Direkt zum Inhalt

IBM Systems and Technology Group

Icon Smarter computing

IBM hat begonnen eine neu entstehende Ära der Informationstechnologie zu beschreiben: Smarter Computing. Innovation beim Systementwurf ist seit Langem ein Markenzeichen von IBM. Die Unternehmensgeschichte ist geprägt von Innovationen und Veränderungen, die sich in fantastischen Fortschritten bei der Datenverarbeitung äußerten.

Unsere Welt wird immer intelligenter. Neue Verkehrssysteme vermeiden Staus und moderne Verbrauchsüberwachungssysteme verringern in intelligenten Stromnetzen unseren Energieverbrauch. Dadurch werden wichtige Ressourcen, wie Zeit, Energie und Kosten gespart.
Diese Fortschritte sind möglich, weil fast jedes Objekt, jeder Prozess oder jedes natürliche System unserer Welt mit digitaler Intelligenz ergänzt werden kann. Allerdings herrscht Ungleichheit in der Entwicklung. Denn während einzelne Systeme immer intelligenter und leistungsfähiger werden, ist der größte Teil der weltweiten Infrastruktur − mobile Endgeräte, PCs, Server, Rechenzentren,Software und die dafür nötigen Prozesse − häufig immer noch langsam, ineffizient und ungenügend gerüstet für die Aufgaben der Zukunft.

Mit der Initiative Smarter Computing bündelt IBM die gesamte Expertise des Unternehmens über verschiedene Geschäftsbereiche hinweg. Sie zeigt den Weg hin zu einer flexiblen, effizienten und automatisierten Infrastruktur.

Facts & Forecasts

Smarter Hardware bei IBM

1. IBM Systems

IBM bietet verschiedene Systeme an, die den heutigen Anforderungen von Systemen gerecht werden und sich dabei für zukünftige Anwendungen skalieren lassen. Dazu gehören:

Allerdings genügen heute traditionelle Ansätze für die Analyse und Optimierung von Unternehmen nicht mehr. Daher benötigen Firmen eine Strategie die Vorhersagen für die Zukunft treffen und Abläufe dahingehend anpassen kann. Die vorhandenen Geschäftsprozesse müssen dafür erkannt, miteinander verknüpft und optimiert werden, um effizienter zu handeln. Diesen Anforderungen werden die IBM Smart Analytic Systems gerecht, die darauf ausgerichtet sind Informationen in einem festgelegten Zeitrahmen in echte Geschäftseinblicke umzuwandeln.

2. IBM Speicherlösungen

Mit Hilfe von IBM System Storage Lösungen können Kosten, sowie die Komplexität für die Verwaltung großer Datenmengen reduziert werden, während gleichzeitig bei zunehmendem Datenwachstum die Produktivität der Administrationsmitarbeiter und des Speicherplatzes erhöht wird. Dazu gehören:

3. IBM Sicherheitsmerkmale

Die Sicherheit von Daten ist eines der Hauptthemen in der heutigen Zeit. IBM hilft Unternehmen dabei Geschäftsprozesse und tägliche Abläufe sicherer zu machen, sowie den Herausforderungen hinsichtlich Komplexität, Compliance und Kosten zu begegnen.

IBM Sicherheitsmerkmale sind zum Beispiel:

Referenzkunden
KDRS/RZRS
Medio Systems
Dataport
Junghans Unternehmensgruppe

Pressemitteilungen
Datum Titel
08 Dez 2011 Rechenzentrum der Region Stuttgart erweitert IT-Infrastruktur mit neuem IBM zEnterprise-Großrechner
16 Nov 2011 IBM kündigt die nächste Generation von Supercomputern an
28 Okt 2011 Neue IBM Einstiegsserver: Große Leistung – kleiner Preis
27 Okt 2011 Medio Systems setzt auf IBM Technologie
24 Okt 2011 Dataport setzt auf IBM Großrechner-Technologie für zukunftsorientierten IT-Servicebetrieb
19 Okt 2011 IBM stellt neue Systeme für intelligentere IT-Infrastruktur vor
12 Sep 2011 Junghans Unternehmensgruppe setzt auf IBM Speicherlösung für moderne IT-Infrastruktur

Kontakt für Pressemappen

Hans-Juergen Rehm
Unternehmenskommunikation
IBM Deutschland, Systems and Technology Group: Supercomputing, Software: Anwendungsentwicklung, Systems Management, Sicherheit, Banken, Versicherungen und Region Berlin
+49 7034 15 1887
+49 171 5566940
hansrehm@de.ibm.com

Geraldine Schurek
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
IBM Deutschland
+49 7034 15 3606

Geraldine.Schurek@de.ibm.com

Kontaktieren Sie uns!