Die ausschließlich auf Linux basierenden Power Systems für Ubuntu, SUSE oder Red Hat Linux konkurrieren preislich mit Standardalternativen, bieten dabei aber höchste Leistung und hervorragenden Return-on-Investment für rechen- und datenintensive Anwendungen. Diese Systeme mit PowerVM- wie auch PowerKVM-Virtualisierungsoptionen geben Ihnen die nötige Flexibilität, um Lösungen mit innovativer Technologie in kürzester Zeit zu integrieren, Abhängigkeit von einem einzigen Anbieter zu vermeiden und die Geschäftsergebnisse zu beschleunigen.

IBM Power System S821LC

IBM Power System S821LC

IBM Power Systems S821LC umfasst zwei POWER8-Prozessoren in einem 1U-Format, um die rechenintensiven Workloads von heute zu verarbeiten und mit Ihren Anforderungen von morgen zu wachsen.

IBM Power System S821LC

Prozessor

Bis zu zwei POWER8-Prozessorkarten mit 8 Kernen und 2,32 GHz oder
bis zu zwei POWER8-Prozessorkarten mit 10 Kernen und 2,09 GHz

Systemspeicher (Standard/Max.)

Bis zu 512 GB DDR4-Speicher

Interner Speicher (Standard/Max.)

Bis zu 32 TB HDD-Speicher

IBM Power System S822LC for Big Data

IBM Power System S822LC for Big Data

Der Linux-basierte IBM Scale-out-Server S822LC for Big Data zeichnet sich durch ein Serverdesign mit umfassendem Speicher sowie hohem Datendurchsatz aus und basiert auf offenen Standards, um die Big-Data-Workloads von heute zu verarbeiten und mit Ihren Anforderungen von morgen zu wachsen.

IBM Power System S822LC for Big Data

Prozessor

Bis zu zwei IBM POWER8®-Prozessorkarten mit 8 Kernen und 3,32 GHz oder
bis zu zwei POWER8-Prozessorkarten mit 10 Kernen und 2,92 GHz

Systemspeicher (Standard/Max.)

Bis zu 512 GB DDR4-Speicher

Interner Speicher (Standard/Max.)

Bis zu 96 TB HDD-Speicher

IBM Power System S812LC

IBM Power System S812LC

IBM Power System S812LC mit IBM POWER8-Prozessor in einer kompakten, für 2U-Racks optimierten Ausführung. Power S812LC ist ein Server mit offener Technologie für eine Scale-out-Infrastruktur, die für Linux-Workloads optimiert ist. Dies ist ein idealer Server für Kunden, die branchenspezifische Big-Data-Anwendungen und LAMP ausführen.

IBM Power System S812LC

Prozessorkerne

Ein POWER8-Prozessor mit 8 oder 10 Kernen

Taktfrequenz (Min./Max.)

3,32 GHz (8 Kerne) oder
2,92 GHz (10 Kerne)

Systemspeicher (Min./Max.)

Bis zu 1 TB

Interner Speicher (Min./Max.)

Bis zu 14 LFF (Large Form Factor) (3,5 Zoll)

IBM Power System S822LC for Commercial Computing

IBM Power System S822LC for Commercial Computing

IBM Power System S822LC bietet höchste Leistung und erstklassigen Durchsatz für hochwertige Linux-Workloads, z. B. branchenspezifische Anwendungen, Big Data und LAMP. Darüber hinaus lässt sich der Power S822LC von einem einzigen Rack auf Hunderte skalieren.

IBM Power System S822LC for Commercial Computing

Prozessorkerne

Zwei 8-Core- oder
10-Core-POWER8-Prozessoren

Taktfrequenz (Min./Max.)

3,32 GHz (8 Kerne) oder
2,92 GHz (10 Kerne)

Systemspeicher (Min./Max.)

Bis zu 1 TB

Interner Speicher (Min./Max.)

Bis zu 2 SFF (2,5 Zoll)

IBM Power System S822LC for High Performance Computing

IBM Power System S822LC for High Performance Computing

IBM Power Systems S822LC for High Performance Computing bietet durch den neuen POWER8 mit NVLink beispiellose Leistungs- und Anwendungsvorteile – mit der 2,8-fachen CPU-GPU-Bandbreite im Vergleich zu x86-basierten Systemen.

IBM Power System S822LC for High Performance Computing

Prozessor

Bis zu 20 Kerne (2,86-3,26 GHz)

Systemspeicher (Max.)

1 TB Speicher (32 DIMMs)

Interner Speicher (Max.)

2 SFF SATA: HDD (4 TB Max.), SSD (7,68 TB Max.)


 
IBM Power System S812L und S822L

IBM Power System S812L und S822L

IBM Power Systems™ schieben die physischen und virtuellen Grenzen der Technologie im Rechenzentrum durch Innovationen immer weiter hinaus. So können datenorientierte Anwendungen schneller und effizienter ausgeführt werden, wie dies in den smarten Unternehmen von heute erforderlich ist.

Auf IBM Power Systems Linux basierende 1- und 2-Socket-Server sind die ideale Grundlage für die Private- und Public-Cloud-Infrastruktur. Die neuen S812L- und S822L-Server auf Basis von POWER8™-Prozessoren bestechen durch höheren Durchsatz als bei x86-Angeboten für vergleichbare Workloads und sorgen für höchste Wirtschaftlichkeit von Scale-out-Implementierungen. Kunden, die Lösungen für die erweiterte Analyse implementieren möchten, profitieren mit Power jetzt von einer erstklassigen Antwortzeit beim Sortieren und Abfragen von unstrukturierten großen Datenmengen. Es können mehr Geschäftsberichte pro Stunde für typische Business-Analytics-Anwendungen erstellt werden als mit Wettbewerbslösungen auf Basis von x86. Diese neuen Systeme sind speziell auf die Open-Source-Entwicklungsumgebung ausgerichtet. Sie unterstützen ein vergrößertes Linux-Umfeld (Red Hat, SUSE und Canonical) sowie Open-Source-Virtualisierungstechnologie mit der Ankündigung von PowerKVM.

IBM Power System S812L und S822L

Prozessorkerne

S812L: ein 10- oder 12-Core-/
S822L: zwei 10- oder 12-Core-POWER8-Prozessoren
S812L: ein 10- oder 12-Core-POWER8-Prozessor
S822L: zwei 8-, 10- oder 12-Core-POWER8-Prozessoren

Taktfrequenz (Min./Max.)

4,15 GHz (8 Kerne),
3,42 GHz (10 Kerne) oder
3,02 GHz (12 Kerne)

Systemspeicher (Min./Max.)

512 GB für S812L, 1 TB für S822L

Interner Speicher (Min./Max.)

Unterstützung für bis zu 12 SFF-Positionen (Small Form Factor) für Festplattenlaufwerk (HDD)/Solid-State-Laufwerk (SSD) mit Standard-Rückwandplatine
8 SFF-Positionen für HDD/SSD plus sechs 1,8-Zoll-Positionen für SSD mit dualem Controller/Schreibcache (SSD für S812L nicht verfügbar)

IBM Power System S824L (mit NVIDIA-Technologie)

IBM Power System S824L (mit NVIDIA-Technologie)

IBM Power System S824L ist der erste Power Systems-Server, der sich für Adapter mit hoher Wattleistung, z. B. NVIDIA-GPUs, eignet. Dieser Server steht für eine neue Klasse von Technologie, die sich durch höchste Leistung und Effizienz für alle Arten von technischer Datenverarbeitung, die Hochleistungsanalyse sowie Java- und Big-Data-Anwendungen auszeichnet.

IBM Power System S824L (mit NVIDIA-Technologie)

Prozessorkerne (mit installierter GPU)

Zwei 10-Core- oder
zwei 12-Core-POWER8-Prozessoren

Prozessor (verfügbar ohne installierte GPU und bei Ausführung auf PowerVM)

Ein oder zwei 8-Core- oder
zwei 12-Core-POWER8-Prozessoren

Taktfrequenz (Min./Max.) (mit installierter GPU)

3,42 GHz (10 Kerne) oder
3.02 GHz (12 Kerne)

Taktfrequenz (ohne installierte GPU und bei Ausführung auf PowerVM)

4,15 GHz (8 Kerne) oder
3,52 GHz (12 Kerne)

Systemspeicher (Min./Max.)

Bis zu 2 TB

Interner Speicher (Min./Max.)

Bis zu 12 SFF (2,5 Zoll)

Interner Speicher (verfügbar ohne installierte GPU und bei Ausführung auf PowerVM)

Bis zu 18 SFF-Positionen für Festplattenlaufwerk (HDD)/Solid-State-Laufwerk (SSD) plus acht 1,8-Zoll-Positionen für SSD bei dualer IOA-Rückwandplatine für mehr Funktionalität

Die Scale-out-Server von Power System sind kosteneffiziente, einfach zu implementierende und energieeffiziente Anwendungsserver, Konsolidierungsserver oder eigenständige Server für Linux-, UNIX- und IBM i Workloads. Diese 1- bis 2-Socket-Server können bis zu 24 Prozessorkerne umfassen. Sie bieten hervorragende Cloud-Wirtschaftlichkeit und -Sicherheit für Unternehmen, die kleinere oder Scale-out-Optionen für datenorientierte Anwendungen benötigen.

IBM Power System S822

IBM Power System S822

Das IBM Power System S822 ist auf Geschäftslösungen von mittelständischen Unternehmen ausgerichtet. Diese neuen Systeme orientieren sich stark auf die Optimierung von AIX®-Workloads hin und bieten eine höhere Leistung als die Systeme der früheren Generation. Darüber hinaus zeichnen sie sich durch ein beispielloses Preis-Leistungs-Verhältnis für integrierte Linux-Anwendungen aus. Auf IBM Power Systems™ basierende 1- und 2-Socket-Server sind die ideale Grundlage für die Private- und Public-Cloud-Infrastruktur. Der S822-Server auf Basis von POWER8™-Prozessoren besticht durch höheren Durchsatz als bei Intel-Angeboten für vergleichbare Workloads und sorgt für höchste Wirtschaftlichkeit von Scale-out-Implementierungen. Kunden, die Lösungen für die erweiterte Analyse implementieren möchten, profitieren mit Power jetzt von einer erstklassigen Antwortzeit beim Sortieren und Abfragen von großen Mengen unstrukturierter Daten. Es können mehr Geschäftsberichte pro Stunde für typische Business-Analytics-Anwendungen erstellt werden als mit Wettbewerbslösungen auf Basis von x86. Java™-Workloads erreichen mit den neuen Systemen eine beispiellose Leistung.

IBM Power System S822

Prozessorkerne

Ein oder zwei 6-Core- oder
ein oder zwei 8-Core- oder
ein oder zwei 10-Core-POWER8-Prozessoren

Taktfrequenz (Min./Max.)

3,89 GHz (6 Kerne) oder
4,15 GHz (8 Kerne) oder
3,42 GHz (10 Kerne)

Systemspeicher (Min./Max.)

Bis zu 1 TB

Interner Speicher (Min./Max.)

8 SFF-Festplattenlaufwerke (HDD)/Solid-State-Laufwerke (SSD) plus sechs 1,8-Zoll-Positionen für SSD bei dualer IOA-Rückwandplatine für mehr Funktionalität

Leistung (rPerf-Bereich)***

59,9/346,7

*** Die hier aufgeführten Benchmarks und Leistungswerte wurden von Entwicklungsmodellen mit bestimmten Systemkonfigurationen erreicht. Die tatsächliche Systemleistung kann variieren und hängt von zahlreichen, individuellen Faktoren ab, z. B. der Konfiguration der Systemhardware, der Softwaregestaltung und der Softwarekonfiguration.

IBM Power System S814

IBM Power System S814

IBM Power System S814 ist auf Geschäftslösungen von mittelständischen Unternehmen ausgerichtet. Die S814-Systeme konzentrieren sich stark auf die Optimierung von IBM AIX- und IBM i Workloads und bieten eine höhere Leistung als die Systeme der früheren Generation. Darüber hinaus zeichnen sie sich durch ein beispielloses Preis-Leistungs-Verhältnis für integrierte Linux-Anwendungen aus. Auf IBM Power Systems basierende 1- und 2-Socket-Server sind die ideale Grundlage für die Private- und Public-Cloud-Infrastruktur. Kunden, die Lösungen für die erweiterte Analyse einsetzen, profitieren mit IBM Power jetzt von einer erstklassigen Antwortzeit beim Sortieren und Abfragen von unstrukturierten großen Datenmengen. Es können mehr Geschäftsberichte pro Stunde für typische Business-Analytics-Anwendungen erstellt werden als mit Wettbewerbslösungen auf Basis von x86. Java-Workloads erreichen mit den S814-Systemen eine beispiellose Leistung.

IBM Power System S814

Prozessorkerne

Ein 4-Core- (Rack und Tower) oder
ein 6-Core- (Rack und Tower) oder
ein 8-Core-POWER8-Prozessor (nur Rack)

Taktfrequenz (Min./Max.)

3,02 GHz (4 oder 6 Kerne)
3,72 GHz (8 Kerne)

Systemspeicher (Min./Max.)

Bis zu 64 GB (4-Core-Konfiguration)
Bis zu 1024 GB (6- oder 8-Core-Konfiguration)

Interner Speicher (Min./Max.)

8 SFF-Positionen (Small Form Factor) für Festplattenlaufwerk (HDD)/Solid-State-Laufwerk (SSD) (nur 4-Core-Konfiguration)
12 SFF HDD/SSD mit Standardrückwandplatine (6- oder 8-Core-Konfiguration)
18 SFF HDD/SSD bei dualer IOA-Rückwandplatine für mehr Funktionalität (6- oder 8-Core-Konfiguration)

Leistung (rPerf-Bereich)***

33,2/143,9

 

*** Die hier aufgeführten Benchmarks und Leistungswerte wurden von Entwicklungsmodellen mit bestimmten Systemkonfigurationen erreicht. Die tatsächliche Systemleistung kann variieren und hängt von zahlreichen, individuellen Faktoren ab, z. B. der Konfiguration der Systemhardware, der Softwaregestaltung und der Softwarekonfiguration.

IBM Power System S824

IBM Power System S824

Der Power S824-Server wurde dafür konzipiert, eine bessere Datennutzung zu ermöglichen. Diese neuen Systeme orientieren sich stark auf die Optimierung von AIX®-Workloads hin und bieten eine höhere Leistung als die Systeme der früheren Generation. Darüber hinaus zeichnen sie sich durch ein beispielloses Preis-Leistungs-Verhältnis für integrierte Linux-Anwendungen aus. Auf IBM Power Systems basierende 1- und 2-Socket-Server sind die ideale Grundlage für die Private- und Public-Cloud-Infrastruktur. Der neue S824-Server auf Basis von POWER8-Prozessoren besticht durch höheren Durchsatz als bei Intel-Angeboten für vergleichbare Workloads und sorgt für höchste Wirtschaftlichkeit von Scale-out-Implementierungen. Kunden, die Lösungen für die erweiterte Analyse implementieren möchten, profitieren mit Power jetzt von einer erstklassigen Antwortzeit beim Sortieren und Abfragen von großen Mengen unstrukturierter Daten. Es können mehr Geschäftsberichte pro Stunde für typische Business-Analytics-Anwendungen erstellt werden als mit Wettbewerbslösungen auf Basis von x86. Java-Workloads erreichen mit den neuen Systemen eine beispiellose Leistung.

IBM Power System S824

Prozessorkerne

Ein oder zwei 6-Core- oder
ein oder zwei 8-Core- oder
zwei 12-Core-POWER8-Prozessoren

Taktfrequenz (Min./Max.)

3,89 GHz (6 Kerne) oder
4,08 GHz (8 Kerne) oder
3,52 GHz (12 Kerne)

Systemspeicher (Min./Max.)

Bis zu 2 TB

Interner Speicher (Min./Max.)

Bis zu 18 SFF-Positionen (Small Form Factor) für Festplattenlaufwerk (HDD)/Solid-State-Laufwerk (SSD) plus acht 1,8-Zoll-Positionen für SSD bei dualer IOA-Rückwandplatine für mehr Funktionalität

Leistung (rPerf-Bereich)***

82,3/421,8

 

*** Die hier aufgeführten Benchmarks und Leistungswerte wurden von Entwicklungsmodellen mit bestimmten Systemkonfigurationen erreicht. Die tatsächliche Systemleistung kann variieren und hängt von zahlreichen, individuellen Faktoren ab, z. B. der Konfiguration der Systemhardware, der Softwaregestaltung und der Softwarekonfiguration.

Das PurePower System steht für ein sicheres und integriertes System, bei dem offene Standards und Auswahlmöglichkeiten im Zentrum stehen. Es fördert eine konvergente Infrastruktur, basiert auf der IBM POWER8-Technologie, ist einfach zu verwalten und bietet flexible Bereitstellung sowie eine kurze Wertschöpfungszeit für Linux- und AIX-Workloads.

IBM PurePower System

IBM PurePower System

IBM PurePower System ist ein vollständiges, flexibles Cloud-Infrastruktursystem mit integrierter Expertise. Das System integriert und optimiert alle Rechen-, Speicher- und Netzressourcen, sodass Sie eine anwendungsbereite, sofort einsatzfähige Infrastruktur erhalten. Diese voll integrierten, optimierten Lösungen können für Ihre besonderen Geschäftsanforderungen konfiguriert werden und lassen sich durch zusätzliche Unterstützungs- und Implementierungsservices ergänzen.

Power Enterprise-Server sind für Daten ausgelegt und bieten Unternehmen höchste Ausfallsicherheit, Verfügbarkeit, Sicherheit und Leistung. Diese Systemklasse eignet sich für den parallelen Einsatz von Interaktionssystemen (Systems of Engagement) und Kerndatensystemen (Systems of Record) in einem einzigen System, kann AIX (UNIX), IBM i und Linux ausführen, bietet bis zu 192 POWER8-Prozessorkerne mit bis zu 8 TB Speicher und die Flexibilität, um Prozessoren und Speicher von System zu System entsprechend den Anforderungen der Anwendungsworkload zu aktivieren und zu inaktivieren.

IBM Power System E850

IBM Power System E850

Das IBM Power System E850 ist ein effizientes 4-Socket-System. Es bietet die ideale Kombination von Leistung, Skalierbarkeit und Zuverlässigkeit in einem kompakten 4U-Design sowie Capacity on Demand-Innovationen.

IBM Power System E850

Sockets

Zwei bis vier

Prozessoren

POWER8

Kerne

16 bis 32
20 bis 40
24 bis 48

Taktfrequenz (Min./Max.)

3,72 GHz (8 Kerne) oder
3,35 GHz (10 Kerne) oder
3.02 GHz (12 Kerne)

Systemspeicher (Min./Max.)

Bis zu 4 TB

Integrierte PCIe-Adaptersteckplätze

4 bis 8 PCIe Gen3 x16 (2 pro Socket) +
3 PCIe Gen3 x8

Interner Speicher (Min./Max.)

8 SFF-Positionen (2,5 Zoll) für Festplattenlaufwerk (HDD)/Solid-State-Laufwerk (SSD)

Max. PCIe-Gen3-E/A-Einschübe (jeweils 12 PCIe-Gen3-Steckplätze)

4

Leistung (rPerf-Bereich)***

304,5/746,9

*** Die hier aufgeführten Benchmarks und Leistungswerte wurden von Entwicklungsmodellen mit bestimmten Systemkonfigurationen erreicht. Die tatsächliche Systemleistung kann variieren und hängt von zahlreichen, individuellen Faktoren ab, z. B. der Konfiguration der Systemhardware, der Softwaregestaltung und der Softwarekonfiguration.

IBM Power System E870

IBM Power System E870

Der IBM Power® E870-Server ist ein hoch leistungsfähiges, sicheres Unternehmenssystem, das für die rechenintensiven Leistungsanforderungen von umfangreichen, geschäftskritischen Transaktions-, Datenbank- und Analyseanwendungen optimiert wurde. Mit bis zu 80 IBM POWER8™-Prozessoren, einem effizienten modularen Design, integrierten IBM PowerVM®-Virtualisierungstechnologien und Capacity on Demand-Innovationen kann der Power E870-Server konsistent hohe Service-Levels über Hunderte virtuelle Workloads auf einem einzigen System aufrechterhalten.

IBM Power System E870

Sockets

Vier oder acht

Prozessoren

POWER8

Kerne

8 bis 64 (8 Kerne)
8 bis 80 (10 Kerne)

Taktfrequenz (Min./Max.)

4,02 GHz (8 Kerne)
4,19 GHz (10 Kerne)

Systemspeicher (Min./Max.)

Bis zu 16 TB

Systemsteuerungseinheit

1

Integrierte PCIe-Adaptersteckplätze

8 oder 16 PCIe Gen3 x16

Max. PCIe-Gen3-E/A-Einschübe (jeweils 12 PCIe-Gen3-Steckplätze)

8

Max. DASD/SSD-E/A-Einschübe (jeweils 24 SFF-Positionen)

64

Leistung (rPerf-Bereich)***

675/1.712

 

*** Die hier aufgeführten Benchmarks und Leistungswerte wurden von Entwicklungsmodellen mit bestimmten Systemkonfigurationen erreicht. Die tatsächliche Systemleistung kann variieren und hängt von zahlreichen, individuellen Faktoren ab, z. B. der Konfiguration der Systemhardware, der Softwaregestaltung und der Softwarekonfiguration.

IBM Power System E880

IBM Power System E880

Der IBM Power® E880-Server ist ein hoch leistungsfähiges, sicheres Unternehmenssystem, das für die rechenintensiven Leistungsanforderungen von umfangreichen, geschäftskritischen Transaktions-, Datenbank- und Analyseanwendungen optimiert wurde. Mit bis zu 192 IBM POWER8™-Prozessoren, einem effizienten modularen Design, integrierten IBM PowerVM®-Virtualisierungstechnologien und Capacity on Demand-Innovationen kann der Power E880 konsistent hohe Service-Levels über Hunderte virtuelle Workloads auf einem einzigen System aufrechterhalten.

IBM Power System E880

Prozessoren

4, 8, 12 oder 16 POWER8-Prozessoren

Kerne

8 bis 128 (8-Core-Prozessoren)
8 bis 160 (10-Core-Prozessoren)
8 bis 192 (12-Core-Prozessoren)

Taktfrequenz (Min./Max.)

Entweder 4,02 GHz, 4,19 GHz oder 4,35 GHz

Systemspeicher (Min./Max.)

Bis zu 32 TB

Systemsteuerungseinheit

1

Integrierte PCIe-Adaptersteckplätze

8, 16, 24 oder 32 PCIe Gen3 x16

Max. PCIe-Gen3-E/A-Einschübe (jeweils 12 PCIe-Gen3-Steckplätze)

Bis zu 16

Leistung (rPerf-Bereich)***

716/3.905,8

*** Die hier aufgeführten Benchmarks und Leistungswerte wurden von Entwicklungsmodellen mit bestimmten Systemkonfigurationen erreicht. Die tatsächliche Systemleistung kann variieren und hängt von zahlreichen, individuellen Faktoren ab, z. B. der Konfiguration der Systemhardware, der Softwaregestaltung und der Softwarekonfiguration.

Die Server von IBM Power Systems für High-Performance Computing (HPC) werden in vielen der größten Cluster der Welt eingesetzt. Power Systems sind in hoch skalierbaren Linux-Clustern konfigurierbar. So bieten sie höchste Leistung für anspruchsvolle Workloads, z. B. in der Genomforschung, der Finanzwirtschaft, der Chemoinformatik, der Öl- und Gasexploration sowie der Hochleistungsdatenanalyse.

IBM Power System S822LC for High Performance Computing

IBM Power System S822LC for High Performance Computing

IBM Power Systems S822LC for High Performance Computing bietet durch den neuen POWER8 mit NVLink beispiellose Leistungs- und Anwendungsvorteile – mit der 2,8-fachen CPU-GPU-Bandbreite im Vergleich zu x86-basierten Systemen.

IBM Power System S822LC for High Performance Computing

Prozessor

Bis zu 20 Kerne (2,86-3,26 GHz)

Systemspeicher (Max.)

1 TB Speicher (32 DIMMs)

Interner Speicher (Max.)

2 SFF SATA: HDD (4 TB Max.), SSD (7,68 TB Max.)

IBM Elastic Storage Server (ESS)

IBM Elastic Storage Server (ESS)

IBM Elastic Storage™ Server ist eine moderne Implementierung von softwaredefiniertem Speicher. Dabei wird die IBM Spectrum Scale™-Software mit Servern und Speichereinheiten auf Basis des IBM POWER8®-Prozessors kombiniert. IBM Spectrum Scale, früher als IBM General Parallel File System (GPFS™) bekannt, ist als paralleles Dateisystem das Kernstück der IBM Elastic Storage Server. IBM Spectrum Scale skaliert den Systemdurchsatz mit jedem neuen Server und bietet den Clients dabei weiterhin einen einzigen Namensbereich. Dadurch entfallen Datensilos und das Speichermanagement wird vereinfacht. Durch die unternehmensweite Konsolidierung der Speicheranforderungen auf dem IBM Elastic Storage Server können Sie Effizienzdefizite sowie die Anschaffungskosten reduzieren und dabei das Management vereinfachen sowie den Datenschutz verbessern.

IBM Power System S812L und S822L

IBM Power System S812L und S822L

IBM Power Systems™ schieben die physischen und virtuellen Grenzen der Technologie im Rechenzentrum durch Innovationen immer weiter hinaus. So können datenorientierte Anwendungen schneller und effizienter ausgeführt werden, wie dies in den smarten Unternehmen von heute erforderlich ist.

Auf IBM Power Systems Linux basierende 1- und 2-Socket-Server sind die ideale Grundlage für die Private- und Public-Cloud-Infrastruktur. Die neuen S812L- und S822L-Server auf Basis von POWER8™-Prozessoren bestechen durch höheren Durchsatz als bei x86-Angeboten für vergleichbare Workloads und sorgen für höchste Wirtschaftlichkeit von Scale-out-Implementierungen. Kunden, die Lösungen für die erweiterte Analyse implementieren möchten, profitieren mit Power jetzt von einer erstklassigen Antwortzeit beim Sortieren und Abfragen von unstrukturierten großen Datenmengen. Es können mehr Geschäftsberichte pro Stunde für typische Business-Analytics-Anwendungen erstellt werden als mit Wettbewerbslösungen auf Basis von x86. Diese neuen Systeme sind speziell auf die Open-Source-Entwicklungsumgebung ausgerichtet. Sie unterstützen ein vergrößertes Linux-Umfeld (Red Hat, SUSE und Canonical) sowie Open-Source-Virtualisierungstechnologie mit der Ankündigung von PowerKVM.

IBM Power System S812L und S822L

Prozessorkerne

S812L: ein 10- oder 12-Core-/
S822L: zwei 10- oder 12-Core-
POWER8-Prozessoren
S812L: ein 10- oder 12-Core-POWER8-Prozessor
S822L: zwei 8-, 10- oder 12-Core-POWER8-Prozessoren

Taktfrequenz (Min./Max.)

4,15 GHz (8 Kerne),
3,42 GHz (10 Kerne) oder
3.02 GHz (12 Kerne)

Systemspeicher (Min./Max.)

512 GB für S812L, 1 TB für S822L

Interner Speicher (Min./Max.)

Unterstützung für bis zu 12 SFF-Positionen (Small Form Factor) für Festplattenlaufwerk (HDD)/Solid-State-Laufwerk (SSD) mit Standard-Rückwandplatine
8 SFF-Positionen für HDD/SSD plus sechs 1,8-Zoll-Positionen für SSD mit dualem Controller/Schreibcache (SSD für S812L nicht verfügbar)

IBM Power System S824L (mit NVIDIA-Technologie)

IBM Power System S824L (mit NVIDIA-Technologie)

IBM Power System S824L ist der erste Power Systems-Server, der sich für Adapter mit hoher Wattleistung, z. B. NVIDIA-GPUs, eignet. Dieser Server steht für eine neue Klasse von Technologie, die sich durch höchste Leistung und Effizienz für alle Arten von technischer Datenverarbeitung, die Hochleistungsanalyse sowie Java- und Big-Data-Anwendungen auszeichnet.

IBM Power System S824L (mit NVIDIA-Technologie)

Prozessorkerne (mit installierter GPU)

Zwei 10-Core- oder
zwei 12-Core-POWER8-Prozessoren

Prozessor (verfügbar ohne installierte GPU und bei Ausführung auf PowerVM)

Ein oder zwei 8-Core- oder
zwei 12-Core-
POWER8-Prozessoren

Taktfrequenz (Min./Max.) (mit installierter GPU)

3,42 GHz (10 Kerne) oder
3.02 GHz (12 Kerne)

Taktfrequenz (ohne installierte GPU und bei Ausführung auf PowerVM)

4,15 GHz (8 Kerne) oder
3,52 GHz (12 Kerne)

Systemspeicher (Min./Max.)

Bis zu 2 TB

Interner Speicher (Min./Max.)

Bis zu 12 SFF (2,5 Zoll)

Interner Speicher (verfügbar ohne installierte GPU und bei Ausführung auf PowerVM)

Bis zu 18 SFF-Positionen für Festplattenlaufwerk (HDD)/Solid-State-Laufwerk (SSD) plus acht 1,8-Zoll-Positionen für SSD bei dualer IOA-Rückwandplatine für mehr Funktionalität

IBM PureFlex System™ stellt IT-, Speicher- und Netzressourcen in einer einzigen Umgebung bereit, die sowohl effizient als auch verwaltungsfreundlich ist. Das System wurde für hybride POWER7/x86-Umgebungen konzipiert, die in einem einzigen Rack installiert sind.

IBM Flex System p260/p460 Compute Nodes

IBM Flex System p260/p460 Compute Nodes

IBM Flex System p260

Ideal für die Optimierung zahlreicher Universal- und Infrastrukturworkloads.

IBM Flex System p460

Konzipiert für anspruchsvolle kommerzielle Workloads, die höchste Skalierbarkeit und Leistung erfordern.

IBM Flex System p260

Formfaktor

Standardrechenknoten mit zwei Sockets

Prozessorfamilie

IBM POWER7+™-Prozessoren mit 64 Bit

Anzahl der Prozessoren

Bis zu zwei Prozessoren und 16 Kerne

Hauptspeicherkapazität

Bis zu 512 GB/16 DIMMs

Interner Speicher

Bis zu 1,8 TB

 

IBM Flex System p260

Formfaktor

Rechenknoten mit doppelter Breite und vier Sockets

Prozessorfamilie

IBM POWER7®- und POWER7+™-Prozessoren mit 64 Bit

Prozessorfamilie

Bis zu vier Prozessoren und 32 Kerne

Hauptspeicherkapazität

Bis zu 1 TB/32 DIMMs

Interner Speicher

Bis zu 1,8 TB

Weitere Produktinformationen

Ältere Modelle