IBM Platform Computing

Wir zeigen Ihnen neue Möglichkeiten, wie Sie mit softwaredefiniertem Speicher und Cloud Computing große Datenmengen nutzen und Analysen beschleunigen können

 

IBM Platform Computing

Neue Möglichkeiten für schnellere Analysen und bessere Nutzung großer Datenmengen


Maximieren Sie die Flexibilität Ihrer verteilten IT-Umgebung

Für effiziente Abläufe, bessere Benutzererfahrung, schnellere Reaktion auf Bedarfsspitzen und geringere Datenmanagementkosten

Mehr dazu (US)

 

Für Flexibilität der verteilten IT-Umgebung

Der Anteil der durchschnittlichen IT-Ausgaben am Umsatz stieg in den letzten zwei Jahren um 65 %.

IBM Platform Computing

Wir zeigen Ihnen neue Möglichkeiten, wie Sie mit softwaredefiniertem Speicher und Cloud Computing große Datenmengen nutzen und Analysen beschleunigen können

Sie müssen eine immer größere Anzahl an Iterationen, Simulationen und Analysen durchführen und schneller Ergebnisse erwirtschaften. Sie haben mit Big Data zu tun oder rechenintensive Probleme zu lösen. Sie müssen das Potenzial Ihrer Rechenleistung und der zugehörigen Infrastruktur maximieren, um Ihre Anwendungen im richtigen Maß zu beschleunigen, Ihre Daten auszuwerten und schneller fundiertere Entscheidungen zu treffen. Sie brauchen die leistungsfähigen Lösungen und Services für das Systemmanagement mit niedriger Latenzzeit von IBM Platform Computing, damit Sie Ihre Technical Computing-Ressourcen in Pools zusammenfassen, sie abteilungsübergreifend effizient verwalten und Ihre IT-Investitionen optimal nutzen können. Mit erweiterten Sicherheitsfunktionen, mehr Flexibilität und der Möglichkeit der Erweiterung auf über 150.000 Kerne kann IBM Sie dabei unterstützen, Ihren ersten Abteilungscluster durch sehr sichere Grids an mehreren Standorten und HPC-Clouds zu verwalten und zu optimieren.



Im Fokus


Kundenreferenzen

Video ansehen

Infiniti Red Bull Racing setzt IBM Platform Computing-Software ein, um seine hochleistungsfähige IT-Infrastruktur sowohl für Designanwendungen als auch für die Echtzeitanalyse von Rennen zu verbessern. Dadurch bekommt das Racing-Team die Möglichkeit, die besten Autos zu gestalten und einzusetzen.

Video ansehen

CME Group setzt IBM Platform Symphony ein, um seine SPAN-Portfolio-Risikoanalysen an die neuen Dodd-Frank-basierten Berichtsanforderungen anzupassen. Dadurch kann das Unternehmen hunderttausende von Portfolios in wenigen Minuten analysieren.




  • Hier kommen unsere Kunden zu Wort

    Zurück

    „Die Platform Computing-Partnerschaft wird Jahr für Jahr stärker.“


    - Steve Nevey, Business Development Manager - Red Bull Technology

    „Platform Computing war ein echter Innovationspartner. Nicht nur ein Technologieanbieter, sondern ein Partner, der in der Lage war, unsere Probleme nachzuvollziehen, uns geeignete Lösungen bereitzustellen und zusammen mit uns an der stetigen Verbesserung der Leistung unseres Systems zu arbeiten.“


    - Steve Nevey, Business Development Manager, Red Bull Technology

    „Eine der Stärken von Platform Computing ist das Support-Team. Das ist bei Lösungen von anderen Firmen nicht notwendigerweise auch so. Wir können uns jederzeit an Platform Computing wenden, wenn etwas nicht funktioniert, und das Team reagiert unabhängig von der Tageszeit immer sehr schnell.“


    - Nathan Sykes, CFD Team Leader, Red Bull Technology

    „Platform LSF eignet sich hervorragend für unsere Benutzercommunity. Durch die Lösung konnten wir Jobs nicht nur unglaublich einfach verlagern und planen, sondern darüber hinaus auch die Auslastung neuer Ressourcen bei Bedarf sehr schnell steigern. Das konnten in knapp fünf oder sechs Wochen bis zu 100 Prozent sein.“


    - Dr. Marek Michalewicz, Leiter des IT-Forschungszentrums, A*Star

    „Platform LSF ist der Scheduler der Wahl für viele Unternehmen in Singapur, also waren uns die möglichen Vorteile für A*STAR bekannt.“


    - Dr. Marek Michalewicz, Leiter des IT-Forschungszentrums, A*Star

    „Dank Platform HPC kennt der Hauptknoten die Ressourcenanforderungen der Jobs in der Warteschlange und die Tätigkeit jedes einzelnen Knoten. Die inaktiven Knoten werden ausgeschaltet, etwa fünf bis zehn Prozent sind immer verfügbar. Wenn die Auslastung steigt, schaltet der Hauptknoten innerhalb weniger Minuten die benötigte Anzahl Knoten ein.“


    - Chris Collins, Leiter Forschung und IT-Support, University of East Anglia

    „Wir haben bei der Freigabe einer neuen Anwendung nicht mehr so viel Arbeit bzw. müssen nicht mehr so viel neu programmieren. Die Platform-Software war von Anfang an ein klarer Favorit.“


    - Chris Collins, Leiter Forschung und IT-Support, University of East Anglia

    „Die Platform Computing-Partnerschaft wird Jahr für Jahr stärker.“


    - Steve Nevey, Business Development Manager - Red Bull Technology

    Weiter

Kontakt mit Platform Computing

Neues über Twitter

Training, Services & Support