Direkt zum Inhalt

US-Regierung genehmigt Verkauf der x86-Serversparte von IBM an Lenovo


Armonk / Stuttgart-Ehningen - 18 Aug 2014: Wie IBM (NYSE: IBM) bekannt gibt, ist der Verkauf der x86-Serversparte von IBM an Lenovo jetzt vom amerikanischen Regierungsausschuss Committee on Foreign Investment in the United States (CFIUS) endgültig genehmigt worden. Die Freigabe des Geschäftsvorgangs durch das CFIUS ist eine sehr gute Nachricht für IBM und Lenovo, für Kunden und Mitarbeiter gleichermaßen. Beide Parteien erwarten nun einen zügigen Abschluss der Transaktion und einen reibungslosen Übergang für die Kunden.

Der Verkauf an Lenovo in Höhe von 2,3 Mrd. US-Dollar ermöglicht es IBM, sich auf Innovationen in Hardware- und Software-Bereichen zu konzentrieren, die Kunden Mehrwerte bieten: insbesondere in den Gebieten Cognitive Computing, Big Data und Cloud Computing. Außerdem haben x86-Kunden jetzt die Gewissheit, auch in Zukunft einen starken Partner an ihrer Seite zu haben.

Kontaktinformation

Hans-Jürgen Rehm
Unternehmenskommunikation
IBM Deutschland
Mobile Enterprise, Smarter Computing, Security
+49 7034 15 1887
+49 171 556 69 40
hansrehm@de.ibm.com

Verwandte XML-Feeds
Themen XML-Feeds
Server und Systeme
System i, System p, System x, System z, BladeCenter und Supercomputer
Unternehmensthemen
Personalien, IBM als Arbeitgeber, gesellschaftliches Engagement

Kontaktieren Sie uns!