Direkt zum Inhalt

IBM startet Initiative für Managed Service Provider

Weltweites Programm für Geschäftspartner stärkt IBM Ökosystem, um Kunden den Zugang zu cloudbasierten IT-Services zu erleichtern

Ehningen - 27 Sep 2012: Gleich mehrere Initiativen hat IBM weltweit auf den Weg gebracht, damit sich für Kunden die Vorteile des Cloud Computings noch effizienter nutzen lassen. Der Ausbau des globalen IBM Ökosystems bedeutet für Geschäftspartner, dass sie ihre Lösungen und Dienstleistungen nun einfacher mit IBM SmartCloud und IBM PureSystems realisieren können. Aufgrund der steigenden Nachfrage nach Cloud-Services nimmt auch die Nachfrage nach Managed Service Providern (MSP) zu, die als IT-Anbieter ihren Kunden sichere und wirtschaftliche Cloud-Services liefern können.

 „Wir sind seit vielen Jahren IBM Geschäftspartner und sehen gerade als Managed Service Provider die Chance, uns noch besser auf die Anforderungen unserer Kunden einstellen zu können“, sagt Uwe Schneider, Geschäftsführer von UBL Informationssysteme GmbH. „So bieten wir etwa seit kurzem Cloud- und Managed-Services im Rahmen der City Cloud an, die speziell auf die Anforderungen des Mittelstandes zugeschnitten sind – bedarfsorientiert und individuell.“

Die Rolle des MSPs weltweit stärken
Managed Service Provider, kurz MSPs, spielen als IBM Geschäftspartner eine immer wichtigere Rolle im globalen IBM Ökosystem. MSPs liefern Technologien und Dienstleistungen als „Pay-as-you-go-Modell“ und betreuen vor allem Unternehmen, die zwar die Vorteile innovativer Technologien rasch nutzen wollen, selbst aber nicht über genügend interne IT-Expertise, Ressourcen oder Zeit verfügen. Gerade der jüngste Erfolg der IBM City Cloud Initiative zeigt, wie MSPs im Mittelstand ihr autonomes Geschäft ausbauen können: In mehr als 50 Städten und Regionen bieten MSPs lokale Cloud-Services an, bei denen Rechnerkapazitäten, Datenspeicher und Anwendungen bedarfsorientiert bezogen und bezahlt werden.

Mit den jetzt weltweit gestarteten Initiativen stärkt IBM die Rolle der MSPs und intensiviert die Zusammenarbeit mit diesen Geschäftspartnern. So entstehen neue Lösungen und Dienstleistungen auf Basis von IBM Technologien wie SmartCloud, PureSystems oder Business Analytics. Hierfür öffnet IBM den MSPs den globalen Zugang zu IBM Experten, die über tiefes technisches Know-how verfügen. Zudem erhalten MSPs Unterstützung bei Marketing und Vertrieb sowie der Finanzierung über IBM Global Financing.

Unterstützung bei Technik, Marketing und Vertrieb
Die Eröffnung neuer IBM Kompetenzzentren – so genannter Global Centers of Excellence – in Shanghai, Tokio, Ehningen bei Stuttgart und New York ermöglicht es MSPs, ihre industriespezifischen Lösungen schneller auf Basis von IBM Technologie zu entwickeln. Zudem erhalten MSPs Zugang zu 40 IBM Innovation Centers in 33 Ländern sowie einem virtuellen Briefing-Center, in dem die MSPs Ideen und Wissen zu aktuellen Markt- und Kundenanforderungen austauschen können.

Mit zahlreichen Marketing- und Vertriebsinitiativen unterstützt IBM ihre MSPs bei Geschäftsentwicklung, Markenaufbau und Marktzugang. Das neue Programm bietet Lösungen, um komplette Marketing-Pläne aufzusetzen und die Kommunikation über Social-Media-Kanäle effizienter zu gestalten sowie gezielter auf Kundenanforderungen abzustimmen. Darüber hinaus erhalten MSPs Zugang zu IBM Analysefunktionen, um sowohl die Akquise von Neukunden als auch das Geschäft mit bestehenden Kunden zu fördern. Zudem bietet IBM zahlreiche Co-Marketing-Aktivitäten und gemeinsame Marketing-Planungsworkshops an. Ein wesentlicher Teil der 100 Millionen US-Dollar, die IBM jährlich in das Marketing für ihr globales Ökosystem investiert, stehen nun auch MSPs zur Verfügung.

Effizienter Einsatz von PureSystems und SmartCloud
Mit IBM PureSystems verfügen MSPs über ein intelligentes IT-System, dessen Hard- und Software-Ressourcen sie für datenintensive IT-Prozesse optimieren können. Die Integration der PureSystems Plattform mit ihren „Patterns of Expertise“ sowie die Flexibilität, Anwendungen On-Premise oder gehostet zu konfigurieren, macht PureSystems zur ersten Wahl für MSPs. Aufbauend auf den erweiterten Funktionen von IBM SmartCloud können sie die Vorteile der Cloud noch umfassender für ihr Portfolio nutzen als bisher. Hierzu gehört auch die Option, das Angebot als eigenständige IBM Cloud-Lösung anzubieten oder – IBM SmartCloud basiert – in die eigene Marke zu integrieren.

Abgerundet werden die weltweiten IBM Initiativen für MSPs durch attraktive Finanzierungsangebote von IBM Global Financing (IGF). Sie ermöglichen IBM Geschäftspartnern eine niedrige monatliche Zahlung für IBM Systeme, Speicherlösungen und Software sowie die Möglichkeit, ihre Infrastruktur jederzeit auf den aktuellen technischen Stand zu bringen.

„Weltweit arbeiten wir bereits mit mehr als 1.400 MSPs zusammen, um gerade im Mittelstand das Angebot an industriespezifischen Lösungen auszubauen“, sagt Stephan Wippermann, Vice President IBM Mittelstand und Geschäftspartnerorganisation, IBM Deutschland. „Gerade der jüngste Erfolg unserer City Cloud Initiative untermauert, wie unsere Geschäftspartner als MSPs noch stärker ihre eigenen Expertisen einbringen können, um den Mehrwert für unsere Kunden zu steigern.“

Über IBM:
Mehr Informationen finden Sie unter http://www.ibm.com/de/mittelstand

Kontaktinformation

Christine Paulus
Unternehmenskommunikation
IBM Deutschland, Mittelstand, Geschäftspartner, Information Management, Corporate Social Responsibility, IBM Global Financing sowie die Region Frankfurt
+49 89 4504 1396
+49 151 14 27 04 46
christine.paulus@de.ibm.com

Verwandte XML-Feeds
Themen XML-Feeds
Cloud Computing
Zugriff auf Ihre Anwendungen, von überall, zu jeder Zeit
Mittelstand
IBM Produkte und Services für mittelständische Unternehmen

Kontaktieren Sie uns!