Direkt zum Inhalt

AIG, IBM und Standard Chartered erproben erste multinationale Versicherungspolice basierend auf Blockchain


New York - 16 Jun 2017: American International Group Inc. (NYSE: AIG), IBM (NYSE: IBM) und Standard Chartered Bank plc haben angekündigt, dass sie in einem Pilotprojekt die erste multinationale Versicherungspolice basierend auf einem „Smart Contract“ mit Blockchain-Technologie erfolgreich umgesetzt haben.

 

Die Blockchain-Lösung schafft mehr Vertrauen und Transparenz im Underwriting-Prozess und ermöglicht es AIG und Standard Chartered den Versicherungsschutz effizienter auch über mehrere Länder hinweg umzusetzen. Die Koordination und Verwaltung von mehreren Versicherungspolicen über mehrere Ländern hinweg ist hochkomplex. Die Lösung für dieses Pilotprojekt wurde von IBM entwickelt und basiert auf Hyperledger Fabric. Hyperledger Fabric ist ein Blockchain Framework und gehört zu den Hyperledger-Projekten, die von der Linux Foundation gehostet werden.

In Rahmen des Pilotprojekts wandelten AIG, Standard Chartered und IBM eine multinationale Haupt-Police und drei lokale Policen in einen „Smart Contract“ um. Die Haupt-Police wurde in UK erstellt, die drei lokalen Policen sind für die USA, Singapur und Kenia. Der „Smart Contract“ ermöglicht eine gemeinsame Sicht auf Versicherungsdaten und -unterlagen in Echtzeit. Zudem können der Versicherungsschutz und die Prämienzahlungen sowohl auf lokaler als auch auf Master-Ebene eingesehen werden. Darüber hinaus sind automatische Benachrichtigungen an die Teilnehmer des Netzwerks möglich, wenn ein Zahlungsfall eingetreten ist. Das Pilotprojekt zeigt zudem, dass auch Drittparteien in das Netzwerk aufgenommen werden können, beispielsweise Versicherungsmakler, Auditoren oder andere Stakeholder. Diese Teilnehmer erhalten eine jeweils angepasste Sicht auf Policen, Zahlungsdaten und Unterlagen.

Und so funktioniert's:

  • Blockchain ist ein unveränderbares, sicheres und transparentes gemeinsames digitales Register, das allen Teilnehmer synchronisiert dieselbe Sicht auf das Register bietet. Gleichzeitig haben die Teilnehmer aber je nach Zugangsberechtigung nur einen selektiven Einblick.
  • Die Blockchain-Lösung bietet die Möglichkeit, in jedem Land Versicherungsfälle und damit verbundene Zahlungen im Hinblick auf die jeweiligen Versicherungspolicen nachzuverfolgen.
  • Kein Beteiligter kann einen Datensatz ohne die Zustimmung der anderen im Netzwerk ändern, löschen oder ergänzen.
  • Diese Transparenz hilft, Betrug und Fehler zu verringern. Außerdem müssen sich die  Parteien weniger oft kontaktieren, um Policen, Zahlungsdaten oder den aktuellen Stand von Verträgen abzustimmen.

Weitere Informationen in der original US-Medienmitteilung und im zugehörigen Video: https://ibm.biz/BdiLG

Weitere Informationen über IBM Blockchain: www.ibm.com/blockchain

Kontaktinformation

Wibke Kress
Unternehmenskommunikation
IBM DACH
+41 (0) 58 333 71 83
wibke.kress@ch.ibm.com

Verwandte XML-Feeds
Themen XML-Feeds
IBM Blockchain
Versicherungen
Versicherungen

Weitersagen

Kontaktieren Sie uns!