Direkt zum Inhalt

IBM übernimmt Anwendungswartung bei Munich Re

Fünf-Jahresvertrag in zweistelliger Millionenhöhe mit IBM Global Business Services unterzeichnet

Select a topic or year


München - 29 Jun 2010: Munich Re hat sich für ein innovatives Sourcing-Modell bei der Wartung von IT-Anwendungen entschieden. IBM übernimmt die Anwendungswartung für Teile der SAP- und Microsoft-Applikationen des Konzerns. Das On Demand-Modell sieht neben einer geringen Grundgebühr eine leistungsbezogene Abrechung vor. Mit diesem Modell reduziert Munich Re die Fixkosten und erreicht eine wesentlich höhere Transparenz im Hinblick auf die Entstehung und Zuordnung ihrer IT-Aufwendungen. Darüber hinaus sorgt die Unternehmensberatung IBM Global Business Services für eine Harmonisierung der Prozesse und ist verantwortlich für das notwendige Change Management. Der Vertrag in zweistelliger Millionenhöhe wurde Mitte Mai unterzeichnet und hat eine Laufzeit von fünf Jahren.

Mit Beitragseinnahmen von rund 25 Milliarden Euro allein aus der Rückversicherung und rund 13.300 Mitarbeiter ist Munich Re einer der weltweit führenden Rückversicherer. Der global tätige Konzern setzt auf eine weitgehende Variabilisierung der Wartungskosten für seine SAP- und Microsoft-Applikationen mit Hilfe von IBM.

Möglich macht dies ein neues „Next Generation Sourcing“-Modell der IBM. Es basiert auf einem hochflexiblen On Demand-Ansatz: Abgesehen von einer minimalen Grundgebühr werden alle Services zukünftig ausschließlich nach Bedarf abgerechnet. Zugrunde liegen dabei die tatsächlich erbrachten Leistungseinheiten (Tickets). Munich Re reduziert damit die Fixkosten und sorgt für maximale Kostentransparenz, denn das Modell erlaubt auch eine verursachergerechte Zuordnung der entstandenen Aufwendungen.

„Auf dem Weg zu unserer globalen IT-Organisation in der Rückversicherungsgruppe konzentrieren wir uns auf die durchgehende Serviceorientierung in der Anwendungsentwicklung. Dafür brauchen wir Partner, die uns mit ihrer Erfahrung und Expertise nicht nur begleiten, sondern auch weiterbringen,“ sagt Rainer Janßen, CIO der Munich Re. „Das Konzept der IBM hat uns überzeugt. Wir wollten ein innovatives, flexibles, qualitativ hochwertiges und absolut verlässliches Service-Modell. Mit dem nun abgeschlossenen Vertrag haben wir dieses Ziel erreicht und ein Maximum an Flexibilität und Transparenz geschaffen.“

Die Anwendungswartung wird von einem integrierten IBM Team sichergestellt: Mitarbeiter vor Ort in München und im Global Delivery Center in Rumänien sind für Munich Re im Einsatz. Darüber hinaus übernimmt IBM Global Business Services im Rahmen des Projekts auch die Harmonisierung der Prozesse sowie das Change Management, um die Mitarbeiter mit dem neuen Service-Modell vertraut zu machen.

„Munich Re nutzt als einer der ersten Versicherungskonzerne überhaupt ein Service-Modell, welches nicht nur eine hohe Variabilisierung der Kosten ermöglicht, sondern auch eine hohe Flexibilität und einfache Skalierbarkeit bietet“, sagt Johann Dedler, verantwortlicher Account Partner bei IBM.

Über IBM Global Business Services
Mit Beratungsexperten in über 160 Ländern ist IBM Global Business Services die größte Beratungsorganisation der Welt. IBM Global Business Services bündelt Beratungs- und Geschäftsprozess-Expertise für unterschiedliche Branchenanforderungen der Kunden. Zu den Beratungsfeldern gehören Strategy & Change, Supply Chain Management, Customer Relationship Management, Financial Management, Human Capital Management sowie IT-Services (Integration und Management von Applikationen); damit deckt IBM Global Business Services die komplette unternehmerische Wertschöpfungskette ab. Unternehmen jeder Größenordnung erwartet ein umfassendes Angebot, angefangen von ersten strategischen Überlegungen über die Implementierung der passenden Lösungen bis hin zu deren Betrieb. Im Vordergrund stehen innovative Transformationsleistungen, mit denen Kunden sich vom Wettbewerb differenzieren, Reserven für Wachstum freisetzen sowie ihre Kosten senken, die Effizienz steigern und mehr Flexibilität erreichen können.

Weitere Informationen über IBM Global Business Services finden Sie unter http://www.ibm.com/services/bcs/de. IBM Presseinformationen und Fotos stehen Ihnen auch im Internet-Pressroom zur Verfügung unter: http://www.ibm.com/de/pressroom.

Munich Re steht für ausgeprägte Lösungs-Expertise, konsequentes Risikomanagement, finanzielle Stabilität und große Kundennähe. Damit schafft Munich Re Wert für Kunden, Aktionäre und Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2009 erzielte die Gruppe, die ein integriertes Geschäftsmodell aus Erst- und Rückversicherung verfolgt, einen Gewinn in Höhe von 2,56 Mrd. €. Ihre Beitragseinnahmen beliefen sich auf ca. 41 Mrd. €. Sie ist in allen Versicherungssparten aktiv und mit rund 47.000 Mitarbeitern auf allen Kontinenten vertreten. Mit Beitragseinnahmen von rund 25 Mrd. € allein aus der Rückversicherung ist sie einer der weltweit führenden Rückversicherer. Besonders wenn Lösungen für komplexe Risiken gefragt sind, ist Munich Re ein gesuchter Risikoträger. Die Erstversicherungsaktivitäten bündelt Munich Re vor allem in der ERGO Versicherungsgruppe. Mit über 17 Mrd. € Beitragseinnahmen ist ERGO eine der großen Versicherungsgruppen in Deutschland und in Europa. 40 Millionen Kunden in über 30 Ländern vertrauen der Leistung und der Sicherheit der ERGO. Im internationalen Gesundheitsgeschäft bündelt Munich Re ihre Leistungen in der Erst- und Rückversicherung sowie den damit verbundenen Services unter dem Dach der Marke Munich Health. Die weltweiten Kapitalanlagen von Munich Re in Höhe von 182 Mrd. € werden von der MEAG betreut, die ihre Kompetenz auch privaten und institutionellen Anlegern außerhalb der Gruppe anbietet.

Weitere Informationen für Journalisten:
Dagmar Domke
IBM Deutschland GmbH
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
IBM Global Business Services
Karl-Arnold-Platz 1a
40474 Düsseldorf
Telefon: +49 (0)211 476-1913
Mobil: +49 (0)170-480 8228
E-Mail: dagmar.domke@de.ibm.com

Verwandte XML-Feeds
Themen XML-Feeds
Services und Lösungen
IT-Services, Webhosting, IT-Training, Consulting, Outsourcing, Finanzmanagement, IT-Leistung und -Kosten, Kundenbeziehungen, Lieferkette und Geschäftsabläufe, Personalmanagement

Kontaktieren Sie uns!