Direkt zum Inhalt

IBM Research integriert Lichtleitertechnologien in klassische Chipleiterbahnen auf 90 Nanometer-Basis


San Francisco, Calif. - 10 Dez 2012: Mit 2.5 Trillionen Bytes an Daten pro Tag und der Erstellung von 90% aller weltweit verfügbaren Daten allein in den letzten beiden Jahren entstehen bei der Verarbeitung der uns heute zur Verfügung stehenden Daten Engpässe: Klassische Prozessorarchitekturen stoßen immer häufiger an das physikalisch und chemisch Machbare. IBM Research hat diese Probleme frühzeitig erkannt und begonnen, alternative Wege und Ansätze bei Prozessoren zu erforschen. Ein Ansatz ist die Verschmelzung von klassischen Chiptechnologien und Produktionsmethoden mit denen der Lichtleitertechnologie mit Hilfe der so genannten Silicon Nanophotonics.   

Das Ergebnis: IBM integriert erstmalig verschiedene optische Bauteile mit klassischen, elektronischen Schaltkreisen in einem 90 Nanometer-Produktionsprozess.

Die Details entnehmen Sie bitte der US-Pressemeldung sowie den sonstigen Materialien.

Bilder
Cross-sectional view of an IBM Silicon Nanophotonics chip combining optical and electrical circuits
http://flickr.com/gp/ibm_research_zurich/9b23Mj

Angled view of a portion of IBM Silicon Nanophotonics chip
http://flickr.com/gp/ibm_research_zurich/bs5A30

Kontaktinformation

Michael Kieß
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
IBM Deutschland
Forschung und Entwicklung
+49 7031 16 4051
+49 171 492 11 78
michael_kiess@de.ibm.com

Verwandte XML-Feeds
Themen XML-Feeds
Forschung und Entwicklung
Prozessorentwicklung, Hardware- und Softwareentwicklung, neue Technologien

Kontaktieren Sie uns!