Schutz von virtualisierten privaten Netzen vor hoch entwickelten, persistenten Bedrohungen und Malware

IBM Security Network Protection for VMware ist eine virtuelle Appliance, die denselben Schutz vor Angriffen bietet wie eine physische Appliance in herkömmlichen physischen Netzen. Diese Lösung ist die virtuelle Version der IBM Security Network Protection-Appliance, die sich auf die lang bewährte Sicherheit des Intrusion-Prevention-Portfolios von IBM Security stützt.

IBM Security Network Protection bietet folgende Vorteile für physische oder virtuelle Netze:

IBM Security Network Protection for VMware umfasst Transparenz- und Kontrollfunktionen, mit denen sich benutzerorientierte Angriffe erheblich besser abwehren lassen. Damit können Sie auch Aktivitäten verringern, von deren Risiken die Benutzer gar nichts wissen.


Diese Funktionalität spiegelt einen grundlegenden Unterschied zwischen dem IBM Konzept für den Schutz vor Sicherheitsbedrohungen und dem von anderen Anbietern von Sicherheitslösungen wider. IBM Security Network Protection for VMware schützt die Schwachstellen im virtuellen Netzverkehr und bleibt den Bedrohungen mit vorbeugendem Schutz die entscheidende Nasenlänge voraus – statt zu warten, bis eine Sicherheitsbedrohung auftritt und dann das Exploit zu blockieren.

Mit einer Reihe hoch entwickelter Technologien blockiert IBM Security Network Protection for VMware eine große Bandbreite von Sicherheitsbedrohungen in virtuellen Netzen. Dazu zählen folgende:


Die IBM Lösung nutzt verhaltensbasierte Erkennungsverfahren für das Blockieren von Zero-Day-Angriffen, Mutationen und anderen Sicherheitsbedrohungen, die auf bislang unbekannte Schwachstellen abzielen. Dazu zählen folgende Verfahren:

Sind Sie nicht in Deutschland?

Wir helfen Ihnen gerne

Brauchen Sie weitere Infos?