Highlights

Auf Vielseitigkeit ausgelegt

IBM BladeCenter HS22 bietet flexible Optionen, um unterschiedlichste Aufgaben zu bewältigen, wie z. B. Virtualisierung und Unternehmensapplikationen. Intuitive UEFI-basierte (Unified Extensible Firmware Interface) Tools vereinfachen die Anpassung und Implementierung von HS22, während erstklassige Verfügbarkeitsmerkmale den unterbrechungsfreien Betrieb gewährleisten. HS22 lässt sich mit den unterschiedlichsten Gehäusen und Blades kombinieren, die der Markt bereithält, auch abseits der x86-Architektur.

Leistungsorientiert

HS22 bietet herausragende Leistung mit Unterstützung der neuesten Intel® Xeon® Prozessoren, Hochgeschwindigkeits-Input/Output (I/O) sowie Unterstützung von hohen Speicherkapazitäten und schnellem Speicherdurchsatz. HS22 führt Anwendungen im Vergleich zu früheren Blade-Generationen doppelt so schnell aus. Viele Anwendungen arbeiten sogar schneller als auf Vier-Socket-Blades von Mitbewerbern

Produktmerkmale

Hardwareübersicht


Funktion Vorteil
Hohe Leistung, intelligente Energieverwaltung Intel®-Xeon®-5600er-Prozessoren
12 sehr schnelle 16-GB-DDR3-Fully-Buffered-DIMM-Speichermodule mit 1.333 MHz für bis zu 192 GB Kapazität
Integrierter Speichercontroller
Optional integrierter Hypervisor
1 Standard-CIOv und 1 Hochgeschwindigkeits-CFFh-Erweiterungssteckplatz
RAID-0, -1 und -1E (optional RAID-5 mit batteriegestütztem Cache)
Unterstützung von zwei 2,5-Zoll-Hot-Swap-SAS-Festplatten oder SSDs
Hochleistungs-I/O
Blue Path Cooling Design
Unterstützung sämtlicher BladeCenter Enterprise- und Office-Gehäusesysteme
IMM
Light Path Diagnostics
Predictive Failure Analysis
UEFI
Open Fabric Manager
TPM 1.2
IBM Systems Director Active Energy Manager
IBM Systems Director
IBM ServerGuide
1 Jahr Gewährleistung gemäß IBM AGB. Freiwilliger Herstellerservice: 1 oder 3 Jahre Service (modellabhängig) von 8 bis 17 Uhr am nächsten Arbeitstag ohne Zusatzkosten. Vor-Ort-Service für bestimmte Komponenten, Kunden-Selbstreparaturservice (Customer Replaceable Units – CRUs) für alle anderen Einheiten (je nach Land verschieden). Die Bedingungen dieses freiwilligen Herstellerservice liegen der Lieferung bei bzw. sind unter ibm.com/servers/support/machine_warranties abrufbar. Die Gewährleistung gemäß den Geschäftsbedingungen der IBM bleibt davon unberührt. Insbesondere bleibt die in den Geschäftsbedingungen der IBM grundsätzlich geregelte Gewährleistungsfrist von zwölf Monaten unberührt. Es sind zusätzlich "Erweiterte Wartungsservices" erhältlich, die über den freiwilligen Herstellerservice hinausgehen.

Formfaktor Einfache Breite (30 mm)
Prozessor (Maximum) Auswahl zwischen zwei Intel®-Xeon®-5600er-Prozessoren mit bis zu 3,60 GHz
Anzahl der Prozessoren (Standard/Maximum) 1/2
Speicher (Maximum) 12 Double Data Rate 3 (DDR-3) Very Low Profile (VLP) DIMM-Steckplätze (Dual Inline Memory Module) (bis zu 192 GB Gesamtspeicherkapazität und Speichergeschwindigkeiten bis zu 1.333 MHz) mit Memory-Sparing
Erweiterungssteckplätze 1 CIOv-Steckplatz (Standard-PCIe-Tochterkarte) und 1 CFFh-Steckplatz (Hochgeschwindigkeits-PCIe-Tochterkarte) für insgesamt 8 I/O-Ports für jeden Blade-Server, einschließlich 4 Hochgeschwindigkeits-I/O-Ports
Plattenpositionen (insgesamt/Hot-Swap-fähig) 2 Hot-Swap-Steckplätze mit Unterstützung für Serial-Attached-SCSI-Laufwerke (SAS) oder Solid-State-Laufwerke (SSD)
Interner Speicher (Maximum) Bis zu 1,2 TB interner Plattenspeicher
Netzwerkschnittstelle Einige Modelle beinhalten einen Virtual Fabric Adapter (10 Gigabit Ethernet (GbE)), Broadcom 5709S Onboard-Network-Interface-Card (NIC) mit zwei GbE-Ports und TCP/IP Offload Engine (TOE)
Hot-Swap-fähige Komponenten Interne Plattenpositionen
RAID-Unterstützung RAID-0, -1 und -1E (optional RAID-5 mit batteriegestütztem Cache)
Systemmanagement UEFI, IBM Integrated Management Module (IMM), Predictive Failure Analysis, optional integrierter Hypervisor für Virtualisierung, IBM Systems Director Active Energy Manager, Light Path Diagnostics, IBM Systems Director und IBM ServerGuide
Unterstützte Betriebssysteme Microsoft® Windows®, Red Hat Enterprise Linux® (RHEL), SUSE Linux Enterprise, VMware, Oracle Solaris
Begrenzte Gewährleistung 1 Jahr Gewährleistung gemäß IBM AGB. Freiwilliger Herstellerservice: 1 oder 3 Jahre Service (modellabhängig) von 8 bis 17 Uhr am nächsten Arbeitstag ohne Zusatzkosten. Vor-Ort-Service für bestimmte Komponenten, Kunden-Selbstreparaturservice (Customer Replaceable Units – CRUs) für alle anderen Einheiten (je nach Land verschieden). Die Bedingungen dieses freiwilligen Herstellerservice liegen der Lieferung bei bzw. sind unter ibm.com/servers/support/machine_warranties abrufbar. Die Gewährleistung gemäß den Geschäftsbedingungen der IBM bleibt davon unberührt. Insbesondere bleibt die in den Geschäftsbedingungen der IBM grundsätzlich geregelte Gewährleistungsfrist von zwölf Monaten unberührt. Es sind zusätzlich „Erweiterte Wartungsservices“ erhältlich, die über den freiwilligen Herstellerservice hinausgehen.
Freiwilliger Herstellerservice 1 oder 3 Jahre Service (modellabhängig) von 8 bis 17 Uhr am nächsten Arbeitstag ohne Zusatzkosten. Vor-Ort-Service für bestimmte Komponenten, Kunden-Selbstreparaturservice (Customer Replaceable Units – CRUs) für alle anderen Einheiten (je nach Land verschieden).

Die Bedingungen dieses freiwilligen Herstellerservice liegen der Lieferung bei bzw. sind zu finden unter ibm.com/servers/support/machine_warranties (US). Die Gewährleistung gemäß den Geschäftsbedingungen der IBM bleibt davon unberührt. Insbesondere bleibt die in den Geschäftsbedingungen der IBM grundsätzlich geregelte Gewährleistungsfrist von zwölf Monaten unberührt.

Es sind zusätzlich „Erweiterte Wartungsservices“ erhältlich, die über den freiwilligen Herstellerservice hinausgehen.

Kontakt