Direkt zum Inhalt

IBM kündigt Neuheiten und Erweiterungen für Big-Data- und Cloud-Aufgaben im IBM Systems-Portfolio an

Updates bei Speicherlösungen, Technical Computing, Power Systems, PureSystems, System x und Networking bieten Kunden mehr Möglichkeiten, eine intelligentere IT-Infrastruktur für Unternehmen zu realisieren

München/Las Vegas, Nevada - IBM Edge-2013 - 11 Jun 2013: IBM (NYSE: IBM) hat Erweiterungen quer über das gesamte Portfolio seiner Systeme vorgestellt, die Unternehmen dabei helfen können, ihre Infrastrukturen hin zu Software-Defined-Umgebungen (SDE) zu entwickeln.

Erweiterungen der IBM Storage Systems Speicherproduktlinie, die aus Flash-, Disk-und Tape-Systemen besteht, geben Kunden einen schnelleren Zugriff auf geschäftskritische Informationen und mehr Einblicke in Zusammenhänge. Neue High-Performance-Computing-Lösungen integrieren HPC-Fähigkeiten in Mainstream-Server, um mehr Kunden zu helfen, ihre ständig steigenden Datenmengen schneller zu verarbeiten.

Neue Funktionen für die IBM PureSystems-Familie der hochintegrierten Systeme mit Expertenwissen können Kunden dabei helfen, Sicherheitsrisiken zu senken, die es beim Einsatz von Cloud-Lösungen geben kann. Sie ermöglichen auch eine schnelle Recovery  und Wiederherstellung  im Notfall. Eine neue Mobile-Lösung auf Basis von IBM Worklight Server auf PureSystems sowohl für Power als auch x86 wurde geschaffen, um Kunden Zugang zu Millionen von mobilen Benutzern zu ermöglichen, indem Mobile-Anwendungen in weniger als 30 Minuten einsatzbereit gemacht werden können.

"Cloud Computing und Big Data Analytics spielen eine Schlüsselrolle in der Unterstützung von Organisationen zur Senkung der Betriebskosten, Erhöhung der Effizienz und Steigerung der Produktivität", sagt Tom Rosamilia, Senior Vice President, IBM Systems & Technology Group. "Aber sie ermöglichen auch größeren und schnelleren Zugriff auf geschäftsrelevante Erkenntnisse, was die Art, wie Organisationen mit ihren Kunden interagieren, grundlegend verwandeln wird."

Intelligente Speicherlösungen für eine neue Computing-Ära

Neben dem Roll-out der neuen IBM FlashSystem-Familie von komplett flash-basierten Appliances kündigte das Unternehmen Verbesserungen an seinem Storage-Portfolio an, die mehr Kunden helfen können, schnelleren und kontinuierlichen Zugang zu geschäftskritischen Informationen zu erhalten. Zum Beispiel stellt IBM die Unterstützung für 4TB-Festplatten in den Storwize V7000- und XIV-Speicher-Systemen vor, die für 33 Prozent mehr Kapazität im gleichen Raumangebot sorgen; ebenso neue Fähigkeiten für XIV, die es Kunden ermöglichen, große Mengen von Daten zwischen Systemen durch die Cloud ohne Leistungseinbußen zu versenden.

IBM hat ebenfalls die Easy-Tier-Technologie verbessert, die Daten automatisch auf die effektivste Storage-Tier-Ebene in einem Speichersystem legt - für schnellere Performance und höhere Effizienz. Die neue Easy-Tier-Server-Funktion  steigert die Performance noch weiter durch das Caching der "heißesten", am häufigsten zugegriffenen Daten im EXP30-Ultra-SSD-I/O-Drawer auf IBM Power Systems. Wenn diese Server in Verbindung mit dem IBM DS8870-Speichersystem verwendet werden, können die neuen Easy-Tier-Server-Funktionen dazu beitragen, die Speicher-Performance um bis zu fünfmal zu verbessern.

Weitere Updates für die Speicherfamilie:


Tivoli Storage Manager-Dashboard visualisiert Tausende von Datenpunkten

Das IBM Tivoli Storage Manager (TSM) Operations Center stellt ein neues und intuitives  Management-Dashboard dar, das Kunden mehr Backups mit weniger Komplexität durchführen lässt. Der Zustand von Data-Protection-Umgebungen kann auf einen Blick beurteilt werden, indem Tausende von Datenpunkten in einem intuitiven Dashboard-Bildschirm angezeigt werden. Basierend auf einer Kombination von Analytik, Workflow-Automatisierung und erweiterter Visualisierung, bietet die neue Software auch eine verbesserte Skalierbarkeit mit konsolidierten Backup-und Recovery-Funktionen, die Tausende von Backups an mehreren Standorten verwalten können. Es bietet auch die Fähigkeit, Systeme mit jedem Browser-fähigen Gerät zu steuern. Darüber hinaus kann die Lösung helfen, Backup-Probleme schneller zu finden und zu beheben. Dies wird möglich durch eine zentralisierte Sicht auf eventuelle Backup-Probleme über mehrere TSM-Server hinweg. Wesentliche Informationen zu Issues werden hervorgehoben, wodurch diagnostische Schritte verkürzt werden können. Indem Warnungen im Kontext gezeigt werden, können Benutzer besser verstehen, welche Auswirkungen auf Service-Levels bestehen können und geeignete Maßnahmen gegen eventuellen Datenverlust ergreifen.

IBM Power Systems für Branchen-Aufgaben
IBM hat neun neue Power Systems-Angebote vorgestellt, die jeweils erweiterte Funktionen in Big Data Analytics und Cloud Computing bieten.

Fünf Paketlösungen für die Gesundheits-und  Einzelhandelsbranche repräsentieren die neuesten in einer Reihe von branchenbezogenen Lösungen, die IBM Power Systems mit spezieller Software kombinieren, um große Daten- und Analyseaufgaben, die spezifisch für bestimmte Branchen sind, zu adressieren. Für das Gesundheitswesen wurden neue Lösungen entwickelt, um die Patientenversorgung und die Patientenserviceerfahrung zu verbessern, die Kosten im Gesundheitswesen zu senken und die Ressourcenauslastung zu optimieren. Die Retail-Lösungen können Einzelhändlern helfen, Kunden personalisiertere Einkaufserlebnisse zu vermitteln.

Drei zusätzliche Lösungen bieten Unternehmen in jeder Branche erweiterte Computing-Funktionen inklusive Predictive Analytics, Scoring-und Optimierungsverfahren sowie schlüsselfertige Cloud-Angebote, die "Pay-per-Use"-Geschäftsmodelle oder Fit-for-Purpose-Private-Cloud-Infrastrukturen unterstützen. Basierend auf der offenen Power Systems-Plattform können beide Cloud-Lösungen Standard-Linux-, AIX- und IBM i-Betriebssystem-Umgebungen verwalten. 
Zum 25. Jahrestag der IBM i-Betriebssystemplattform stellt IBM die IBM i 25th Anniversary Edition vor. Verfügbar entweder auf einem Power 720- oder Power 740-Server enthält diese spezielle Lösung eine kostenfreie IBM i 7.1 Prozessor-Lizenz und drei Service-Gutscheine.

Technical Computing: Neue Application-Ready-Lösungen

Neue Entry-Level-Technical-Computing-Lösungen integrieren die Platform-Computing- Software direkt in IBM Power Systems, Flex Systems, System x, iDataPlex und IBM Storage Systems. Die neuen IBM Application Ready Solutions for Technical Computing adressieren die Herausforderungen, mit denen Kunden durch Big Data, rechenintensive Workloads und Cloud Computing konfrontiert sind. Die Application Ready Solutions für die Automobil-, Luftfahrt-, Öl-/Gas- und Life-Sciences-Branchen wurden fachmännisch von IBM und seinen Partnern abgestimmt und entwickelt, um Kunden  schnell einsetzbare Werkzeuge an die Hand zu geben.

Die Lösungen bestehen aus Platform Computing-Workload-Management-Software, IBM Flex System- oder IBM System x-Server, IBM System Storage und bereits vorintegrierten wichtigen Branchenanwendungen. Als Ergebnis können kleinere und mittelgroße Kunden High-Performance-Cluster, Grids und Remote-3D-Visualisierungs-Clouds leichter implementieren und verwalten.

PureFlex, Cloud und Big Data
Als Teil der heutigen Ankündigung stellt IBM neue Lösungen für Cloud, Mobile, Social und Analytics vor, die auf den hochintegrierten IBM PureSystems aufbauen. Seit ihrer Einführung vor einem Jahr wurden mehr als 4.000 PureSystems in mehr als 90 Ländern ausgeliefert, mit breiten Annahme in wichtigen Wachstumsmärkten und bei Managed Service Providern (MSP), die Cloud-Rechenzentren mit PureFlex in ihrem Kern betreiben.

Die neuen Angebote umfassen:

System Networking
Zusammen mit der Vielzahl an Verbesserungen bei IBM Server- und Speichersystemen kündigt IBM auch den SAN96B-5-96-Port an, einen 16-Gbps-Gen5-Fibre-Channel-Storage-Area-Networking-Switch mit Fabric-Vision-Technologie. Der neue Switch ermöglicht  schnellere Ergebnisse durch die Verdoppelung des Datendurchsatzes im Vergleich zur vorherigen Generation von SAN-Lösungen. Mit den neuen Switches können Kunden die Up-Time maximieren, die Leistung optimieren und ihr SAN-Management vereinheitlichen durch innovative Fabric-Vision-Diagnose-, Monitoring- und Management-Technologie.

Fußnoten siehe original US-Presseinformation.
Abbildungsmaterial auf Anfrage verfügbar.

Über IBM
Für weitere Informationen über IBM Storage: www.ibm.com/storage
Twitter: @IBMStorage

Für weitere Informationen zu IBM Power Systems: www.ibm.com/power

Für weitere Informationen über IBM PureSystems: www.ibm.com/press/us/en/presskit/37378.wss

Für weitere Informationen zu IBM Technical Computing: www.ibm.com/technicalcomputing
Twitter: @ibmhpc

Für weitere Informationen zu IBM Tivoli: www.ibm.com/tivoli
Twitter: @ibmtivoli

IBM und das IBM Logo sind eingetragene Marken der International Business Machines Corporation in vielen Ländern weltweit registriert. Eine aktuelle Liste der Marken von IBM finden Sie unter www.ibm.com / legal / copytrade.shtml.Weitere Unternehmens-, Produkt-oder Servicenamen können Marken oder Dienstleistungsmarken anderer Unternehmen sein.

Link zur englischsprachigen Pressemeldung.

Kontaktinformation

Hans-Jürgen Rehm
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
IBM Deutschland
Systems and Technology Group, Supercomputing, Anwendungsentwicklung, Systems Management, Geschäftsprozessintegration, Sicherheit, Banken, Versicherungen
+49 7034 15 1887
+49 171 556 69 40
hansrehm@de.ibm.com

Verwandte XML-Feeds
Themen XML-Feeds
Cloud Computing
Zugriff auf Ihre Anwendungen, von überall, zu jeder Zeit
Server und Systeme
System i, System p, System x, System z, BladeCenter und Supercomputer

Kontaktieren Sie uns!