Direkt zum Inhalt

IBM auf der National Retail Federation Convention in New York

Auf der National Retail Federation Convention (NRF) präsentierte IBM unter anderem neue Software und eine Studie zum Einkaufsverhalten

Ehningen - 17 Jan 2013: Software für E-Commerce, Kauf-Analysen und Erfolgsmessung
Die aktuellen Lösungen der IBM unterstützen den Handel dabei, der heutigen Generation der sogenannten “Omni-Channel-Shopper”, die online, vor Ort oder auch mobil einkaufen, einen besseren Service zu bieten.
Eine Software Lösung unterstützt beispielsweise den Käufer, überall, zu jeder Zeit und sehr schnell genau diejenigen Produkte zu finden und zu kaufen, nach denen er sucht.

Für Handelsunternehmen bieten neueste Echtzeit-Analyse-Tools aus der Cloud Verfahren die Interaktionen mit Kunden zu verstehen. Es kann damit das Einkaufsverhalten der Kunden über sämtliche Vertriebs- und Kommunikationskanäle (E-Mail, Call Center, Online, etc) hinweg analysiert werden. Ein weiteres Software-Tool aus den IBM Labs, der Attribution Modeler, bewertet schließlich die effektivsten Vertriebskanäle: er beobachtet und misst sämtliche Kampagnen-Aktivitäten und Reaktionen der Kunden darauf – online, offline, mobil, in den Call-Centern oder per E-Mail.

IBM Studie: Online gewinnt, aber der stationäre Handel bleibt wichtig
Ein Drittel der für die Studie weltweit befragten 26.000 Verbraucher ist offen für alternative Kaufoptionen, der moderne Konsument befindet sich in einer  Übergangsphase. Laut IBM Studie treibt das sogenannte „Showrooming“, bei dem zwar vor Ort angeschaut, aber dann online gekauft wird, weltweit ca. 50 Prozent der Online-Verkäufe. Besonders bei Elektronik- und Luxusgütern, wie Schmuck und Designer-Bekleidung, wächst zudem die Neigung für den Online-Kauf. Insgesamt sind 35 Prozent der befragten Studienteilnehmer nicht sicher, ob ihr nächster Kauf in einem Geschäft oder im Internet stattfindet. Die Studie fand auch heraus, dass drei Prozent der Käufer mobilen Apps von Händlern nutzt.

Einladung zum Pressegespräch
Im Rahmen der Veranstaltung IBM Lunch & Learn am 19. Februar von 12.30h -14.00h diskutiert Bernhardt Orth, Leiter Smarter Commerce und Partner der Unternehmensberatung IBM Global Business Services mit interessierten Journalisten über die neuesten Trends im Bereich IBM Smarter Commerce, stellt das Portfolio von IBM DemandTec vor und berichtet über aktuelle Praxisbeispiele.
Über Ihr Kommen würden wir uns sehr freuen. Bitte melden Sie sich bei annettefassnacht@de.ibm.com, ob Sie teilnehmen können.

Weitere Informationen für Journalisten:
http://www.ibm.com/press/de/de/presskit/35810.wss

IBM Blog zum Thema Smarter Commerce:
http://www.smartercommerceblog.com

Projekte zum Thema smarter commerce aus dem IBM Research Lab in Haifa:
Your personal shopping assistant:
http://ibmresearchnews.blogspot.co.il/2012/06/your-personal-shopping-assistant.html

Meinungsbeitrag Sima Nadler, IBM Research Lead for Retail:
How to save brick and mortar retailing:
http://asmarterplanet.com/blog/2012/07/how-to-save-brick-and-mortar-retailing.html

Kontaktinformation

Beate Werlin
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
IBM Deutschland
Social Business, Social Collaboration, Smarter Commerce, Mobility, Cloud Computing
+49 89 4504 1364
+49 172 839 35 51
Beate.Werlin@de.ibm.com

Annette Fassnacht
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
IBM Deutschland
Healthcare Solutions, Automotive, Öffentlicher Dienst, ECM, HR
+49 7034 15 6281
+49 160 90 10 50 52
annettefassnacht@de.ibm.com

Verwandte XML-Feeds
Themen XML-Feeds
Analytics
News about IBM solutions that turn information into actionable insights.

Kontaktieren Sie uns!