en
Taktfrequenz (Min./Max.) 3,42 GHz (10 Kerne) oder
3,02 GHz (12 Kerne)
Systemspeicher (Min./Max.) 512 GB für S812L, 1 TB für S822L
Interner Speicher (Min./Max.) Unterstützung für bis zu 12 Positionen im kleinen Format für Festplattenlaufwerke/Solid-State-Laufwerke mit Standardrückwandplatine
8 SFF-Positionen für HDD/SSD plus 6 1,8-Zoll-Positionen für SSD mit dualem Controller/Schreibcache
  • - Weitere Informationen

    IBM Power Systems™ schieben die physischen und virtuellen Grenzen der Technologie im Rechenzentrum durch Innovationen immer weiter hinaus. So können datenorientierte Anwendungen schneller und effizienter ausgeführt werden, wie dies in den smarten Unternehmen von heute erforderlich ist.

    Auf IBM Power Systems Linux basierende 1- und 2-Socket-Server sind die ideale Grundlage für die Private- und Public-Cloud-Infrastruktur. Die neuen S812L- und S822L-Server auf Basis von POWER8™-Prozessoren bestechen durch höheren Durchsatz als bei x86-Angeboten für vergleichbare Workloads und sorgen für höchste Wirtschaftlichkeit von Scale-out-Implementierungen. Kunden, die Lösungen für die erweiterte Analyse implementieren möchten, profitieren mit Power jetzt von einer erstklassigen Antwortzeit beim Sortieren und Abfragen von unstrukturierten großen Datenmengen. Es können mehr Geschäftsberichte pro Stunde für typische Business-Analytics-Anwendungen erstellt werden als mit Wettbewerbslösungen auf Basis von x86. Diese neuen Systeme sind speziell auf die Open-Source-Entwicklungsumgebung ausgerichtet. Sie unterstützen ein vergrößertes Linux-Umfeld (Red Hat, SUSE und Canonical) sowie Open-Source-Virtualisierungstechnologie mit der Ankündigung von PowerKVM.


IBM Power System S824L (mit NVIDIA-Technologie)

Prozessorkerne Zwei 10-Core- oder zwei 12-Core-POWER8-Prozessoren
Taktfrequenz (Min./Max.) 3,42 GHz (10 Kerne) oder
3,02 GHz (12 Kerne)
Systemspeicher (Min./Max.) Bis zu 1 TB
Interner Speicher (Min./Max.) Bis zu 12 SFF (2,5 Zoll)
Leistung (rPerf-Bereich)***  
  • - Weitere Informationen

    IBM Power System S824L ist der erste Power Systems-Server, der sich für Adapter mit hoher Wattleistung, z. B. NVIDIA-GPUs, eignet. Dieser Server steht für eine neue Klasse von Technologie, die sich durch höchste Leistung und Effizienz für alle Arten von technischer Datenverarbeitung, die Hochleistungsanalyse sowie Java- und Big-Data-Anwendungen auszeichnet.


IBM PowerLinux 7R1-Server

Sockets 1
Prozessorkerne POWER7+ mit 4, 6 oder 8 Prozessorkernen
Taktfrequenz (Min./Max.) 3,6 GHz bei 4 Kernen oder
4,2 GHz bei 6 Kernen oder
4,2 GHz bei 8 Kernen
Systemspeicher (Min./Max.) 32 GB/256 GB
Interner Speicher (Min./Max.) 293 GB/5,4 TB
Leistung (rPerf-Bereich)***  
  • - Weitere Informationen

    Bei dem IBM PowerLinux™ 7R1-Server handelt es sich um einen 1-Socket-Server, der POWER7+™-Prozessormodule mit vier, sechs oder acht Prozessorkernen unterstützt. Er ist insbesondere als wirtschaftliche Grundlage für neue und herkömmliche Scale-out-Workloads gedacht. Die workloadoptimierten IBM PowerLinux-Lösungen sind jeweils auf eine bestimmte Task ausgerichtet und für Unternehmen jeder Größe erschwinglich. Der IBM PowerLinux 7R1-Server implementiert Light-Path Diagnostics. Zudem stehen innovative Funktionen für die Workloadoptimierung und das Energiemanagement bereit, die weitere Leistung und Leistung pro Watt bieten, um den Ertrag aus den Hardware- und Softwareinvestitionen zu verbessern.


IBM PowerLinux 7R2-Server

Sockets 2
Prozessorkerne POWER7+ mit 16 Kernen
Taktfrequenz (Min./Max.) 3,6 GHz bei 16 Kernen (2 × 8 Kerne) oder
4,2 GHz bei 16 Kernen (2 × 8 Kerne)
Systemspeicher (Min./Max.) 32 GB/512 GB
Interner Speicher (Min./Max.) 293 GB/5,4 TB
Leistung (rPerf-Bereich)***  
  • - Weitere Informationen

    Bei dem IBM PowerLinux 7R2-Server handelt es sich um einen 2-Socket-Server, der POWER7+-Prozessormodule mit 16 Prozessorkernen unterstützt. Er ist insbesondere als wirtschaftliche Grundlage für neue und herkömmliche Scale-out-Workloads gedacht. Die workloadoptimierten IBM PowerLinux-Lösungen sind jeweils auf eine bestimmte Task ausgerichtet und für Unternehmen jeder Größe erschwinglich. Der IBM PowerLinux 7R2-Server implementiert Light-Path Diagnostics. Zudem stehen innovative Funktionen für die Workloadoptimierung und das Energiemanagement bereit, die weitere Leistung und Leistung pro Watt bieten, um den Ertrag aus den Hardware- und Softwareinvestitionen zu verbessern.


IBM PowerLinux 7R4-Server

Telefonische Preisauskunft*

Sockets 4
Prozessorkerne POWER7+
Taktfrequenz (Min./Max.) 3,5 GHz
Systemspeicher (Min./Max.) Bis zu 1 TB
Interner Speicher (Min./Max.) Bis zu 5,4 TB mit 900 GB HDD
Leistung (rPerf-Bereich)***  
  • - Weitere Informationen

    Der PowerLinux 7R4-Server ist ein 4-Socket-Server, der unter Einsatz von POWER7+-Prozessoren 32 Prozessorkerne unterstützt. Durch seine herausragende Leistung, Kapazität und Energieeffizienz sowie die erstklassigen Virtualisierungsfunktionen eignet er sich hervorragend für datenintensive Workloads. Der PowerLinux 7R4-Server bietet Linux-Betriebssysteme von Red Hat oder SUSE, um Ihre Anforderungen zu erfüllen. Unter Einsatz innovativer POWER7+-Technologien profitieren Sie von Innovationen, durch die sich Ihr Unternehmen vom Wettbewerb abheben kann.

Kontakt mit IBM

Danyal Aydin

Phong Duong


Vorteile

Unternehmen, die sich dem Konzept des Smarter Computing verschrieben haben, implementieren eine IT-Infrastruktur auf Basis der IBM Power Systems-Plattform, die für Daten konzipiert ist, auf bestimmte Aufgaben ausgerichtet ist und mit Cloudtechnologien verwaltet wird. Mit Power Systems können Unternehmen ihre Mitbewerber hinter sich lassen, indem sie Services schneller bereitstellen, sich durch eine höhere Servicequalität ihrer Lösungen abheben und die Betriebskosten in Investitionschancen verwandeln, weil Services überaus wirtschaftlich erbracht werden.

Hardware

Zur Gewinnung von Erkenntnissen und für eine bessere Entscheidungsfindung setzen Unternehmen auf die sichere, flexible und offene Plattform von IBM Power Systems. Diese basiert auf dem ersten Prozessor, der für Big-Data-Workloads konzipiert wurde. Das Design von Power Systems kombiniert die Rechenleistung, Speicherbandbreite und Ein-/Ausgabe auf eine Weise, die einfacher zu nutzen und zu verwalten ist. Die Grundlage dafür sind umfassender Ausfallschutz, hohe Verfügbarkeit und große Sicherheit.

Betriebssysteme

Power-Server bieten Flexibilität und eine Auswahl von Betriebssystemen, damit Ihr Unternehmen sich die besten Anwendungen für seine Geschäftsanforderungen aussuchen kann. Ganz gleich, wie viele ausgeführt werden – in Verbindung mit PowerVM lässt sich der Nutzen von Power Systems in Ihrem Unternehmen maximieren.

Systemsoftware

Strukturieren Sie Ihr Unternehmen durch Systemsoftware um, die Virtualisierung, hohe Verfügbarkeit, Flexibilität, Sicherheit und Compliance auf Power Systems™ ermöglicht. Das integrierte IBM Konzept für die gemeinsame Entwicklung von Systemen und Systemsoftware führt zu optimierten Ergebnissen mit Power Systems.

Lösungen

Die Lösungen von IBM und IBM Business Partnern stützen sich auf die wesentlichen Vorteile von Power Systems, die Ihnen ein neues Leistungsspektrum ermöglichen und Ihrem Unternehmen zu einem neuen Wettbewerbsvorteil verhelfen können.

Migration auf Power

Während der letzten fünf Jahre sind Tausende Kunden, die ursprünglich Oracle und HP UNIX verwendeten, auf POWER migriert. Erfahren Sie mehr darüber, wie sie mithilfe von Power Systems ihre betriebliche Leistung verbessern, das Risiko verringern und die Zukunft sicherer machen konnten.


Power Systems-Veranstaltungen

Technische Leitfäden

Weitere Informationen

Relevante Angebote