Direkt zum Inhalt

IBM Research erweitert Big Data-Horizont für Kunden

IBM eröffnet Big-Data-Zentrum, um Unternehmen bei der Analyse enormer Datenmengen zu unterstützen und deren Forschung und Produktentwicklung zu beschleunigen

Ehningen - 10 Okt 2013: Der Nobelpreis für Chemie geht 2013 an Wissenschaftler, die bereits vor 40 Jahren mit Computerprogrammen die Chemie des Lebens simulieren konnten. Nur einen Tag nach dieser Ankündigung macht IBM einen weiteren Schritt innerhalb der IT-gestützten Forschung und Entwicklung: die Eröffnung des Accelerated Discovery Lab im IBM Forschungszentrum Almaden bei San Francisco. Ein Zentrum, in dem Unternehmen beispielsweise aus Handel, Medizin oder Finanzwelt ihre Datenschätze mit dem Wissen anderer Datenquellen und -basen abgleichen, erweitern, auswerten und für ihre eigenen Entwicklungen und strategischen Entscheidungen nutzen können. Mit der Analyse enormer Datenmengen – kurz Big Data genannt – lassen sich schneller als bisher wissenschaftliche wie wirtschaftliche Erkenntnisse gewinnen, die zu neuen Patenten oder Produkten führen. Im IBM Accelerated Discovery Lab steht den Unternehmen eine intelligente und kognitive IT-Umgebung zur Verfügung, die auf der Technik des IBM Computersystems Watson basiert und Daten aus unterschiedlichen Quellen und Formaten verarbeiten kann.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Originalmeldung:
http://www.ibm.com/press/us/en/pressrelease/42169.wss

Kontaktinformation

Michael Kieß
Unternehmenskommunikation
IBM Deutschland
Forschung und Entwicklung
+49 7031 16 4051
+49 171 492 11 78
michael_kiess@de.ibm.com

Verwandte XML-Feeds
Themen XML-Feeds
Analytics
News about IBM solutions that turn information into actionable insights.
Forschung und Entwicklung
Prozessorentwicklung, Hardware- und Softwareentwicklung, neue Technologien

Kontaktieren Sie uns!