So können Ihre COBOL-Anwendungen die neueste z/Architecture nutzen

Der IBM Enterprise COBOL for z/OS-Compiler nutzt die neueste z/Architecture, um die Hardwareauslastung zu maximieren und die Anwendungsleistung zu verbessern. Der Compiler unterstützt Sie zudem dabei, COBOL- und webbasierte Geschäftsprozesse mit Web-Services, XML-, Java- und COBOL-Anwendungen zu verknüpfen. Sie profitieren von XML- und Java-Interoperabilität, einschließlich Flexibilität und Kontrolle der mit XML generierten Dokumente.

Enterprise COBOL for z/OS bietet folgende Vorteile:

Höherer ROI bei Hardware und Middleware

Neue Funktionen für die Anwendungsmodernisierung

Höhere Produktivität durch neue Funktionen für mehr Benutzerfreundlichkeit

Kompatibilität mit früheren COBOL-Releases für System z

Enterprise COBOL for z/OS

Integration von COBOL- und webbasierten Prozessen in die serviceorientierte Architektur

Kontaktieren Sie IBM

IBM Enterprise COBOL for z/OS V5.1 stellt weiterhin die nötigen Erweiterungen bereit, damit die Leistung Ihrer COBOL-Anwendungen gesteigert werden kann. Dies schließt Folgendes ein: variabel verknüpfter Kommentaranzeiger, neue Stufe von z/OS System Management Facilities (SMF) und Java-Interoperabilität mit Java 7. Diese Version umfasst eine neue Pseudo-Assembly-Liste zum Debugging Ihrer Programme und die neue DWARF-Schnittstelle, damit Sie eine konsistente Schnittstelle für die von Debuggern genutzten Informationen erhalten.

Zusätzliche Erweiterungen von Enterprise COBOL for z/OS V5.1:

Mehr

Nutzung der neuesten z/Architecture und Leistungsoptimierung von COBOL-Anwendungen

UNICODE-Erweiterungen

Erweiterungen der XML-Verarbeitung

Erweiterte Compilergrenzwerte

Unterstützung für unbegrenzte Tabellen und Gruppen

Mehr

Sind Sie nicht in Deutschland?

Haben Sie Fragen?

Wir helfen Ihnen gerne.

Haben Sie Fragen?

Contact