X neu definiert.
Für Ihre Workloads
optimierte Systeme

Intelligente Systeme für einen smarten Planeten

Maximale Speicherkapazität für herausragende Virtualisierungsfunktionalität

Mit Ihrem wachsenden Unternehmen wächst auch der Druck auf Ihr Rechenzentrum. Sie sehen möglicherweise die Notwendigkeit, immer mehr Serverkapazität hinzuzufügen, um diesen Anforderungen gerecht zu werden. Aber mehr Server führen zu immer komplexer werdendem Systemmanagement, zu einer ausufernden Zahl an Servern und zu steigendem Stromverbrauch. Und das in einer Zeit hoher Energiepreise.

Mit der Virtualisierung auf IBM System x®- und BladeCenter®-Systemen bedeuten neue Workloads nicht zwangsläufig neue Server.

Mit IBM Lösungen können Sie die Anforderungen Ihres Unternehmens – heute und morgen – erfüllen. Gleichzeitig behalten Sie die Kosten im Auge und wirken wachsender Komplexität entgegen. Mit System x und BladeCenter-Systemen nutzen Sie folgende Vorteile:

IBM BladeCenter HS23

BladeCenter HS23 ist ein leistungsoptimierter Blade-Server, der sich hervorragend für die Netz- und Servervirtualisierung eignet. Der HS23 besticht durch bis zu zwei Intel® Xeon®-Prozessoren der Produktfamilie E5-2600, integrierte 10 GbE Virtual Fabric, die durch Skalierbarkeit auf bis zu vier physische Ports mit 10 Gb eine überaus schnelle Netzbandbreite bietet, und 16 DIMM-Steckplätze, die bis zu 256 GB DDR3-Speicher zur Unterstützung von mehr und größeren virtuellen Maschinen pro Blade im Vergleich zu früheren Generationen unterstützt.

Für die Virtualisierung optimierte IBM eX5-Systeme

Workloadoptimierte IBM System x und BladeCenter-Systeme für Virtualisierung sind vorkonfigurierte, vorab getestete Konfigurationen. Sie wurde optimiert für den Einsatz mehrerer Partitionen und größerer Workloads. Diese Serverkonfigurationen können mit dem richtigen Verhältnis an Verarbeitungsleistung, Speicherkapazität und E/A-Funktionalität sowie mit vorab getesteter VMware- und Red Hat-Virtualisierungssoftware (KVM) zur Reduzierung Ihrer Ausgaben beitragen, wobei in puncto Unternehmensproduktivität keine Kompromisse gemacht werden müssen. Im Gegensatz zu Lösungen von Mitbewerbern bietet IBM die Möglichkeit, ein vorintegriertes System zu bestellen, das sich auf einfache Weise implementieren lässt und alle erforderlichen Komponenten enthält, damit die Lösung innerhalb von Minuten betriebsbereit ist und Ihre geschäftskritischen Workloads verarbeiten kann.

IBM BladeCenter Foundation for Cloud

IBM BladeCenter Foundation for Cloud ist eine umfassende, konvergente Lösung, die Server, Speicher, Netzbetrieb, Management, Software und Services vereint, welche für den schnellen Aufbau einer zuverlässigen, virtualisierten Umgebung erforderlich sind. Diese überaus zuverlässige und skalierbare Plattform lässt sich mühelos auf eine private Cloud erweitern – durch das Hinzufügen von IBM SmartCloud Entry-Software, die ein modernes Self-Service-Portal, Automatisierung und Messfunktionen umfasst.

Kontakt

Beschleunigen Sie die Virtualisierung. Machen Sie sich bereit für die Cloud.

IBM BladeCenter Foundation for Cloud mit hoch leistungsfähigen Storwize v7000 und BladeCenter HS23.

Haben Sie mit Engpässen bei der Virtualisierung zu kämpfen?

Holen Sie sich IBM BladeCenter HX5! Damit erhalten Sie den nötigen Speicher und die erforderliche E/A-Flexibilität für bahnbrechende Beweglichkeit bei der Virtualisierung.

IBM eX5: Überwinden Sie die Grenzen der Virtualisierung

Gabriel Consulting erläutert die IBM eX5-Innovationen und die Zusammenarbeit zwischen IBM, Intel und VMware, die darauf abzielt, dass Sie den maximalen Wert aus Ihren Investitionen in Ihre x86-Umgebung ziehen.