Direkt zum Inhalt

Smarter Commerce ganz real,-

real,- Märkte in Deutschland führen elektronisches Payback-Coupon-System ein

Ehningen - 30 Jul 2012: Das Handelsunternehmen real,- hat in allen deutschen Filialen ein elektronisches Coupon-System für Payback-Transaktionen eingeführt. Die Smarter Commerce-Lösung ist ein First-of-a-kind-Projekt im digitalen Couponing, das mit Hilfe von IBM realisiert wurde. Die Lösung ist konform zum EPC Information Services Standard (EPCIS) von EPCglobal.

Die real,- Unternehmensgruppe ist mit ihren Warenhäusern in sechs Ländern vertreten. Deutschland ist mit 320 Filialen der größte Markt. Im hart umkämpften Einzelhandel sind Loyalitätsprogramme, wie z.B. Payback, mittlerweile wichtige Bestandteile von Geschäftsstrategien. Das TÜV-geprüfte, kostenlose Bonusprogramm von real,- ist das größte dieser Art in Deutschland. Inhaber einer Payback-Karte sammeln durch ihren Einkauf Bonus-Punkte, die gegen Prämien oder Gutscheine eingelöst werden können.

Nun geht das real,- Bonus-Programm online. Neben den bisherigen Papier-Coupons können real,- Payback-Kunden neuerdings über die Homepage von payback oder die Payback-App auf ihrem Smartphone ihre Lieblings-eCoupons auswählen. Sie bekommen bereits maximal 500 Millisekunden später vom zentralen System ihre Auswahl bestätigt. Die Daten der Payback-Karte und der ausgewählte eCoupon werden dann per Webservice in Echtzeit in das „3V – Value Voucher Validation“ genannte elektronische Coupon-System übertragen. Der real,- Kunde zeigt an der Kasse nur noch seine Payback-Karte vor, um den eCoupon einzulösen. Vorteil für den Kunden ist, dass er nicht mehr die Papier-Coupons mitführen muss und sich auch noch während des Einkaufs online passende eCoupons auswählen kann.

Link zur INFOGRAPHIK "Smartphones mögen eCoupons"

Mehr Flexibilität und gezielte Kundensegmentierung

Doch nicht nur der Kunde profitiert: Für real,- ermöglicht das elektronische System künftig eine genauere Kundensegmentierung und die Möglichkeit, die Intervalle der Coupon-Distribution zu verändern. Zudem kann mit Aktionen flexibler auf aktuelle Gegebenheiten reagiert werden.

„Der Einlöse-Prozess wird für unsere Kunden und Mitarbeiter in Zukunft einfacher“, erklärt Bernd Hasenbank, Head of Point of Sale Solutions bei der real,- Group, die Vorteile.

Payback-Programm komplett elektronisch

Die Kasse im real,- Markt überprüft beim Vorzeigen der Payback-Karte online bei 3V, welche eCoupons zu der Karte vorliegen. Die Antwort von 3V muss innerhalb von einer Sekunde erfolgen, damit der Kassierprozess nicht verzögert wird. Danach werden die Bon-Daten an die real,- Backend-Systeme übermittelt, die die Auswertungen der eCoupons übernehmen. Für die zugrunde liegende IT-Architektur mit einem zentralen Server keine einfache Aufgabe. Denn es muss mit Hundertausenden eCoupon-Anfragen pro Tag und den zugehörigen eCoupon-Einlösungen an den Kassen der 320 real,- Märkte gerechnet werden.

„Durch die flexible und leistungsstarke IBM-Technologie konnte die Integration der digitalen Couponing Lösung von Payback in die real,- Kasseninfrastruktur in extrem kurzer Zeit realisiert werden“, sagt Falk Nieder, Berater in der Consulting-Sparte von IBM Global Business Services. „real,- profitiert dabei von speziell auf solche Aufgaben zugeschnittenen IBM Systemen.“

Basis für das neue 3V-Coupon-System bei real,- sind die bei der METRO Group bereits erfolgreich eingesetzten IBM Lösungen, die konform sind zum EPC Information Services Standard (EPCIS) von EPCglobal. Metro und IBM engagieren sich im Zusammenhang mit diesem Projekt auch in der GS1-Standardisierungsgruppe „B2C Digital Couponing“. Ziel ist es, die Vorteile dieser standardisierten, leistungsfähigen und kostengünstigen Lösung mit allen beteiligten Geschäftspartnern zukünftig auch international zu nutzen.

Herzstück ist der EPCIS-konforme IBM InfoSphere Traceability Server, ein Hochleistungsdatenspeicher, der in der Lage ist, große serialisierte Datenmengen zu verwalten, zu analysieren, Stammdatensysteme zu integrieren und in Echtzeit für interne und externe Anwendungen zur Verfügung zu stellen.

Über IBM:
Weitere Informationen zu IBM finden Sie unter:
http://www.ibm.com/de/pressroom

Weitere Informationen zur IBM Smarter Commerce finden Sie unter:
http://www.ibm.com/press/de/de/presskit/35810.wss

Kontaktinformation

Dagmar Domke
Unternehmenskommunikation
IBM Deutschland, Global Business Services, Energiebranche, Business Analytics und Region Düsseldorf / Köln
+49 211 476 1913
+49 170 480 82 28
dagmar.domke@de.ibm.com

Anne Katrin Brunsch
Unternehmenskommunikation
IBM Deutschland
+49- 7034 - 15 3685

annekatrin.brunsch@de.ibm.com

Verwandte Inhalte

Foto

Infographik Smartphones mögen eCoupons

Verwandte XML-Feeds
Themen XML-Feeds
Einzelhandel
Services und Lösungen
IT-Services, Webhosting, IT-Training, Consulting, Outsourcing, Finanzmanagement, IT-Leistung und -Kosten, Kundenbeziehungen, Lieferkette und Geschäftsabläufe, Personalmanagement
Smarter Planet
Presseinformationen zur IBM Smarter Planet Initiative

Kontaktieren Sie uns!