Direkt zum Inhalt

Die Mischung macht’s – Bluemix startet durch

Nach erfolgreicher Beta-Testphase ist Bluemix jetzt allgemein verfügbar / IBM bietet mit Partnern mehr als 50 Services für die cloudbasierte Softwareentwicklung an

Ehningen - 09 Jul 2014: Die IBM Cloud-Plattform Bluemix ist nach wenigen Monaten Testphase jetzt allgemein verfügbar. Über die offene PaaS-Umgebung (Platform as a Service) können Unternehmen auf mehr als 50 Services von IBM und Geschäftspartnern zugreifen, um cloudbasierte Anwendungen und Apps zu entwickeln. Neue Partner der Plattform, die auf den offenen Standards von Cloud Foundry basiert, sind unter anderem die Big-Data-Spezialisten Redis Labs und Sonian.

Die offene IBM Cloud-Plattform Bluemix ist nach einem halben Jahr Beta-Testphase ihren Kinderschuhen entwachsen und jetzt allgemein verfügbar. Über Bluemix, die auch Teil des IBM Cloud Marktplatzes ist, können Softwareentwickler sichere, cloudbasierte Geschäftsanwendungen entwickeln. Mit mehr als 50 Services von IBM und Geschäftspartnern gehört die PaaS-Umgebung (Platform as a Service) zu einer der größten Plattformen innerhalb der Cloud Foundry Foundation.

IBM und Partner – der richtige Mix für Bluemix
Bluemix läuft in der Cloud-Infrastruktur von SoftLayer, einem Unternehmen der IBM, und verbindet die Stärken der IBM Middleware mit anderen offenen Services und Werkzeugen von Geschäftspartnern. Das Angebot umfasst Werkzeuge aus unterschiedlichen IT-Disziplinen wie Big Data, Social, Mobile, Sicherheit oder dem Internet der Dinge und orientiert sich an unterschiedliche Kundengruppen und -anforderungen wie Mobile Commerce, Wissenschaft und Marketing. Auch neue Geschäftsfelder wie Wearables, also die Entwicklung tragbarer Computersysteme, können von Bluemix profitieren.

Die Mischung macht’s bei Bluemix, denn durch den Mix von IBM Anwendungen und Lösungen der Geschäftspartner steht Unternehmen eine große Bandbreite an Entwicklungstools für Software und Apps zur Verfügung. So können Unternehmen über die Plattform auf den Messaging-Service MQ Light zugreifen, mit dem sich Anwendungen mit der Cloud verbinden lassen – unabhängig von der Programmiersprache. Zudem bietet IBM über Bluemix unterschiedliche Gamification-Dienste an, um Apps verstärkt mit spieltypischen Elementen auszustatten.

Neue Partner an Bord von Bluemix
Mit der allgemeinen Verfügbarkeit von Bluemix sind auch neue Partner an Bord gekommen, die das PaaS-Angebot erweitern. Im Big-Data-Umfeld bindet das Unternehmen Redis Labs seine Cloud-Services ein, um die Analyse großer Datenmengen zu beschleunigen und um Redis-Datensätze effizienter einzusetzen. Über Bluemix lässt sich die Redis Cloud mit der weltweiten SoftLayer Infrastruktur verknüpfen, um Skalierbarkeit und Verfügbarkeit der Daten zu erhöhen, die für die Entwicklung von Cloud-Anwendungen benötigt werden. Weitere Bluemix Services im Big-Data-Umfeld bietet Sonian an, der Experte für die cloudbasierte E-Mail-Archivierung. Mit Sonian Lösungen lassen sich große Datenmengen erfassen und unstrukturierte Inhalte aus E-Mails, Anhängen und anderen Quellen für Entscheidungen auswerten.

Über IBM:
Mehr Informationen finden Sie unter http://www.ibm.com/de.

Kontaktinformation

Christine Paulus
Unternehmenskommunikation
IBM Deutschland
Cloud Computing, Mittelstand, Geschäftspartner,
+49 89 4504 1396
+49 151 14 27 04 46
christine.paulus@de.ibm.com

Verwandte XML-Feeds
Themen XML-Feeds
Cloud Computing
Zugriff auf Ihre Anwendungen, von überall, zu jeder Zeit

Kontaktieren Sie uns!