Direkt zum Inhalt

Hinter den Kulissen: Bosch, Daimler und IBM laden zur Schüler-Technik-Woche


Stuttgart, Esslingen, Böblingen - 27 Aug 2013: Vom 26. bis 30. August öffnen drei Weltkonzerne im Großraum Stuttgart ihre Pforten für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 10 und 11: Bosch, Daimler und IBM lassen im Rahmen der Schüler-Technik-Woche rund ein Dutzend Schülerinnen und Schüler aus den Landkreisen Esslingen, Ludwigsburg und Böblingen sowie Stuttgart hinter die Kulissen ihrer Abläufe und Entwicklungsprojekte blicken.

Ziel der Schüler-Technik-Woche ist es, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Jahrgangsstufen 10 und 11 bei der Berufswahl zu unterstützen und ihnen frühzeitig die Zusam­menhänge zwischen naturwissenschaftlichen Schulfächern und den Aufgaben von Ingenieuren und Informatikern aufzuzeigen, deren Basis häufig die Ausbildungen in Elektromechanik oder Mechatronik sowie die Studiengänge Maschinenbau und Informatik sind.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer besuchen in der Woche zwischen 8:30 und 16 Uhr Standorte in Stuttgart-Feuerbach, Esslingen-Brühl und Böblingen. Dabei reicht das Programm vom Museumsbesuch über einen Einblick in die Fertigung, dem Besuch eines Ingenieur-Arbeitsplatzes bis zu Workshops im Bereich Software-Entwicklung, CAD (rechnerunterstütztes Konstruieren) und so genannter Mikrokontroller - Computerchips mit Zusatzfunktionen -, wie sie in vielen technischen Geräten des Alltags zum Einsatz kommen.

„Technik fürs Leben“ gibt es für die Schülerinnen und Schüler im Bosch-Werk in Stuttgart-Feuerbach zum Anfassen: Wie funktioniert eine moderne Motorsteuerung? Wie kommt das Benzin in den Motorbrennraum? Und wie lässt sich das Schulwissen aus Mathe, Physik und Chemie im Ingenieur-Alltag einsetzen? Fragen zur Berufswahl beantworten den Teilnehmern Ingenieure, Ausbilder sowie Studierende der dualen Hochschule Baden-Württemberg.

Im Ausbildungszentrum des Mercedes-Benz Werkes Untertürkheim in Esslingen-Brühl stehen Studenten der Dualen Hochschule sowie erfahrene Ingenieure den jungen Menschen zu den Themenschwerpunkten Elektrotechnik, Maschinenbau und Informatik Rede und Antwort. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwarten neben einer kurzen Einführung in das Programmieren auch unter anderem Übungen mit Solar- und Brennstoffzellen an einer Mercedes-Benz B-Klasse F-Cell. Abgerundet wird das zweitägige Programm durch einen Besuch im Mercedes-Benz Museum.

Im IBM Forschungs- und Entwicklungszentrum in Böblingen legen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer selbst Hand an: Im Rahmen eines Roboter-Workshops machen sie ihre ersten Schritte an der Schnittstelle zwischen Informationstechnologie und Maschinensteuerung durch die Programmierung von Robotern mit Hilfe einer visuellen Programmieroberfläche.

Darüber hinaus öffnet das F&E Zentrum seine Testfläche, auf der die vor Ort entwickelten Großrechner und ihre Komponenten ihren ersten Härtetest bestehen müssen. Den Abschluß bildet ein Blick in die Vergangenheit der Informationstechnologie bei einem Rundgang durch eine Ausstellung mit IBM Exponaten aus den letzten 100 Jahren.

Mehr Informationen zur Ausbildung bei Bosch im Internet:
www.bosch.de/ausbildung
www.facebook.com/BoschSchueler

Kontakt: 
Rene Ziegler
Tel. +49(711)811-7639
Mobil +49 (0) 172 58 38 786
Rene.Ziegler@de.bosch.com

Über Daimler:
Weitere Informationen von Daimler sind im Internet verfügbar:
www.media.daimler.com und www.daimler.com
Informationen zur Ausbildung bei Daimler: www.career.daimler.com

Kontakt:
Vivien Weiß
Corporate Communications
Mercedes-Benz Cars Operations
Tel. +49 (0)711 17 49899
Mobil +49 (0)160 8614656
E-Mail: vivien.weiss@daimler.com

Über IBM:
Weitere Informationen über IBM in Deutschland finden Sie unter: www.ibm.de
Informationen zu Ausbildung und Karriere bei IBM: https://ibm.biz/BdDRFP

Kontaktinformation

Michael Kieß
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
IBM Deutschland
Forschung und Entwicklung
+49 7031 16 4051
+49 171 492 11 78
michael_kiess@de.ibm.com

Verwandte XML-Feeds
Themen XML-Feeds
Forschung und Entwicklung
Prozessorentwicklung, Hardware- und Softwareentwicklung, neue Technologien
Unternehmensthemen
Personalien, IBM als Arbeitgeber, gesellschaftliches Engagement

Kontaktieren Sie uns!