Direkt zum Inhalt

Watson-Technologie für DNA-basierte personalisierte Krebstherapie

Das New York Genome Center und die IBM Watson Group entwickeln Watson für die personalisierte Medizin weiter

New York | Wien - 20 Mär 2014:

Das New York Genome Center (NYGC) und IBM gaben gestern Abend europäischer Zeit eine Zusammenarbeit bekannt, um die IBM Watson-Technologie als Hilfsmittel für die DNA-basierte personalisierte Krebstherapie einzusetzen.

IBM Watson to Help Unlock Life-saving Insights from Cancer Patient DNA

Als Cloud-basierte Anwendung soll sie Onkologen zunächst bei der Entwicklung von individuellen Behandlungsstrategien für Gehirntumore unterstützen, die spezifisch auf den genetischen Code des Tumors abgestimmt sind. Dazu wird Watson von Wissenschaftlern des NYGC mit umfassenden Genanalysedaten sowie mit dem aktuell verfügbaren Wissen aus der Biomedizin und der Medikamentenforschung ausgestattet. Das System wird all diese Informationen bei der Analyse eines spezifischen Krankheitsfalls nutzen. Zudem lernt das System kontinuierlich aus neuen Fällen und Erkenntnissen der medizinischen Genomik hinzu. Dem NYGC sind zahlreiche namhafte Universitäten und Forschungsinstitutionen angeschlossen, darunter die Columbia University, die Rockefeller University und das Memorial Sloan-Kettering Cancer Center.

Weitere Informationen

Fotodownload

Kontaktinformation

Mag. Christina Laggner
Pressesprecherin IBM Österreich
Tel: +43-1-21145 4120
Mobil: +43-664-6186875
christina.laggner@at.ibm.com

Verwandte XML-Feeds
Themen XML-Feeds
Analytics
Business partners
Cloud Computing
Healthcare and Life Sciences
No description at this time.
Smarter Planet

Kontaktieren Sie uns!